Pfarre Leoben-Donawitz
Ja zur Nähe Gottes

Der neue Altar wurde aus demselben Untersberger Marmor angefertigt wie der ursprüngliche „Hochaltar“. Bischof Wilhelm Krautwaschl weihte den von Ferdinand Böhme entworfenen Altar in Leoben-Donawitz.
2Bilder
  • Der neue Altar wurde aus demselben Untersberger Marmor angefertigt wie der ursprüngliche „Hochaltar“. Bischof Wilhelm Krautwaschl weihte den von Ferdinand Böhme entworfenen Altar in Leoben-Donawitz.
  • Foto: Krizaj
  • hochgeladen von SONNTAGSBLATT Redaktion

Altarweihe in der Josefskirche nach Renovierung.

In der 1949 bis 1954 erbauten Pfarrkirche St. Joseph in Leoben-Donawitz wurde der gesamte Innenraum generalsaniert. Dabei wurden vom Künstler Ferdinand Böhme aus Bad Mitterndorf Volksaltar und Ambo neu gestaltet, aus demselben Untersberger Marmor wie der Hochaltar von 1954. Der neue Altar ersetzt nun den von der Werksschule der VOEST 2004 entworfenen Volksaltar aus Stahl. Böhme erstellte das künstlerische Konzept zusammen mit dem Leobener Stadtpfarrer Msgr. Markus Plöbst. Der Künstler führte auch neue Figuren und Kerzenleuchter für die Kirche aus. Die neu gestaltete Abdeckung des Taufbeckens zeigt eine Büste mit dem Haupt Johannes des Täufers.
Nach coronabedingten Terminproblemen für die Altarweihe konnte Bischof Wilhelm Krautwaschl spontan für eine Weihe von Altar und Ambo am 8. Dezember zusagen. Die Kirche zeige, das Gott angreifbar ist, mitten unter uns, und dass er uns ruft, predigte der Bischof. Wie Maria gelte es, Ja zur Nähe und Liebe Gottes zu sagen. Pfarrgemeinderatsvorsitzender Thomas Hatzenbichler bedankte sich bei allen, die das fünfjährige Renovierungsprojekt unterstützten, darunter die Diözese und die Stadtgemeinde Leoben.

Der neue Altar wurde aus demselben Untersberger Marmor angefertigt wie der ursprüngliche „Hochaltar“. Bischof Wilhelm Krautwaschl weihte den von Ferdinand Böhme entworfenen Altar in Leoben-Donawitz.
Das Taufbecken mit dem (diskutierten) abgeschlagenen Haupt des Täufers Johannes. – V. l.: Künstler Böhme, Stadtpfarrer Plöbst, Kultur-referent Gsaxner, Bürgermeister Wallner.
Autor:

SONNTAGSBLATT Redaktion aus Steiermark | SONNTAGSBLATT

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen