Kraft fürs Leben

Beiträge zum Thema Kraft fürs Leben

Serien
Als große Gemeinschaft Kirche erleben, wie hier beim Diözesanjubiläum 2018, stärkt das Miteinander und den Einsatz so vieler, die Kirche in Pfarren und kleinen Gemeinschaften als Halt und Stütze empfinden.
2 Bilder

Kraft fürs Leben | Teil 07
... in der Gemeinschaft der Kirche

Ich trage meinen Teil dazu bei Geben und Empfangen. Was gibt mir die Gemeinschaft der Kirche? Was kann ich der Gemeinschaft der Kirche geben? Dazu einige persönliche Erfahrungen. Ich ministriere sehr gerne. Die Firmung ist ein wichtiger Schritt im Leben eines Jugendlichen. Die Firmung ist für mich eine bedeutende Stärkung in meinem Leben und erinnert mich an meine Beziehung mit Gott. Gott begleitet einen das ganze Leben lang, und und deswegen will ich gefirmt werden. Mein Leben in der Kirche...

  • 19.05.21
Serien
2 Bilder

Kraft fürs Leben | Teil 05
... aus der Bewahrung der Schöpfung

Motiviert weitermachen Die Klimaschutzaktivistin Clara Leitner erzählt, warum sie sich für die Umwelt engagiert und was dies für sie persönlich bedeutet. Clara Leitner ist 18 Jahre alt, Maturantin und setzt sich als „Fridays for Future“-Aktivistin für Klimagerechtigkeit und eine lebenswerte Zukunft für alle Menschen ein. Du engagierst dich in der Klimagerechtigkeitsbewegung „Fridays For Future“. Wie bist du eigentlich dazu gekommen? Ich hatte schon vieles von Fridays for Future und Greta...

  • 11.05.21
Serien
Ein afrikanisches Gesicht hat die Gemeinschaft der Missionarinnen Christi in den letzten Jahren immer mehr bekommen. Von den 37 Schwestern der Region Afrika, zu der Einrichtungen in Südafrika, Tansania und der Demokratischen Republik Kongo gehören, stammen nur noch sechs aus Europa. Die Steirerin Sr. Brigitta Raith (im Bild ganz links) hat vor zwei Jahren die Regionalleitung an die Kongolesin Sr. Edith Miti Manika (rechts neben ihr) übergeben.

Kraft fürs Leben | Teil 05
Kraft fürs Leben ... aus der Gottesbeziehung

Es ist mein Leben, kein Projekt. Als Missionarin Christi lebt und wirkt die Steirerin Sr. Brigitta Raith seit 29 Jahren im Herzen Afrikas. Derzeit ist sie auf Heimatbesuch. Zur Person: Sr. Brigitta Raith stammt aus Fladnitz an der Teichalm. Sie gehört der Ordensgemeinschaft der Missionarinnen Christi an und ist seit 29 Jahren im Kongo. Von 2010 bis 2019 war sie Leiterin der Region Afrika, zu der Niederlassungen in der Demokratischen Republik Kongo, Südafrika und Tansania gehören. Die...

  • 05.05.21
Serien
Gerade passend zum „Florianisonntag“ am 2. Mai erzählt Lucia Steinbauer über die Freude, die ihr der Einsatz mit und für die Freiwillige Feuerwehr in St. Kathrein am Offenegg bereitet.

Kraft fürs Leben | Teil 04
Kraft fürs Leben ... im Ausüben eines Ehrenamtes

Es kommt so viel Liebe zurück Erste Frau in Österreich, die eine Freiwillige Feuerwehr kommandierte, wurde vor 14 Jahren in St. Kathrein am Offenegg Hauptbrandinspektorin (HBI) Lucia Steinbauer. Zur Person Lucia Steinbauer, geboren am 16. September 1961, lernte als Lehrling bei einer Baufirma ihren Mann Josef kennen. Sie hat einen Sohn, eine Tochter und vier Enkel. In Weiz leitet sie seit der Eröffnung 2005 die Kanzlei der Filiale eines Grazer Steuerberatungsbüros. Sie ist Vizebürgermeisterin...

  • 28.04.21
Serien
Barbara und Friedrich Ritter mit ihren sechs Kindern. „Wir versuchen, auf das zu schauen, was gelingt und schön ist.“

Kraft fürs Leben | Teil 03
Kraft fürs Leben ... mit der Familie

Immer im Gespräch bleiben Die Zeit mit den Kindern vergeht so schnell. Darum möchten Barbara und Friedrich Ritter viel Zeit mit ihnen verbringen. Aber auch auf sich als Paar nicht vergessen. Anfrage kurz vor Ostern an Familie Ritter, ob sie sich vorstellen können, für die Sonntagsblatt-Serie zu schreiben. Keine Antwort. Dann: „Entschuldige die verspätete Antwort, aber wir haben die Zeit zwischen Gründonnerstag bis Ostermontag für die Familie genützt, und ich habe weder das Handy noch meine...

  • 21.04.21
Serien
Der steirische Sänger Christian Stani (Leadsänger der Band „Alle Achtung“) erzählt, warum er Musik macht, wie ein Hit entsteht und welches Musikinstrument er wäre.

Kraft fürs Leben | Teil 02
Kraft fürs Leben ... mit Musik

Musik ist wie ein Wunder Der steirische Sänger Christian Stani erzählt, warum er Musik macht, wie ein Hit entsteht und welches Musikinstrument er wäre. Zur Person:   Christian Stani (40) ist der Sänger der österreichischen Pop-Band „Alle Achtung“ aus Thal bei Graz. 2020 wurde ihre Single „Marie“ zum absoluten Sommerhit, der die Füße zum Tanzen und die Menschen zum Mitsingen bewegt. Was ist Musik für Sie? Alles im Leben ist Musik. Die ersten Töne und Rhythmen, die wir hören und spüren, ist der...

  • 14.04.21
Serien
Aus dem Boden gewachsen ist dieser Fels – vor langer Zeit aus dem Meeresboden. Walter Tockner legte seine Holzkugel dazu.
3 Bilder

Kraft fürs Leben | Teil 01
Kraft fürs Leben ... im Einklang mit der Natur

Zeit lassen, hinschauen Wald, Wasser, Sonnenlicht begeistern und inspirieren Walter Tockner – auch zu fotografischen Werken und Holzskulpturen. Wie begegnet Ihnen die Natur dort, wo Sie leben? Und wie begegnen Sie ihr? Ich lebe in einem Dorf auf der Südseite des Sölkpasses auf 1070 Meter Seehöhe. Das Leben in dieser Gegend ist ein Leben in und mit der Natur. Schon wenn ich in der Früh am Fenster das Wetter beobachte, sehe ich Felder, Wiesen, Wälder. Sie sind die Grundlage für unser aller Leben....

  • 07.04.21
Gesellschaft & Soziales
Mit Herz und Geduld: Die Pflege von Angehörigen kann belastend sein. Maria Eiter-Heiß strahlt trotz aller Belastungen Zuversicht aus.

Ein Gespräch über den Alltag von pflegenden Angehörigen
Glück entsteht, wo Liebe ist.

Angehörige zuhause zu pflegen, erfordert Geduld, Ausdauer und Herz. Allein in Tirol werden rund 80 Prozent aller Pflegebedürftigen daheim von ihren Angehörigen versorgt. Maria Eiter-Heiß aus Haiming ist eine der Pflegenden. Anlässlich des Welttags der Kranken am 11. Februar hat sie dem Tiroler Sonntag von den Höhen und Tiefen ihres Alltags erzählt. Warum haben Sie sich dazu entschieden, Ihren Mann zuhause zu pflegen? Maria Eiter-Heiß: Es war für mich eigentlich nie eine Frage, ob ich meinen...

  • 04.02.21
Sonderthemen
Donnerstag, 10 Uhr: In der Redaktionssitzung werden die Themen festgelegt.
Heinz Finster, Barbara Zwickler, Herbert Meßner (von links).
8 Bilder

Eine Woche Kraft fürs Leben

Podestplatz. Das Sonntagsblatt gehört zu den größten Kirchenzeitungen in Österreich. Woche für Woche wird das Sonntagsblatt mit einer Druckauflage von 30.000 Stück in einem präzisen zeitlichen Rahmen fertig gestellt. Nach der inhaltlichen und grafischen Gestaltung in der Redaktion am „Bischofplatz“ sowie dem Druck bei druck:Styria in Graz-Messendorf gelangt es auf unterschiedlichen Wegen zu unseren Leserinnen und Lesern. Die im Uhrzeigersinn zu „lesende“ Fotostrecke zeigt die Mitarbeiterinnen...

  • 11.09.20
Menschen & Meinungen
Das SONNTAGSBLATT wurde in Zeiten von Corona auch via Homeoffice gestaltet. Die Katze Pixel von Katharina Grager hat uns allen ein Lächeln auf die Lippen gezaubert, als sie sich während einer Online-Redaktionskonferenz seelenruhig bei ihrem „Frauerl“ niederließ.

Wo gibt es Kraft fürs Leben?

Die Corona-Zeiten waren auch für Zeitungen eine große Herausforderung. Geschäftsführer Heinz Finster berichtet über die Erfahrungen im SONNTAGSBLATT. Wie schwierig war es, dass das SONNTAGSBLATT auch in Corona-Zeiten wöchentlich erschienen ist? Für uns im SONNTAGSBLATT-Team war relativ schnell klar, dass wir auch in der Corona-Zeit das SONNTAGSBLATT „ganz normal“ herausbringen wollen. Wir haben weder, wie viele andere Zeitungen, den Umfang eingeschränkt, noch haben wir die Anzahl der Ausgaben...

  • 04.06.20
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Powered by PEIQ