Zukunft

Beiträge zum Thema Zukunft

Menschen & Meinungen
Angelika Ritter-Grepl (62) ist Vorsitzende der Katholischen Frauenbewegung Österreichs. Die Tirolerin war Leiterin des Frauenreferats der Diözese Innsbruck.

Meinung
Bereit für eine synodale Kirche – mit den Frauen

Die von Papst Franziskus geplante Bischofssynode in Rom als zweijährigen Prozess mit allen Mitgliedern der Kirche umzusetzen, ist ein großes Hoffnungszeichen für die Zukunft der katholischen Kirche. Ein Prozess hat einen offenen Ausgang, viel kann sich in zwei Jahren entwickeln. Ich hoffe auf eine achtsame Kultur des aufeinander Hinhörens, sodass die Vielfalt der Menschen und Lebenslagen gut integrierbar ist. Es gibt die Chance, aus vielen Blickwinkeln zum Werden der Kirche beizutragen. Alle...

  • 10.06.21
Kirche hier und anderswo
„Das Thema der heurigen Langen Nacht bestärkt, die Probleme unserer Zeit unter den christlichen Prinzipien Verantwortung und Hoffnung zu denken“, sagt Johannes Wiedecke.

Lange Nacht der Kirchen
„Achtung Welt“ lautet das Motto

Die Lange Nacht der Kirchen am 28. Mai ist heuer so wie immer nur ganz anders. Was Interessierte dieses Jahr erwartet und mit welchen Inhalten, Highlights und Gästen zu rechnen ist, verrät Johannes Wiedecke, der Hauptkoordinator des ökumenischen Festivals für Salzburg. Rupertusblatt: Die Lange Nacht der Kirchen 2021. Was erwartet die Menschen? Johannes Wiedecke: Aufgrund der Entwicklungen im Zusammenhang mit Corona kann die Lange Nacht der Kirchen nicht wie gewohnt stattfinden. Deshalb haben...

  • 05.05.21
Kirche hier und anderswo
Martin Fenkart: „Die Zukunft hängt in jeder Hinsicht von unserer Beziehungsfähigkeit ab.“

Pastoralamtsleiter Martin Fenkart im Rück- und Ausblick
Menschen zur Freude am Leben anstecken

Martin Fenkart spricht über den unberechenbaren Wellengang der vergangenen Monate, was daraus gelernt wurde und wo die Kirche 2021 hinsteuert - manchmal digital, hoffentlich immer öfter analog und stets im Gottvertrauen. Die Fragen stellte Elisabeth Willi Herr Pastoralamtsleiter, traditionellerweise ist dieses Interview zu Jahresbeginn ein Ausblick auf das neue Jahr. Da das vergangene Jahr jedoch ein solch außergewöhnliches war, lassen Sie uns an dieser Stelle zurückblicken. Zuerst persönlich:...

  • 07.01.21
Menschen & Meinungen
Generalvikar  KR Mag. Eduard Gruber

Interview mit Generalvikar Eduard Gruber
„Wir haben einen guten Weg beschritten“

Nach zwölf Jahren als Generalvikar der Diözese St. Pölten übergibt KR Mag. Eduard Gruber mit neuem Jahr sein Amt an den derzeitigen Kremser Pfarrer DDr. Christoph Weiss. Im „Kirche bunt“-Interview blickt er auf die vergangenen zwölf Jahre zurück, spricht über sein Amt, die größte Überraschung, über die Herausforderungen, die es zu bewältigen galt und gilt und darüber, was er seinem Nachfolger und der gesamten Diözese wünscht. Über zwölf Jahre waren Sie Generalvikar der Diözese St. Pölten. Mit...

  • 16.12.20
Kirche hier und anderswo
KHG-Eröffnungsvortrag zum QL-Jahresthema „Zumutung Zukunft“. Von links: Daniel Pachner, Daniela Feichtinger und Annette Langner-Pitschmann.

KHG Graz
Zumutung Zukunft

Unscharfe Bilder, Desinfektionssprühnebel und denkwürdiger Diskurs – KHG-Eröffnungsvortrag. „Bis zur letzten Sekunde war alles offen“ – mit dramatischen Worten stimmte die unter schwierigen Umständen aus Wien angereiste Furche-Chefredakteurin und Moderatorin Doris Helmberger-Fleckl in den Eröffnungsvortrag der Katholischen Hochschulgemeinde für das neue Studienjahr ein. Der aufgrund der pandemischen Zumutungen keineswegs selbstverständliche Abend fand unter surrealen Bedingungen statt:...

  • 21.10.20
Kirche hier und anderswo

Buchpräsentation
Wie sich die Kirche wieder den Menschen öffnen soll

P. Martin Werlen, der neue Leiter der Propstei St. Gerold und mehrfacher Bestseller-Autor, will in seinem neuestem Werk „Raus aus dem Schneckenhaus! - Nur wer draußen ist, kann drinnen sein“ an alle Gläubigen appellieren. Der Glaube solle sich wieder auf die Menschen konzentrieren, nicht auf Vorschriften. Jakob Lorenzi Eine schwindende Anzahl an gläubigen Personen, wachsende Kirchenaustritte - was muss getan werden, um die Kirchenkrise zu überwinden? Martin Werlen, seit August neuer Propst von...

  • 15.10.20
Gesellschaft & Soziales
Zukunftsgespräch mit (von links) Univ.-Prof. Leopold Neuhold, geschäftsführender Kuratoriumsvorsitzender des Fonds für Arbeit und Bildung Peter Hochegger, Bischof Wilhelm Krautwaschl und Landeshauptmann Hermann Schützenhöfer.

Im Gespräch - Steiermark-Dialog 2020
Durch das Auge des Orkans

Steiermark-Dialog 2020. Spitzenvertreter aus Politik, Wirtschaft, Wissenschaft und Sozialpartnerschaft diskutieren über die Lage im Land und die Zukunft. Die Herausforderungen sind groß in dieser Zeit. Gesundheit, Wirtschaft, Arbeitsplätze, Annehmlichkeiten des Lebens und Alltags sind in Frage gestellt.“ So eröffnet Bischof Wilhelm Krautwaschl am 2. Oktober den „Steiermark-Dialog“ auf Schloss Seggau. Er betont die Sorge eines Auseinanderbrechens der Gesellschaft. „Unsere Aufgabe als Kirche ist,...

  • 07.10.20
Serien
Grenzerfahrungen sind im kollektiven Gedächtnis unserer Steiermark tief verwurzelt. Wie kann Kirche Heimat für möglichst viele geben? Und wie gelingt es ihr, Grenzen weniger zu ziehen als vielmehr auch zu öffnen? – Im Bild: Wegen des Corona-Virus zeitweilig geschlossene Grenze zu Slowenien in St. Anna am Aigen.
2 Bilder

Plädoyer für die Zukunft | Frage 5
Wo brauchen wir Grenzen?

Grenzen, unser Los!In acht Plädoyers deutet Hans Putzer zeitdiagnostisch diese Fragen ein weiteres Mal. Er war zwischen 2009 und 2012 Präsident der Katholischen Aktion Steiermark und von 2010 bis 2018 Direktor im Bildungshaus Mariatrost. Seit 2018 arbeitet er im Bürgermeisteramt der Stadt Graz und ist unter anderem für die Bereiche Menschenrechte, Religionsgemeinschaften und Bürgerbeteiligung zuständig. Von allen acht Fragen, die dieser Serie zugrunde liegen, scheint mir auf den ersten Blick...

  • 05.08.20
Bewusst leben & Alltag
Rotraud A. Perner: „Das Gebet ist der Moment, in dem ich bereit bin, Lenkung anzunehmen, auf Gott zu vertrauen und mich entkrampfe.“
4 Bilder

Theologin Rotraud Perner:
Anleitung zum seelischen Wachstum

Die Juristin, Psychoanalytikerin und evangelische Theologin Rotraud Perner spricht im Sommergespräch mit dem SONNTAG über die Hoffnung, die jeder neu finden könne. „Hoffen heißt, über den eigenen Tellerrand schauen“, sagt Perner. Sie ermutigt dazu, die eigene Schöpfungskraft nicht versickern zu lassen. Alles ist im Fluß, sagt die Psychoanalytikerin Rotraud Perner. Steckt man in einer Phase der Hoffnungslosigkeit, dann wird diese Phase auch wieder enden. Hilfreich in solchen Lebenssituationen...

  • 28.07.20
Serien
Denkanstöße gibt die Grazer Andrä-Kirche durch ihre Fassade. Sie wird für Barbara Reiter zu einer Projektionsfläche für das Denken im öffentlichen Raum.
2 Bilder

Plädoyer für die Zukunft | Frage 1 | Interview
Wollen wir noch selber denken?

Selber denken, auch wenn es unbequem istBarbara Reiter ist am Philosophischen Institut der Uni Graz Lektorin für Fachdidaktik in Philosophie und Ethik. Davor unterrichtete sie an der Päd. Hochschule Steiermark und an der FH Joanneum Graz und hatte die wissenschaftliche Leitung bei der Erstellung des Werte- und Verhaltenskodex der Universität Graz inne. Mit Lukas Meyer leitet sie den Denkzeitraum.Wollen wir noch selber denken? Ganz eindeutig: Ja. Und wir wollen auch dann noch selber denken, wenn...

  • 17.06.20
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Das Portal meinekirchenzeitung.at wird von Kooperation Kirchenzeitungen bereitgestellt.
Powered by PEIQ