Malerei

Beiträge zum Thema Malerei

Kirche hier und anderswo
Das Kirchen-Innere beeindruckt durch das überwältigende Bildprogramm.
4 Bilder

Faszinierende Kirchenführung
Die gemalte Bibel in Altlerchenfeld

Mit ihren vielen Bildern aus dem Alten und dem Neuen Testament ist die gewaltige Altlerchenfelder Kirche (Wien 7) so etwas wie „gemalter Glaube“. Der Besuch dieser Kirche erfreut den Geist und die Augen. Sie ist etwas ganz Besonderes, die Altlerchenfelder Kirche im siebenten Wiener Gemeindebezirk. Nicht nur, dass sie mit einem Fassungsvermögen von fast 3.000 Gottesdienstmitfeiernden nach dem Stephansdom und der Votivkirche eine der ganz großen Kirchen Wiens ist, mit einer Länge von 78 Metern,...

  • 20.05.21
Glaube & Spiritualität
Detail der Darstellungen des Führich-Kreuzwegs in der Pfarrkirche St. Johann Nepomuk (Wien 2).
Video 15 Bilder

Musikalischer Kreuzweg
Johann Sebastian Bach trifft Joseph Führich

Die Bilder gelten als weltweit bekannteste Darstellung der 14 Kreuzwegstationen. Vor zehn Jahren waren sie zum Karfreitagskreuzweg mit Papst Benedikt XVI. im Kolosseum in Rom präsent. Die Rede ist vom Kreuzweg von Joseph Führich (1800 - 1876). Bei einer Kreuzwegandacht am 12. März im Stephansdom stehen Kunstmalerei, Poesie und Orgelkunst im Mittelpunkt. Inmitten der Fastenzeit lädt der Stephansdom zu einer besonderen Kreuzwegandacht, bei der Kunstmalerei, Poesie und erlesene Orgelkunst zur...

  • 09.03.21
Kunst & Kultur
Die Auseinandersetzung mit dem heute weltberühmten Maler lohnt sich auch aus kirchlicher Sicht
4 Bilder

Museum und Themenweg in Tulln
Besuch beim jungen Egon Schiele

Egon Schieles Geburtstag jährt sich heuer zum 130. Mal. Seine ersten elf Lebensjahre verbrachte der heute weltberühmte Künstler in Tulln. Das Egon Schiele Museum und der Egon-Schiele-Themenweg laden zu einem Kulturausflug in die Geburtsstadt des hoch produktiven und doch so jung verstorbenen Mal- und Zeichen-Genies. Am 12. Juni 1890 kam Egon Schiele in der gutbürgerlichen Dienstwohnung seines Vaters im Bahnhofsgebäude von Tulln an der Donau zur Welt. Elf Jahre und damit mehr als ein Drittel...

  • 11.08.20
Kunst & Kultur
Otmar Burtscher (1884-1966), Altarbild in der Pfarrkirche Altach (Detail). Dieses Werk von Otmar Burtscher zeigt eine Kreuzigungsszene, die schon ganz auf die Auferstehung verweist, „das neue Licht der Auferstehung, der Frucht tragenden Grenzerfahrung“, wie sich Feinig ausdrückt.
2 Bilder

Serie "Mein Lieblingskunstwerk"
Paradiesfülle

In der KirchenBlatt-Serie über Kunstwerke im kirchlichen Rahmen beschreibt Willibald Feinig das Altacher Altarbild von Otmar Burtscher. Auch wenn er nicht von einem Lieblingskunstwerk sprechen möchte, spürt man die große Liebe zu diesem sakralen Bild. Von Willibald Feinig Otmar Burtscher war kein naiver Künstler. Am 23. Dezember 1917, im Schützengraben, traf den Musiker aus Altach ein Geschoss am Kopf. Dieses Handicap hat ihn zum Gespött gemacht - aber auch zum insgeheim Bewunderten. Denn in...

  • 11.05.20
Kunst & Kultur
2 Bilder

Im Interview: Die Künstlerin Melanie Leitner-Gavric aus Galtür.
Das Innere nach außen tragen

Melanie Leitner-Gavric aus Galtür hat sich mit großer Leidenschaft der Ikonenmalerei verschrieben. Im Interview mit dem Tiroler Sonntag erklärt die Künstlerin, warum für sie Heiligendarstellungen ein Fester zu einer unsichtbaren Wirklichkeit darstellen und wie die Begegnung mit Gott ihr Leben verändert hat. Das Interview führte Elisabeth Zangerl Sie malen seit einigen Jahren auch Ikonen. Wie kommt es dazu, dass Sie sich dieser Art der Darstellungen widmen? Melanie Leitner-Gavric: Malen war...

  • 18.02.20
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Das Portal meinekirchenzeitung.at wird von Kooperation Kirchenzeitungen bereitgestellt.
Powered by PEIQ