Bischof Hermann Glettler

Beiträge zum Thema Bischof Hermann Glettler

Glaube & Spiritualität
Fotoarbeit von H. Glettler aus der Serie „wasted lives“, 2021.

Ostergedanken von Bischof Hermann Glettler
Schauplatz Osterlicht

Licht-Schauplatz Nr. 1: Ein Vormittag im Caritas Sozial Zentrum in Uderns im Zillertal. In diesem Haus für Kinder, Menschen mit Beeinträchtigungen, Eltern-Kind Gruppen und Angehörigen von Demenzerkrankten herrscht im Regelbetrieb Leben pur – jetzt ist es eingeschränkt durch die Corona-Maßnahmen. Das Haus mit seinen vielen Hilfsangeboten ist ein Schauplatz gelebter Menschlichkeit. Mein Besuch hat im Integrationskindergarten begonnen. Im Begrüßungslied wurde mit kindlicher Begeisterung die...

  • 04.04.21
Kirche hier und anderswo
Mit 447 Kerzen wurde in Innsbruck am Silvestertag der Corona-Toten Tirols gedacht. Der Gedenkakt mit Bischof Hermann Glettler (rechts), Landeshauptmann Günther Platter (links) und weiteren VertreterInnen von Religionsgemeinschaften und Institutionen stand unter dem Titel „Mit dem Licht der Zuversicht in das neue Jahr 2021“.

Zum Jahreswechsel
Licht der Zuversicht

Die österreichischen Bischöfe blicken in ihren Jahresschluss-Ansprachen auf 2020. Ganz im Zeichen der Corona-Pandemie standen die Predigten der österreichischen Bischöfe zum Jahreswechsel. Der Vorsitzende der Bischofskonferenz und Salzburger Erzbischof Franz Lackner würdigte den Einsatz der Heldinnen und Helden in Krankenhäusern, Altenheimen und Betrieben, die das Notwendige des Lebens bereitstellen“. Kardinal Christoph Schönborn feierte den Jahreswechsel im fast menschenleeren Wiener...

  • 06.01.21
Gesellschaft & Soziales
„Meine Intention ist zu vermitteln, aufmerksam zu machen und damit einen kleinen Beitrag zu leisten, dass möglichst viele Augen, Herzen und Hände sich öffnen“, erklärt Bischof Hermann Glettler seinen Besuch auf der Insel Lesbos.
Im Bild zu sehen das Lager Kara Tepe bei Sonnenaufgang.

Bischof Hermann Glettler berichtet von den Zuständen auf Lesbos
Fluchtursachen nicht die Flüchtenden bekämpfen

Mit Vertreter/innen der Initiative „Courage: Mut zur Menschlichkeit“ und des Vereins „Flüchtlingshilfe Doro Blancke“ war Bischof Hermann Glettler auf der griechischen Insel Lesbos. Der dreitägige Besuch war Faktencheck und adventliche Herbergsuche zugleich. Das Fazit des Bischofs: Gemeinsames Handeln ist gefragt, 100 Familien sollten noch vor Weihnachten aufgenommen werden. Wie sieht die humanitäre Situation vor Ort aus? Bischof Hermann Glettler: Nach den Regenfällen der vergangenen Woche ist...

  • 17.12.20
Glaube & Spiritualität
Bischof Hermann Glettler von Innsbruck (Bild) und P. Martin Riederer, OPraem. (Wilten) verfassten ein „Corona-Gebet“.

Bischof Hermann Glettler
Gebet in der Coronakrise

In Zeiten der Pandemie um Gottes Beistand bitten. Du Gott des Friedens, unfassbare Ereignisse erschüttern unsere Zeit. Überall Ohnmacht und Nervosität, Unsicherheit und Empörung. Die täglichen Corona-Meldungen belasten und ermüden. Erklärungen und Debatten greifen zu kurz, sind oft trostlos und banal. Und dazu noch sinnlose Gewalt, Terror und Angst. Du Gott der Nähe, hilf uns, auf Deine leise Gegenwart zu achten und unsere Dörfer und Städte als Orte lebendiger Begegnung zu bewahren. Schau auf...

  • 02.12.20
Glaube & Spiritualität
Trost ist keine Allerwelts-Formel. Sondern ein Begleiten und Ermutigen von anderen. Das kann man am besten erleben mit Hilfe der eigenen Wunden, eigenen Erfahrungen und eigenen Empfindungen. Es geht darum, einen Raum aufzumachen, in dem sich jemand geschützt und geborgen seiner Trostlosigkeit stellen kann.
3 Bilder

Zeit für Trost
Wege aus der Verlorenheit - Interview mit Bischof Glettler

Der Tiroler Bischof Hermann Glettler spricht im Interview mit dem SONNTAG über mögliche Wege aus der Verlorenheit, über die er auch in seinem neuen Buch schreibt. Wie kann der Weg aus der Verlorenheit gelingen? Was tröstet uns?Bischof Glettler: Kurz auf den Punkt gebracht: Wirklich getröstet wird der Mensch, wenn er nicht nur den eigenen Trost sucht. Sondern wenn er sagt, ich kann auch trotz eigener Beschränktheit und Grenzen, eigener Sorgen jemanden anderen trösten. Damit kommt man weg von...

  • 07.10.20
Glaube & Spiritualität
Bischof Hermann Glettler bei seiner Predigt in der Wallfahrtskirche Götzens.
2 Bilder

Bischof Hermann Glettler zum 80. Todestag des seligen Pfarrers Otto Neururer
Mutige machen Mut

Predigt von Bischof Hermann Glettler zum 80. Todestag des seligen Pfarrers Otto Neururer, 30. Mai 2020 in Götzens, Lesung: Apg 28,16-31, Evangelium: Joh 21,20-25 „Otto Neururer wurde am 25. März 1882 in Piller geboren. Nach seiner Priesterweihe im Jahre 1907 wirkte er an verschiedenen Tiroler Orten als Kooperator, durch 14 Jahre als Benefiziat an der Propsteikirche St. Jakob in Innsbruck. Im Jahre 1932 wurde er zum Pfarrer hier in Götzens bestellt. Am 15. Dezember 1938 wurde Otto Neururer...

  • 05.06.20
Gesellschaft & Soziales
Bischof Hermann Gletter in Videokonferenz mit den 7. Klassen des Paulinums.

Außergewöhnliche Begegnung mit dem Bischof im Paulinum: Diesmal besuchte er die SchülerInnen virtuell
Videokonferenz mit dem Bischof

Ein Bildschirm, ein Bischof, 54 SchülerInnen: Bischof Hermann Glettler hat vor kurzem die SchülerInnen der 7. Klassen des Bischöflichen Gymnasiums Paulinum zu einer Videokonferenz getroffen. Jugendseelsorger Kidane Korabza und Prof. Theresa Geiger moderierten das virtuelle Treffen. Ein Bischofsbesuch der 7. Klassen steht jedes Jahr fix auf dem Programm des Paulinums. Und es schien beinahe so, als würde dieses Jahr die Corona-Pandemie dazwischen kommen. Doch damit wollten sich Jugendseelsorger...

  • 06.05.20
Glaube
Gnadenbild Maria Hilf von Lucas Cranach d.Ä., nach 1537, 
Dom St. Jakob zu Innsbruck.

Die Bischöfe von Innsbruck und Bozen-Brixen laden ein zum Angelusgebet
Miteinander im Gebet verbunden

Die Bischöfe Hermann Glettler (Innsbruck) und Ivo Muser (Bozen-Brixen) laden dazu ein, in der Zeit der Coronakrise jeden Tag um 12 Uhr das Angelusgebet zu beten. In einem Aufruf, der am 19. März allen Ausgaben des Tiroler Sonntag beiligt, schreiben sie:Das ANGELUS-Geläut der Kirchenglocken ist eine Einladung zum Gebet. In der aktuellen Krise greifen wir diese Tradition auf und beten täglich um 12 Uhr den ENGEL DES HERRN. Ganz Tirol macht bei dieser Gebetsgemeinschaft mit. Wir beten für die am...

  • 18.03.20
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Das Portal meinekirchenzeitung.at wird von Kooperation Kirchenzeitungen bereitgestellt.
Powered by PEIQ