Flüchtlinigslager

Beiträge zum Thema Flüchtlinigslager

Kirche hier und anderswo
Bischof Hermann Glettler, der sich im Dezember selbst ein Bild der Lage auf Lesbos gemacht hat, ist des Wartens müde.

Bischof Hermann Glettler
Zeit des Wartens zu Ende

Bischof Glettler wandte sich mit einem eindringlichen Appell an die Öffentlichkeit. „Erschüttert von den aktuellsten Berichten und Fotos aus dem Flüchtlingslager auf Lesbos habe ich heute aufgehört, an ein Weihnachtswunder der österreichischen Bundesregierung in der Causa Lesbos zu warten und auf ein solches zu hoffen. Jetzt braucht es entschlossenes Handeln. Alles andere verkommt zu einem unverantwortlichen Alibi. Ich wende mich mit diesem Statement an alle politischen...

  • 22.01.21
Kirche hier und anderswo
Das Flüchtlingslager Kara Tepe auf Lesbos in Griechenland – im Bild die Familienzelte – hat der Innsbrucker Bischof Hermann Glettler Anfang Dezember besucht. Er wollte damit bewusst hinschauen „auf eine der größten humanitären Katastrophenschauplätze Europas“.
2 Bilder

Lokalaugenschein im Flüchtlingslager
Nicht mehr wegschauen

Auf Lokalaugenschein im Flüchtlingslager Kara Tepe auf Lesbos in Griechenland war Bischof Hermann Glettler. Seine Eindrücke münden in einem Aufruf. Der Innsbrucker Bischof Hermann Glettler hat Anfang Dezember die griechische Insel Lesbos besucht und sich vor Ort ein Bild vom Elend der rund 9000 Flüchtlinge gemacht. Angesichts der erschütternden Situation appellierte der Bischof einmal mehr an die österreichische Bundesregierung, Flüchtlinge aus Lesbos aufzunehmen. Sein Besuch vor Ort sei kein...

  • 16.12.20
Kirche hier und anderswo

Flüchtlingslager Moria
Brennendes Elend

Die österreichischen Bischöfe beziehen Stellung nach der Brandkatastrophe im griechischen Flüchtlingslager Moria – in Auszügen: Mit größter Sorge und Betroffenheit erfüllen uns die dramatischen Szenen, die sich derzeit im niedergebrannten Flüchtlingslager Moria auf der griechischen Insel Lesbos abspielen. Die schon zuvor katastrophale Situation tausender Fluchtreisender hat sich dort zu einem wahren Alptraum verschärft. Verzweifelt umherirrende Frauen, Männer und Kinder – schutzlos, obdachlos...

  • 16.09.20
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Powered by PEIQ