Castel Gandolfo
Wieder offen

Die Gärten der Päpstlichen Villen und der Apostolische Palast von Castel Gandolfo sind seit 6. Juni nach ihrer Schließung wegen der Corona-Pandemie wieder geöffnet. Das 55 Hektar große Areal in den Albaner Bergen nahe Rom beherbergt einen Gutshof mit eigener Landwirtschaft, die Vatikanische Sternwarte und verschiedene historische Anwesen. Der reich dekorierte Papstpalast oberhalb des Kratersees diente vom 17. Jahrhundert bis 2016 den Päpsten als Sommerresidenz. Besucher können nun den Komplex unter Wahrung von Schutzmaßnahmen an Wochenenden in Kleingruppen besichtigen. Am ersten Besucherwochenende waren Mitarbeitende des Gesundheitssektors mit ihren Partnerinnen und Partnern zu einer unentgeltlichen Begehung eingeladen.

Autor:

SONNTAGSBLATT Redaktion aus Steiermark | SONNTAGSBLATT

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen