Diözese Graz
PGR-Wahl: Bringen Sie sich ein!

Informieren Sie sich in Ihrer Pfarre, wie bei Ihnen gewählt wird: 
www.katholische-kirche-steiermark.at/portal/pfarren
  • Informieren Sie sich in Ihrer Pfarre, wie bei Ihnen gewählt wird:
    www.katholische-kirche-steiermark.at/portal/pfarren
  • Foto: Schiffer/Katholische Kirche Steiermark
  • hochgeladen von Kooperation Kirchenzeitungen

Rund um den 20. März 2022 wird in den 388 steirischen Pfarren der Pfarrgemeinderat als Gremium gewählt. Alle fünf Jahre bietet die Wahl eine große Gelegenheit, die Kirche vor Ort mitzugestalten.

Mit der schon in wenigen Wochen stattfindenden Pfarrgemeinderatswahl wird in ganz Österreich ein wichtiges Zeichen für die Beteiligung am kirchlichen Leben gesetzt. Als Getaufte sind wir alle aufgerufen, die Kirche und unsere Welt zu gestalten. Seit ca. 50 Jahren stehen der Pfarrgemeinderat und die damit verbundenen Wahlen in der Diözese Graz-Seckau für Beteiligung und untermauern die Bedeutung des Ehrenamtes in der Kirche. Seit Mitte der 70er-Jahre des vergangenen Jahrhunderts werden alle fünf Jahre in den steirischen Pfarren zwischen 4.000 und 5.000 Personen in die Pfarrgemeinderäte gewählt. Diese Räte haben den Zweck, gemeinsam Entscheidungen zu treffen und die Seelsorge vor Ort freudvoll, lebendig und bunt zu halten.

Neues entdecken und ausprobieren. Auch heuer haben Hunderttausende KatholikInnen in der Steiermark rund um den 20. März die Möglichkeit, durch Wahlen mitzubestimmen, wer in Zukunft in der jeweiligen Pfarre das kirchliche Leben prägen wird. Die aktuellen Herausforderungen in Kirche und Gesellschaft sind groß. Umso wichtiger ist das Engagement im Pfarrgemeinderat. Speziell die letzten Jahre haben gezeigt, wie bedeutsam ein mutiger und innovativer Blick in die Zukunft ist. Es muss nicht alles so bleiben, wie es immer schon war. Neues kann entdeckt werden, wenn sich Türen öffnen, die bisher vielleicht noch verborgen waren. Ich möchte Sie ermutigen, sich einzubringen, Neues auszuprobieren und auch Altes loszulassen, das nicht mehr zu funktionieren scheint. Unterstützen Sie die PfarrgemeinderätInnen in Ihrer Pfarre und nehmen Sie die Wahlen als Chance für die aktive Beteiligung aller Getauften wahr. Wir alle sind Kirche und nur durch uns alle kann Kirche leben und wachsen.

Informieren Sie sich in Ihrer Pfarre, wie bei Ihnen gewählt wird:
www.katholische-kirche-steiermark.at/portal/pfarren

Informieren Sie sich in Ihrer Pfarre, wie bei Ihnen gewählt wird: 
www.katholische-kirche-steiermark.at/portal/pfarren
  • Informieren Sie sich in Ihrer Pfarre, wie bei Ihnen gewählt wird:
    www.katholische-kirche-steiermark.at/portal/pfarren
  • Foto: Schiffer/Katholische Kirche Steiermark
  • hochgeladen von Kooperation Kirchenzeitungen

Diözesane Besonderheiten: Wussten Sie, dass …

  • in der Steiermark bei der Wahl 2017 ­etwa 4.500 Personen in den Pfarrgemeinde­rat gewählt wurden und sich etwa 140.000 ­SteirerInnen durch die Abgabe ihrer Stimme an der Wahl beteiligt haben?  
  • alle KatholikInnen ab dem vollendeten 16. Lebensjahr bzw. wenn gefirmt ab dem vollendeten 14. Lebensjahr in der Steiermark wahlberechtigt sind? 2022 sind dies ca. 656.000 Personen. 
  • bei den Wahlen in den vergangenen Jahrzehnten immer ca. 50 % neue Leute in den Pfarrgemeinderat gewählt wurden?
  • ca. 60 % der derzeitigen Mitglieder in den steirischen Pfarrgemeinderäten Frauen sind?
  • es in der Diözese Graz-Seckau seit Mitte der 70er-Jahre Pfarrgemeinderatswahlen gibt?
  • es sechs verschiedene Wahlmodelle gibt, die sich teilweise aus den jeweiligen lokalen Traditionen entwickelt haben? Neben den klassischen Wahlmodellen, wie der KandidatInnenliste oder der Urwahl, gibt es auch Mischformen, Wahlsprengelmodelle und inhaltliche Gruppenwahlformen.

Kommentare

Kommentare sind deaktiviert.
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Powered by PEIQ