Ausgabe 24 / 20.06.2021

Beiträge zum Thema Ausgabe 24 / 20.06.2021

Kirche hier und anderswo
2 Bilder

Medjugorje
40 Jahre und dann Schluss?

Der bevorstehende Jahrestag der Erscheinungen in Medjugorie könne nervös machen, erwägt der Grazer Toni Gölles, der viele Pilgerfahrten begleitet hat. Das erste Mal in Medjugorje sei schon etwas Besonderes gewesen. „Das ist der Ort, genau da erscheint die Mutter Gottes“, habe er nach der langen Fahrt im Bus gefühlt beim Erblicken der Türme. In der Kirche habe er sich „hingesetzt und zu weinen angefangen“. Bis heute wisse er nicht, warum. Aber mehrere Leute haben ihm ihr erstes Mal ähnlich...

  • 22.06.21
Glaube & Spiritualität
In der Benediktinerabtei Seckau (Bild oben)machten die Pilgernden bei Abt Johannes Fragner am 7. Juni Station, ehe sie der Weg weiter nach 
St. Lambrecht führte. Zur Wiederbelebung des vom Baltikum bis nach Rom führenden Pilgerweges wurde der internationale Verein „Associazione Europea Romea Strata“ gegründet.

Zu Fuß durch Europa

ROMEA STRATA. Durch die Steiermark führt eine Pilgerwanderung von Krakau nach Aquileia. Europa ist reich an Pilgerwegen. Sie geben Auskunft vom tiefen Glauben der Menschen durch die Jahrhunderte. Dazu gehört die fast vergessene ROMEA STRATA, die von der Ostsee bis nach Rom führt. Mit einer 47-tägigen internationalen Pilgerwanderung vom polnischen Krakau bis ins italienische Aquileia wird derzeit dieser Weg wieder beschritten und ins europäische Gedächtnis gerufen. Er führte im Juni auch über...

  • 17.06.21
Kirche hier und anderswo
Mit einer Aktion auf dem Grazer Karmeliterplatz machte das „Netzwerk für Moria“ auf die humanitär-katastrophale Situation geflüchteter Menschen auf den griechischen Inseln aufmerksam. Ein fahrbares Gerüst mit einem Zelt erinnerte an das Herumgeschobenwerden Betroffener von einem Lager ins andere.

Aktion
Wir haben Platz

Netzwerk für Moria. Aktion auf dem Grazer Karmeliterplatz. Ein fahrbares Gerüst, auf dem sich ein Zelt befindet. Ein durchaus ungewohnter Anblick, der sich den Menschen am Grazer Karmeliterplatz auftut. Dort wird es über den Platz geschoben, symbolisch für die Situation geflüchteter Menschen vor den Toren Europas: „Sie werden von einem Lager ins nächste gebracht“, so der Initiator dieser Idee Frank Moritz-Jauk, Pastor der evangelisch-methodistischen Kirche in Graz. Die Mitgliedsstaaten der...

  • 17.06.21
Bewusst leben & Alltag

Steirischer Kochtopf
Oststeirische Kassuppn

50 g Butter 50 g Zwiebel 50 g Dinkelschrot mittelfein 50 g Käse gerieben 1/8 l Sauerrahm 1 l Gemüsesuppe Salz Schnittlauch. Die feingeschnittene Zwiebel in Butter kurz anlaufen lassen, den Dinkelschrot dazugeben und kurz durchrösten, mit Gemüsesuppe aufgießen und gut verkochen lassen. Vor dem Anrichten den geriebenen Käse und Rahm dazugeben, eventuell nachsalzen, dann mit Schnittlauch bestreuen. Aus: Vorauer Kochbuch

  • 17.06.21
Bewusst leben & Alltag
Das Klangspiel aus Schwemmhölzern ist ein Höhepunkt des Familienwanderweges.
4 Bilder

Familie
Station 1: An der Hand

Zum Kennenlernen die erste von 16 Rast- und Spielstationen. Wer den Familienwanderweg „Alles Familie! Beziehungen auf der Spur“ in Zeutschach, Naturparkregion Zirbitzkogel Grebenzen, noch nicht kennt, hier ist zum Kennenlernen die Station 1 (kurzer Weg): AN DEINER HAND. „Irgendwie geben alle die Richtung vor. Einmal er, einmal sie. Und irgendwie: Jeder jedem. Lust zu spielen? Der oder die Älteste unter uns vertraut nun einem Kind. Wichtig ist: Wir würfeln uns ganz wild durcheinander. Die...

  • 17.06.21
Pfarrleben
Gipfelkreuz für die Wetterin (1530 Meter)

Mariazell
Gipfelkreuz für die Wetterin

Die Schülerinnen und Schüler der Polytechnischen Schule Mariazell fertigten unter Anleitung von Werklehrer Stefan Schimmer für die Sektion Mariazellerland des Österreichischen Alpenvereins ein neues Gipfelkreuz für die Wetterin (1530 Meter) an. Das alte Kreuz wurde im Jahr 2020 durch einen Blitzschlag zerstört. Am 9. Juni wurde das Kreuz von elf Schülern auf dem Gipfel aufgestellt. Eingeweiht wird das Gipfelkreuz bei der 140-Jahrfeier der Sektion Mariazellerland des Alpenvereins am 22....

  • 17.06.21
Kirche hier und anderswo
Lebenswelten (v. l. n. r.): Prior Paulus Kohler, Adolf Inzinger (Leiter Ordensprovinz), Frank Prassl (Leiter Lebenswelten) und Mario Filoxenidis (EUCUSA).

Barmherzige Brüder
Zufriedene Mitarbeitende

Hoch motiviert. Im Rahmen der Mitarbeiterbefragung, die in allen Einrichtungen der Barmherzigen Brüder Österreich heuer durchgeführt wurde und von der EUCUSA-Consulting GmbH seit Jahren begleitet wird, werden Einrichtungen mit den besten Ergebnissen für ihre Mitarbeiterorientierung ausgezeichnet. Die „Lebenswelten der Barmherzigen Brüder – Steiermark“ sind auch dieses Jahr unter den besten drei Einrichtungen, wie auch 2009, 2012 und 2015. „Wir freuen uns sehr über die hohe Beteiligung an der...

  • 17.06.21
Glaube & Spiritualität
Boutros Rai, Patriarch der mit Rom unierten maronitischen Kirche, unterzeichnete den Aufruf aus dem Libanon.

Solidarität mit Libanon

Bischöfe richten Aufruf an die internationale Gemeinschaft. Aus dem Libanon richtete die Vereinigung der katholischen Patriarchen und Bischöfe einen Hilferuf an die internationale Gemeinschaft und auch an die europäischen Bischofskonferenzen zur Solidarität. Das lange Zeit durch Pluralität und Begegnung auch der Religionen geprägte Land, das auch viele syrische und palästinensische Flüchtlinge und Vertriebene beherbergt, droht durch gravierende politische, wirtschaftliche, soziale und...

  • 17.06.21
Kirche hier und anderswo

Eine Welt
Kurznachrichten

Stefan Haider, Kabarettist und Religionspädagoge, wird Schuldirektor. Wie die Gemeinde Wiener Neustadt bekanntgab, wird der seit zehn Jahren als Schulqualitätsmanager und Religionslehrer an der dortigen Höheren Lehranstalt für Mode tätige Haider ab dem kommenden Schuljahr deren Leitung übernehmen. Der erfolgreiche „Nebenerwerbs-Kleinkünstler“ habe zuletzt immer mehr administrative Aufgaben übernommen und u. a. den neuen Bereich „Grafik und Design“ aufgebaut.Foto: Schramm Geimpfte Mitarbeiter...

  • 17.06.21
Kunst & Kultur

Diagonale
Franz-Grabner-Preis 2020

Im Rahmen der 24. Diagonale in Graz wurde am 10. Juni der mit je 5000 Euro dotierte Franz-Grabner-Preis in den Kategorien Kinodokumentarfilm und Fernsehdokumentarfilm verliehen. Der Preis wurde von Familie Grabner, AAFP, Film Austria, ORF und der Diagonale im Andenken an den ORF-Journalisten Franz Grabner (1955–2015) initiiert. Prämiert wird ein im ethischen und moralischen Sinne verantwortungsvoller und glaubwürdiger Umgang der Filmschaffenden mit ihrem Medium. Die Festrede anlässlich der...

  • 17.06.21
Kirche hier und anderswo

Seelsorge
Den Weg mitgehen

Seelsorge und die Frage nach dem assistierten Suizid. „Gut, dass das mit dem assistierten Suizid auch bei uns kommt, das könnte was für mich sein, wenn die vielen Komplikationen net aufhören“, spricht mich als Krankenhausseelsorgerin ein jahrelang chronisch erkrankter Patient auf die zu erwartende Gesetzesänderung an. So war ich schneller mit dem Thema konfrontiert, als ich vermutet hatte. Auf einer ökumenisch ausgerichteten Tagung für hauptamtliche Krankenhaus- und PflegeheimseelsorgerInnen...

  • 17.06.21
Kirche hier und anderswo
Den Gottesdienst „mit allen Sinnen“ erleben – eine Bereicherung für Menschen mit und ohne Demenz.

Demenz
Mit allen Sinnen feiern

Behelf für Gottesdienstfeiern mit an Demenz Erkrankten. Glaube und Spiritualität sind für Menschen mit demenziellen Erkrankungen oft ein wichtiger Halt in ihrem Leben. „Ökumenische Gottesdienste mit allen Sinnen“ wollen besonders den Bedürfnissen alter Menschen, die unter Gebrechlichkeit und unter Einschränkung der Sinne leiden, gerecht werden. Sie sind so ausgerichtet, dass sie kurz sind, viele Sinne ansprechen und die Feiernden (Betroffene, Angehörige, Betreuende, ehren- und hauptamtliche...

  • 17.06.21
Pfarrleben

Wallfahrt
Altenmarkt bei Fürstenfeld

28 Oldtimer machten sich auf zur Traktor-Wallfahrt der Traktorfreunde aus Altenmarkt. Die Route führte über Deutschkaltenbrunn, Heugraben, Schillingsdorf, St. Michael und Punitz nach Maria Weinberg. Mit Pfarrer Alois Schlemmer feierten die Fahrer den Wallfahrergottesdienst.

  • 17.06.21
Pfarrleben

Familiengottesdienst
Pfarre Pöls

Paula, Magdalena und Laurena gestalteten musikalisch den Familiengottesdienst zum Vatertag in der Pfarrkirche Pöls mit. Pastoralreferentin Gerlinde Mayerl verteilte mit den Ministranten an die Väter Blumentöpfe, aus welchen bei guter Pflege Sonnenblumen wachsen.

  • 17.06.21
Pfarrleben

Abschied
Pfarrer Franz Wolf: Er lebte Gottes Liebe vor

Einen würdigen Abschied in großer Dankbarkeit bereiteten am 10. Juni in Frojach viele Menschen aus den Pfarren Frojach, Niederwölz und Teufenbach ihrem verstorbenen langjährigen Pfarrer Franz Wolf. Der Musikverein Katsch begleitete die Feier musikalisch. Pfarrgemeinderäte und Vertreter der politischen Gemeinden, die Vereine und viele Priesterkollegen gaben ihm das Geleit. Pfarrmitglieder vertrauten auch in den Fürbitten sein Leben und Wirken der Liebe Gottes an, trugen seinen Sarg und...

  • 17.06.21
Menschen & Meinungen
Stoffbänder mit „Sorgenknoten“ im Wind

Leserbriefe
„Sorgenknoten“

An den Ästen von Obstbäumen flatterten Stoffbänder mit „Sorgenknoten“ im Wind, die bei einer Maiandacht in Eggersdorf zur hl. Maria, Knotenlöserin, getragen wurden. „Die Bänder dürfen in Bewegung kommen“, schrieb Elisabeth Wohofsky.

  • 17.06.21
Menschen & Meinungen

Leserbriefe
Sie wickeln die Babys

Zu „Offen gesagt“, Nr. 23 Ich kann dem Beitrag „Offen gesagt: Männer, Väter, Rituale“ nicht zustimmen. Ich sehe, dass es jetzt immer mehr richtige Väter gibt. Väter, die sich bei der Kindererziehung einbringen. Sie schieben die Kinderwägen und wickeln die Babys. Sie gehen zu den Elternsprechtagen und lernen mit den Kindern. Die Rolle der Männer hat sich in den letzten 40 Jahren positiv geändert. Leider gibt es noch immer schwarze Schafe. Daran ist auch die Zuwanderung anderer Kulturen schuld....

  • 17.06.21
Menschen & Meinungen

Leserbriefe
Hilfsangebote nicht ignorieren

Offener Brief an die Österreichische Bundesregierung Die Europäische Integration versöhnte nach dem 2. Weltkrieg verfeindete Staaten und stellt so ein weltweit modellhaftes Friedensprojekt dar. (…) Wir von Pax Christi sind der festen Überzeugung, dass die EU die Herzen ihrer Bürgerinnen und Bürger vor allem als Friedensprojekt gewinnen kann, dazu braucht es eine einheitliche Richtlinie für die Behandlung von Flüchtlingen nach der Genfer Konvention. Österreich muss seinen Anteil an Flüchtlingen...

  • 17.06.21
Glaube & Spiritualität
Auf Reisen in ärmere Länder stoßen wir oft auf sehr einfache Verhältnisse. Aber auch auf Menschen mit viel Freude, Gastfreundschaft und Bereitschaft zum Teilen.

Armut
Nicht selber schuld

Armut ist Folge vieler Egoismen. So Papst Franziskus in seiner Botschaft zum heurigen Welttag der Armen. Papst Franziskus kritisiert eine wachsende Auffassung, wonach arme Menschen selbst schuld an ihrer Lage seien und zunehmend eine Belastung darstellten. Vielmehr seien es die zu vielen „Formen sozialer und moralischer Unordnung“, die „immer neue Formen von Armut hervorrufen“, betont der Papst in seiner am 14. Juni veröffentlichten Botschaft zum fünften Welttag der Armen. „Armut ist nicht das...

  • 16.06.21
Serien
„Was es heute bei uns wirklich braucht, ist eine Assistenz zum Leben, aber keine Hilfestellung zur Selbsttötung“, betont Bischof Krautwaschl bei der Messe zum Tag des Lebens in Graz-St. Leonhard.
2 Bilder

Einander anvertraut | Teil 3
Erwartungen an den Gesetzgeber

Ermutigung zu einem umfassenden Schutz des Lebens und zum Diskurs darüber. Aus der rechtlichen Möglichkeit zum assistierten Suizid darf kein „inneres Sollen“ werden, sagen die katholischen Bischöfe Österreichs. Gespräch mit der Politik In Verantwortung gegenüber den uns so zahlreich anvertrauten Menschen und aufgrund unserer Erfahrung in der Begleitung von Menschen in Krisensituationen suchen wir das Gespräch und den öffentlichen Diskurs mit den politischen Instanzen, die für die neue...

  • 16.06.21
Kirche hier und anderswo
Pfarrer Hans Schrei, der priesterliche Leiter des Seelsorgeraumes Graz-Ost, nimmt die geistlichen Gaben der fünf Pfarren in Empfang – gesammelt in einem riesigen Korb. Jede Pfarre erhält im Gegenzug einen Obstbaum zum Einpflanzen.

Mariatrost
Ein Korb, fünf Bäumchen

Der Seelsorgeraum Graz-Ost feierte in Mariatrost sein Startfest. Die vielfältigen Früchte, die Talente, Fähigkeiten und Besonderheiten der fünf Grazer Pfarren Kroisbach, LKH-Hl. Erlöser, Mariatrost, Ragnitz und St. Leonhard wurden symbolisch in einem großen Korb eingesammelt. Im Seelsorgeraum Graz-Ost sollen diese kostbaren Schätze geteilt werden, damit mehr Menschen davon profitieren können. Der Start dieses Seelsorgeraumes mit Bischof Wilhelm Krautwaschl wurde in der Basilika Mariatrost...

  • 16.06.21
Kirche hier und anderswo
20 Bilder

DSG Steiermark - Stift Rein
1. Steirische Sportwallfahrt

Die Sportwelt war von der Covid-19-Pandemie besonders hart getroffen. Um ein Zeichen der Hoffnung und des Aufbruchs zu setzen, lud die Diözesane Sportgemeinschaft (DSG) gemeinsam mit der Sportunion Steiermark am 13. Juni zur 1. Steirischen Sportwallfahrt ins Stift Rein. Sportunion-Präsident Stefan Herker begrüßte Vertreterinnen und Vertreter der Sportwelt wie SK-Sturm-Spieler Jakob Jantscher, Skicross-Weltcup-Fahrerin Katrin Ofner, Inlineskater-Hockey-Spieler Cory Krenz, Radfahrer Johannes...

  • 16.06.21
Kirche hier und anderswo
Eröffnung. Caritasdirektor Beiglböck, AMS-Landesgeschäftsführerin Lind und Propst Mayrhofer bei der Eröffnung des Café Paul.

Caritas - Vorau
Cafe Paul - Projekt mit Mehrwert

Stiftstaverne Vorau. Perspektivenwechsel für Langzeitarbeitslose. Beschäftigung, Nachhaltigkeit und ein köstlicher Kaffee: Das neu eröffnete Café Paul der Caritas Steiermark im Stift Vorau vereint all dies. Mit viel Stil und Second-Hand-Möbeln eingerichtet, wird den Besucherinnen und Besuchern des Stiftes Vorau eine kulinarische Stärkung von jenen Menschen serviert, die im regulären Arbeitsmarkt nicht leicht Fuß fassen können, etwa aufgrund ihres Alters, wegen ihres gesundheitlichen Zustandes...

  • 16.06.21
  • 1
  • 2
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Powered by PEIQ