Abschied
Pfarrer Franz Wolf: Er lebte Gottes Liebe vor

Einen würdigen Abschied in großer Dankbarkeit bereiteten am 10. Juni in Frojach viele Menschen aus den Pfarren Frojach, Niederwölz und Teufenbach ihrem verstorbenen langjährigen Pfarrer Franz Wolf. Der Musikverein Katsch begleitete die Feier musikalisch. Pfarrgemeinderäte und Vertreter der politischen Gemeinden, die Vereine und viele Priesterkollegen gaben ihm das Geleit. Pfarrmitglieder vertrauten auch in den Fürbitten sein Leben und Wirken der Liebe Gottes an, trugen seinen Sarg und begleiteten ihn mit dem Kreuz und den Lichtern. Am Tag vor dem Begräbnis hatten in allen seinen drei Pfarren die Menschen die Gelegenheit, in Totenwachtgebeten Abschied zu nehmen.

Nach der Eröffnung durch Provisor Ciprian Sascau leitete Prälat Helmut Burkard die Begräbnismesse. Er lebte die Botschaft, dass Gott alle Menschen liebt, charakterisierte er in der Predigt seinen Studien- und Kaplanskollegen. Durch seine offene Art und Weise habe er dies vielen vermittelt.

Als einen, der vielen Seelsorger, Freund und Beistand in schweren Tagen war, schilderte ihn in seinen Dankesworten auch Thomas Schuchnigg, Altbürgermeister von Teufenbach-Katsch. Pfarrer Wolf war ein bescheidener und fürsorglicher Priester gewesen, der auch für die Anliegen der Gemeinden und der Vereine immer offen war. Sehr gefördert hatte er von Anfang an die Dienste von Laien, auch in der Leitung von Wortgottesfeiern. Der sehr heimatverbundene Seelsorger sammelte gerne Mineralien und gab sein Wissen darüber anderen weiter. Beispielhaft war auch sein Umgang mit einem langwierigen Parkinson-Leiden.
Die Verabschiedung leitete Pfarrer Marius Enasel. Im Pfarrhof Frojach hatte Pfarrer Wolf auch im Ruhestand noch lange gewohnt. Nun hat er im Pfarrfriedhof von Frojach eine Stätte des Gedenkens und der Erinnerung an die bleibende Heimat bei Gott.

Autor:

SONNTAGSBLATT Redaktion aus Steiermark | SONNTAGSBLATT

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen