Ausgabe 27 / 11.07.2021

Beiträge zum Thema Ausgabe 27 / 11.07.2021

Menschen & Meinungen

Leserbriefe
Wohlfühl-Nest

Mit ihrem Wohlfühl-Nest hat eine Amsel in der Urbani-Kapelle nahe der Burg Deutschlandsberg den Gekreuzigten „gekrönt“. Herbert Pratter aus St. Nikolai ob Draßling hat bei einer Wanderung diese nette Entdeckung gemacht.

  • 13.07.21
Menschen & Meinungen

Leserbriefe
Die betenden Menschen

Zu „40 Jahre und dann Schluss?“, Nr. 24 Es ist unglaublich, was die vielen betenden Menschen, wie ich sie zusammen mit anderen vor sieben Jahren erlebt habe, und die Stille, die Beschaulichkeit, die wenigen betenden Menschen, als wir letzte Woche mit dem Reisebus in Medjugorje waren, bewirken können. Ich freue mich schon darauf, den Friedensdialog fortzusetzen. Traude Enzinger, Oberzeiring

  • 13.07.21
Menschen & Meinungen

Leserbriefe
In Schwung bringen – wann?

Zu: Sonntagsöffnung Der Antrag der Neos für die „Liberalisierung der Ladenöffnungszeiten“ ist eine Ohrfeige für das jahrelange Bemühen der Gewerkschaften und Kirchen bezüglich eines arbeitsfreien Sonntags dort, wo es möglich ist. Der Handel kann auch von Montag bis Samstag wieder in „Schwung gebracht werden“. Der Sonntag ohne Erwebsarbeit schafft Lebensqualität durch gemeinsame freie Zeit, daher ist der aktuelle Vorstoß der Neos aus meiner festen Überzeugung abzulehnen. Dr. Wolfgang Himmler,...

  • 13.07.21
Bewusst leben & Alltag

Steirischer Kochtopf
Schwarzbeernocken

1 kg Heidelbeeren (Schwarzbeeren), 50 dag griffiges Mehl, Prise Salz, 750 ml Milch, ausreichend Butter oder Butter-schmalz zum Ausbacken, Staubzucker zum Bestreuen. Die gewaschenen Heidelbeeren in einer Schüssel mit Mehl und Salz vermengen. Milch kurz aufkochen lassen und so viel über die Beeren gießen, dass ein leichter Nockenteig entsteht. In einer großen Pfanne ausreichend Butterschmalz erhitzen. Aus der Masse mit Hilfe eines Löffels Nockerl stechen, ins heiße Fett einlegen, vorsichtig...

  • 08.07.21
Kirche hier und anderswo

Bischöfliche Internat
Maturantenverabschiedung

16 junge Mädchen waren es im Jahr 2016, die als „Pionierinnen“ ins Bischöfliche Internat Augustinum einzogen – erstmals in der mehr als 190-jährigen Geschichte wurden damit Jugendliche beider Geschlechter in die Nachfolgeeinrichtung des „Fürstbischöflichen Knabenseminars Carolinum-Augustineum“ aufgenommen. Nach fünf Jahren ihrer schulischen Ausbildung wurden nun Anfang Juni nach Absolvierung ihrer Reifeprüfung acht von ihnen – gemeinsam mit sechs Burschen – feierlich aus dem Internat...

  • 08.07.21
Bewusst leben & Alltag
3 Bilder

Superstoff aus der Natur

Wasser bedeckt über 70 Prozent der Erdoberfläche. Über 97 Prozent davon sind Salzwasser und weniger als drei Prozent Süßwasser, davon zwei Drittel gefroren in Gletschern und Polen, nur ein Drittel der weltweiten Süßwassermenge steht als Trinkwasser zur Verfügung. Ob Regen, Hagel, Schnee, Nebel, Grundwasser, Bäche, Flüsse, Seen, Meere, Ozeane, Gletscher, Pole – die Wassermenge bleibt immer konstant. Es verschwindet nichts, und es kommt nichts hinzu, aber Wasser verändert sich, vor allem durch...

  • 08.07.21
Pfarrleben

Religionsunterricht
Leibnitz

Die Kinder der Volksschule I Leibnitz bemalten mit ihrer Religionslehrerin Angelika Kicker und Schulassistentin Karin Kaplan T-Shirts. Mit großem Eifer und viel Kreativität gestalteten sie diese mit religiösen „Schlagworten“ – und waren sichtlich stolz auf ihr Werk. Foto: Volksschule

  • 08.07.21
Pfarrleben

Pfarre Öblan

Sein Silbernes Priesterjubiläum feierte am 27. Juni Pfarrer Andreas Lechner in der Pfarrkirche Öblarn. Elisabeth Rexeis, die die Festpredigt hielt, legte den Lebensweg von Pfarrer Lechner als eine Bergtour mit Gott dar. Die Feiergemeinde wurde auf diese imaginäre Wanderung mitgenommen. Familie, Freunde, PGR, Bürgermeister und Kindergartenkinder gratulierten dem Leiter des Seelsorgeraumes Oberes Ennstal.

  • 08.07.21
Pfarrleben

Pfarre Judenburg-St. Magdalena

Vier Monate konnte Pfarrer Ferdinand Kochauf (2. v. l.) nach einem schweren Unfall das Krankenbett nicht verlassen. Es war daher eine besondere Freude für die Pfarrgemeinde, dass er seinen 85. Geburtstag bei einem von Pfarrer Martin Trummler (links) geleiteten Festgottesdienst feiern konnte. Pfarrer Kochauf dankte allen herzlich, die ihn auf seinem Leidensweg begleitet haben. Peter (2. v. r.) und Irene Guggenberger (rechts) gratulierten im Namen des PGR.

  • 08.07.21
Pfarrleben

Pfarre Kobenz

Vor kurzem hatte Karl Natiesta (vorne rechts), Pfarrer vom Pfarrverband Kobenz–St. Lorenzen, sein 40-jähriges Priesterjubiläum. Kristina Troger, PGR-Obfrau von St. Lorenzen bei Knittelfeld, dankte am Ende eines Gottesdienstes für sein Wirken in beiden Pfarren. Als Überraschung „entführten“ ihn beide PGR-Teams zu einem gemeinsamen Mittagessen.

  • 08.07.21
Kirche hier und anderswo
In Amazonien zeigt sich die Lage in der Corona-Pandemie besonders dramatisch. Die indigenen Völker scheinen unerwünscht. Die Fachtagung Weltkirche orientierte sich am Papstschreiben „Fratelli tutti“ und am Schlussdokument der Amazonien-Synode.
2 Bilder

„Wir“ statt globaler Egoismus

Für ein neues WIR – Auf dem Sprung zu einer neuen Lebensweise. Weltkirche-Tagung blickt auf die weltweiten Auswirkungen der Corona-Pandemie. Die Bedeutung von Gemeinschaft unterstrich Militärbischof Werner Freistetter, Weltkirche-Referent der Bischofskonferenz, bei der Eröffnung der Online-Tagung am 3. Juli. So wunderbar der Technologieschub durch die Corona-Pandemie sei, weil virtuelles Zueinanderfinden ermöglicht wurde, so sehr sei die Pandemie auch Brennglas für die globalen...

  • 07.07.21
Serien

Ferien
FerienMitmachAktion

Die 9-jährigen Zwillinge Frieda und Fred erleben einen außergewöhnlichen Sommer. Du kannst ihnen helfen, die grantige Fee in eine gute zu verwandeln! Frieda Ein Mädchen, wie viele andere auch? Keineswegs! Frieda ist neun Jahre alt und wohnt mit ihrer Familie in einer mittelgroßen Pfarrgemeinde der Steiermark. Mama, Papa und ihr Zwillingsbruder Fred bewohnen ein kleines Einfamilienhaus am Ortsrand. Frieda ist bekannt dafür, dass sie immer Gesprächsstoff liefert. Was das heißt? Die Leute reden...

  • 07.07.21
Kirche hier und anderswo
Tanzten in die Zukunft hinein: Studierende der KPH Graz haben mit einer fulminanten Werkstattwoche die „neue“ Normalität gefeiert.

KPH
Wieder Lernen am Du

KPH-Werkstattwoche. Im Wünschen liegt die Kraft. Schallendes Lachen und fröhliche Gesichter auf der Schlosswiese Laubegg. „Es kommt die Zeit (Woh-ho), in der das Wünschen wieder hilft. Es kommt die Zeit (Woh-ho), in der das Wünschen wieder hilft“. Eine Formation von 99 Studierenden der Kirchlichen Pädagogischen Hochschule (KPH) Graz tanzt zum Song der Toten Hosen, der die Sehnsucht nach einer gerechten, friedlichen, moralischen Welt verkündet. Nach langer Phase des Distance-Studierens sorgte...

  • 07.07.21
Kirche hier und anderswo
Vivien begeisterte beim Fest mit den BeGS-Projekten mit der Tanzperformance „Tribual Fusion Bellydance“.

Pfarre Graz-Süd
Für Offenheit und Vielfalt

Begegnungszentrum Graz-Süd. Zwei Projekte fördern Begegnung. Begegnungen und Beziehungen sind der Kitt für den Zusammenhalt unserer Gesellschaft. Das brachte das Begegnungszentrum (BeGS)in der Pfarre Graz-Süd (Seelsorgeraum Graz-Südost) mit einem Fest am 2. Juli lebendig und berührend zum Ausdruck. Vorgestellt wurden zwei neue Projekte, die den Kontakt zwischen Zugezogenen und hier schon lange lebenden Menschen weiter verbessern sollen. Im Projekt „Mischmasch“, das zusammen mit dem Institut für...

  • 07.07.21
Serien
Gott nennt sich selber der „Ich-bin-da“. Wo immer i geh und steh, könnte also ein Ort der Begegnung mit Gott sein. Machen 
wir uns in diesem Sommer gemeinsam auf die Suche …
2 Bilder

Wo i geh und steh ...| Teil 01
Wiege meine Schritte

...beim Spazierengehen Ich bin der Weg und die Wahrheit und das Leben. Johannes 14,6 Wiege meine Schritte Ich kenne mich wenn ich fröhlich bin wenn ich unsicher bin wenn ich verärgert bin wenn ich traurig bin wenn ich kreativ bin wenn ich verliebt bin wenn ich verlassen bin wenn ich müde bin … Fast immer gilt es, einen Schritt zu machen. Immer wird er sich anders anfühlen. Dennoch gehe ich ihn: fröhlich, unsicher, verärgert, traurig, kreativ, verliebt, allein, müde … Gott,...

  • 07.07.21
Kirche hier und anderswo
Schlicht, funktionell, würdevoll. Bischof Wilhelm 
Krautwaschl segnete die neue Zeremonienhalle am Grazer St.-Peter-Stadtfriedhof.
17 Bilder

Neue Zeremonienhalle
Würdevoller Neubau

Neue Zeremonienhalle am St.-Peter-Stadtfriedhof in Graz. Nicht ganz ein Jahr hat es gedauert, bis die alte Zeremonienhalle am St.-Peter-Stadtfriedhof durch einen Neubau ersetzt wurde. Die Halle aus den 1970er-Jahren war weder beheiz- noch kühlbar und somit kaum mehr gut zu nutzen. Die Bauarbeiten an der neuen Zeremonienhalle, die von den ArchitektInnen Gernot und Veronika Hofrichter-Ritter geplant worden war, dauerten von Oktober 2020 bis Juni 2021. Bauherr ist die Grazer Stadtpfarre zum...

  • 07.07.21
Pfarrleben
Wie nah Armut und Reichtum in unserer Gesellschaft beieinander liegen, zeigt die Installation jetzt in St. Lambrecht. Bei der Eröffnung v. l. Prior P. Gerwig Romirer, Gertrude Grossegger, Katrin Windischbacher (Familienreferat) und Dagmar Bojdunyk-Rack (Rainbows).

St. Lambrecht
Reichtum versus Armut

Sechs Silhouetten aus Stahl zeigen Arm und Reich. Einen Augenblick innehalten und exemplarische Figuren betrachten. Sind sie arm oder reich? Prior P. Gerwig Romirer sowie die Projektleiterinnen Dagmar Bojdunyk-Rack und Katrin Windischbacher eröffneten am 4. Juli die Wanderausstellung „Reichtum versus Armut“ im Stift St. Lambrecht. Sechs Silhouetten aus Stahl – Kinder, junge Erwachsene, ältere Erwachsene, jeweils als Paar dargestellt – sind als arm und reich vereint. Die Kunstinstallation des...

  • 07.07.21
Texte zum Sonntag
2 Bilder

15. Sonntag im Jahreskreis | 11. Juli 2021
Meditation

Frieda, Fred und die Fee Frieda und Fred sind unternehmungslustige Zwillinge. Langeweile kennen sie nicht, denn sie wissen in ihrer Freizeit immer etwas anzufangen. Zum Beispiel ministrieren sie regelmäßig in der Pfarrkirche. Es gibt kaum einen Sonntag, an dem nach dem Gottesdienst nicht über die beiden gesprochen wird: „Fred, der Lauser, hat heute wieder zur Wandlung aufs Glockenläuten vergessen“ oder „Wahrscheinlich hat Frieda wieder die Seite im Messbuch verblättert! Das wird sie doch nicht...

  • 07.07.21
Menschen & Meinungen

Vorgestellt
Christian Schleicher, Orgelklang Apfelland

Vielleicht nur eine „kleine Liebhaberschaft“, ein eher elitäres Publikum könnten reine Orgelkonzerte anziehen. Das Programm „Orgelklang im ApfelLand und Pöllauer Tal“ mische daher die „Königin“ mit anderen Instrumenten und Gesang und mache so den Zugang für die Zuhörer einfacher. Das erwägt einer der Hauptorganisatoren dieses oststeirischen Orgelsommers, der in Pöllau lebende Pensionist Mag. Christian Schleicher. Heimleiter an der damaligen Bundessportschule Schloss Schielleiten bei Stubenberg...

  • 07.07.21
Kirche hier und anderswo
Die steirischen Pfarrhaushälterinnen trafen sich nach langer coronabedingter Pause zur Wallfahrt im Seelsorgeraum Schilcherland.

Gemeinsam unterwegs

Wallfahrt der Pfarrhaushälterinnen nach Stainz. Die heurige Schlusswallfahrt führte die steirischen Pfarrhaushälterinnen nach Stainz. Nach einem herzlichen Empfang durch die Haushälterinnen der weststeirischen Pfarren feierte der Geistliche Assistent der Berufsgemeinschaft und Pfarrer des Pfarrverbandes Stainz–Bad Gams, Franz Neumüller, mit mitgereisten Priestern und den Pfarrhaushälterinnen die heilige Messe. Mit pointierten Geschichten erläuterte Kanonikus Neumüller bei einer Kirchenführung...

  • 07.07.21
Menschen & Meinungen

Steirer mit Herz
Hemma und Sepp Maier

Noch viel mehr brauche man sich im Alter, meint Hemma Maier, die mit ihrem Mann, dem Heimatdichter Sepp Maier, das Diamantene Ehejubiläum feierte (wir berichteten). „Sich gegenseitig achten und verstehen!“, rät sie. Man ergänze sich in der Ehe gut. Vor allem junge Leute sollen sich in Krisen nicht so schnell trennen, sondern „darüber schlafen; in ein paar Tagen schaut es anders aus“. Im Pfarrhof von Graden bei Köflach, wo ihre Mutter Pfarrhaushälterin und ihr Onkel Josef Schmidt Pfarrer waren,...

  • 07.07.21
Kirche hier und anderswo
Die KJ Weiz war mit einem Weihnachtssingen im LKH Graz und ihrem Umweltschutz-DIY gleich zweimal beim Petrus-Award erfolgreich.

Katholische Jugend
Ideen, Action, Preise

Birthday-Forum mit Petrus-Award für besonders gelungene Projekte. Endlich wieder ein Treffen in Präsenz! Das Jugendforum, die Jahreshauptversammlung der Katholischen Jugend Steiermark, samt Petrus-Award-Verleihung im Rahmen des Jubiläums „75 Jahre Katholische Jugend“ fand am 3. Juli in der Pfarre Kapfenberg-St. Oswald statt. Einander wieder gemeinsam treffen zu können, bereitete allen große Freude. Am Vormittag ging es eher ruhig zu. Nach einer Wortgottesfeier in der Pfarrkirche versammelten...

  • 07.07.21
  • 1
  • 2
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Powered by PEIQ