Bischof Hermann Glettler

Beiträge zum Thema Bischof Hermann Glettler

Kirche hier und anderswo
Der Innsbrucker Bischof Hermann Glettler hat am 25. April beim Festgottesdienst anlässlich des nahenden 500. Geburtstags des Innsbrucker Diözesanpatrons Petrus Canisius (8. Mai) zu einem „Wiederaufbau-Programm als Aufarbeitung der Pandemie-Folgen“ aufgerufen. Im Bereich von Arbeit, Wirtschaft, sozialem Zusammenhalt und bei der psychischen Gesundheit seien „Menschen mit einem Hirten-Instinkt“ vonnöten, die „das Ganze im Blick haben und ermutigen, über den Tellerrand der eigenen Wohlstands-Bedürfnisse und nationalen Interessen hinauszuschauen“, sagte der Bischof in der Innsbrucker Domkirche.

500. Geburtstag des hl. Petrus Canisius
500 Herzfeuer zum Festjahr

Sammeln, Zuhören, Anpacken. Bischof Glettler für Haltungen, die in Corona-Zeiten wichtig sind. Allen Christen sei ein „Hirtendienst“ aufgetragen, auf den es besonders in Zeiten kollektiver Nervosität und geringer Frustrationstoleranz nicht zu vergessen gelte, mahnte Bischof Hermann Glettler bei einem Festgottesdienst vor dem 500. Geburtstag des hl. Petrus Canisius im Innsbrucker Dom. „Sammeln, nicht spalten! Meinungsverschiedenheiten aushalten, zuhören! Selbst anpacken, nicht nur Skandale...

  • 28.04.21
Kirche hier und anderswo
Mit 447 Kerzen wurde in Innsbruck am Silvestertag der Corona-Toten Tirols gedacht. Der Gedenkakt mit Bischof Hermann Glettler (rechts), Landeshauptmann Günther Platter (links) und weiteren VertreterInnen von Religionsgemeinschaften und Institutionen stand unter dem Titel „Mit dem Licht der Zuversicht in das neue Jahr 2021“.

Zum Jahreswechsel
Licht der Zuversicht

Die österreichischen Bischöfe blicken in ihren Jahresschluss-Ansprachen auf 2020. Ganz im Zeichen der Corona-Pandemie standen die Predigten der österreichischen Bischöfe zum Jahreswechsel. Der Vorsitzende der Bischofskonferenz und Salzburger Erzbischof Franz Lackner würdigte den Einsatz der Heldinnen und Helden in Krankenhäusern, Altenheimen und Betrieben, die das Notwendige des Lebens bereitstellen“. Kardinal Christoph Schönborn feierte den Jahreswechsel im fast menschenleeren Wiener...

  • 06.01.21
Glaube & Spiritualität
Bischof Hermann Glettler von Innsbruck (Bild) und P. Martin Riederer, OPraem. (Wilten) verfassten ein „Corona-Gebet“.

Bischof Hermann Glettler
Gebet in der Coronakrise

In Zeiten der Pandemie um Gottes Beistand bitten. Du Gott des Friedens, unfassbare Ereignisse erschüttern unsere Zeit. Überall Ohnmacht und Nervosität, Unsicherheit und Empörung. Die täglichen Corona-Meldungen belasten und ermüden. Erklärungen und Debatten greifen zu kurz, sind oft trostlos und banal. Und dazu noch sinnlose Gewalt, Terror und Angst. Du Gott der Nähe, hilf uns, auf Deine leise Gegenwart zu achten und unsere Dörfer und Städte als Orte lebendiger Begegnung zu bewahren. Schau auf...

  • 02.12.20
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Powered by PEIQ