Bergmesse

Beiträge zum Thema Bergmesse

Pfarrleben

Im Blickpunkt
Bergmesse auf der Terenbachalm

Einen herrlichen Rundumblick genießt man von der Terenbachalm in der Weststeiermark. Gut besucht war die Bergmesse am 22. August bei der Christusstatue. Zelebriert von Martin Schmiedbauer und musikalisch stimmungsvoll mitgestaltet vom Gradner G’sang, feierten einige hundert Bergbegeisterte unter den ausgebreiteten Armen Jesu Christi, die an die monumentale Christusstatue im brasilianischen Rio de Janeiro erinnern, den Sonntagsgottesdienst im größtem Dom – in der freien Natur. Mit Freude waren...

  • 25.08.21
Pfarrleben

Im Blickpunkt
Bergmesse am Sommertörl

Viele Besucher konnten am 22. August am Sommertörl den Weisen der Bläser aus der Steiermark und Kärnten lauschen, die abwechselnd von den umliegenden Hügeln gespielt haben. Begonnen hat das Weisenbläsertreffen mit einer Bergmesse mit P. Gabriel Reiterer aus Seckau in der Loretokapelle.

  • 25.08.21
Pfarrleben
2 Bilder

Lichterkette und Bergmesse
40 Jahre Gipfelkreuz am Zwölferspitz

Zum 40-Jahr-Jubiläum der Errichtung des Gipfelkreuzes auf dem 2593 m hohen Zwölferspitz durch die Katholische Jugend in Maria Luggau haben sich die Mädchen und Burschen nun etwas ganz Besonderes einfallen lassen. Am Vorabend leuchteten ein überdimensionaler Vierziger und eine Lichterkette bis zum Gipfel ins Lesachtal. Tags darauf feierte P. Prior Silvo M. Bachorik OSM nach dem nicht unschwierigem Aufstieg beim Kreuz, das die Aufschrift „Ave Maria“ trägt, eine mit Bläserklängen umrahmte...

  • 19.08.21
Pfarrleben

Im Blickpunkt
Pfarre Trofaiach

Die Eisenerzer Alpen boten eine beeindruckende Kulisse für die bereits zur Tradition gewordene Bergmesse am Gipfel des Reitings. Pfarrer Johannes Freitag feierte mit Wanderern und Bergfreunden des Seelsorgeraums Vordernbergertal den Gottesdienst.

  • 21.07.21
Pfarrleben

Im Blickpunkt
Bergmesse

Gut 50 Bergwanderer feierten am 10. Juli eine stimmungsvolle Messe am Raucheck, einem Grenzberg zwischen Steiermark und Salzburg. Es zelebrierten Andreas Lechner, Leiter des Seelsorgeraumes Oberes Ennstal, und Josef Hirnsperger, Pfarrer von Altenmarkt, Flachau und Filzmoos.

  • 15.07.21
Kirche hier und anderswo
Das neue Kreuz der Seekarlspitze ist 4,1 Meter Meter hoch, 2.700 kg schwer und wurde in 400 Arbeitsstunden geschaffen.
3 Bilder

Auf der Seekarlspitze steht Österreichs einziges Gipfelkreuz aus Naturstein.
Beeindruckendes Gipfelkreuz aus Stein

Seit Kurzem thront ein ganz besonderes Gipfelkreuz auf der Seekarlspitze im Rofangebirge. Die Idee für das erste seiner Art aus Stein hatte Raimund Walser vor 18 Jahren. Die Einweihung des Gipfelkreuzes eines befreundeten Kunstschmieds hat ihn damals so begeistert, dass er selbst einmal eines gestalten wollte. „Von klein auf war ich viel in den Bergen unterwegs. Gipfelkreuze sind in Tirol etwas ganz Fundamentales. Es ist beeindruckend, dass auf fast allen Gipfeln Tirols dieses christliche...

  • 19.11.20
Kommentare & Blogs

Schlusspunkt von Józef Niewiadomski
Gipfelmesse

Schlechter konnte das Wetter nicht gewesen sein. Für eine Gipfelmesse! Keine gewöhnliche. Die Bergrettung Maurach wollte am vergangenen Sonntag das neue Gipfelkreuz an der Seekarlspitze einweihen. Aus einem Stück Granit gehauen, krönt es seit Kurzem den kahlen, wie vom Steinmetz bearbeiteten, Seekarl. Stundenlanger Schneefall verhinderte den Aufstieg. So fand die Messe bloß auf 1800 Metern statt. Umgeben von wunderschöner Winterlandschaft durfte ich den Gottesdienst feiern. Dass die Steinmetze...

  • 20.10.20
Serien

Franz-Josef Trondl erzählt von seinem Hobby
Das Wandern ist des Pfarrers Lust

Das Wandern begleitet Franz-Josef Trondl, Pfarrer vom Pfarrverband Ötscherland, der aus den Pfarren Gaming, Lunz und Lackenhof-Neuhaus besteht, seit Kindheit auf Schritt und Tritt. Der gebürtige Rappottensteiner wuchs auf einem Bauernhof auf und lief als Kind etwa beim Betreuen der Rinder viel in der Natur herum. In bleibender Erinnerung sind Trondl auch die vielen Wanderungen im Heiligen Land während des Theologiestudiums. Auf den Spuren Jesu war er u. a. auf dem Berg der Seligpreisungen, am...

  • 16.09.20
Pfarrleben

NIEDERWÖLZ

Nach gut zehn Jahren Pause fand am Puxberg auf der „Frehsner Halt“ bei dem von Familie Holzer errichteten Kreuz eine Bergmesse statt. Trotz regnerischen Wetters trafen sich viele Wanderer mit Pfarrer Ciprian Sasc˘au beim Rüsthaus der FF Niederwölz zum Marsch auf den Puxberg.

  • 14.09.20
Pfarrleben

Bergmesse

Gut besucht war zu Mariä Himmelfahrt die Bergmesse bei der Pauluskapelle (1668 m) auf der Weinebene. Pfarrer Anton Lierzer und Kaplan Roman Kriebernegg dankten inmitten grasender Kühe mit der Feiergemeinschaft für Gottes schöne Schöpfung, „die den Herrgott lobt“. Festlich umrahmt wurde die von der Steiermärkischen Berg- und Naturwacht Koralpe Süd-Schwanberg organisierte heilige Messe von der Jagdhornbläsergruppe Bad Schwanberg. Die Pauluskapelle wurde zu Ehren des heiligen Paulus, Schutzpatron...

  • 20.08.20
Kirche hier und anderswo
Bergmesse bei der Hubertuskapelle in St. Michael/Bruckbach mit P. Laurentius Resch.
2 Bilder

Bergmessen im Sommer
Gottesdienste in luftiger Höh’

Der Berg ruft: Am 2. August wird am Ötscher die traditionelle Bergmesse gefeiert. Es ist die bereits 69. beim Gipfelkreuz des 1.893 Meter hohen Berges. Die schon zur Tradition gewordene heilige Messe beginnt um 11 Uhr am Gipfel des Großen Ötschers. Ein Team filmt mit und zeigt die Liturgie ab 19 Uhr im Youtube-Kanal „Pfarrer Trondl“. Bei Schlechtwetter wird der Gottesdienst um in der Pfarrkirche Lackenhof gefeiert. Bergmessen im Sommer haben in den Pfarren der Diözese St. Pölten eine gute...

  • 29.07.20
Pfarrleben

Bergmesse am Schöderkogel

Vor 50 + 1 Jahren (Herbst 1969) wurde am 2500 Meter hohen Schöderkogel im Bezirk Murau ein Gipfelkreuz aufgestellt. Organisator Franz Wallner hieß zur Berg- und Gedenkmesse mit Pfarrer Anton Herk-Pickl aus Weiz viele Wanderer willkommen. Ein Trio vom Musikverein Edelweiß Schöder gestaltete musikalisch die Bergmesse. Foto: Marktler

  • 10.07.20
Reisen

In 3195 m Seehöhe: das Becherhaus
Kapelle über dem Abgrund

Die zerklüfteten Gletschermassen des Übertalferners und etliche, bekannte Bergspitzen wie Wilder Freiger, Pfaff und Zuckerhütl vervollständigen das raue und dennoch wunderschöne Hochgebirgspanorama. Schier unglaublich waren Leistung und Idealismus jener, die diesen Bau vor 125 Jahren ermöglicht haben und die mehr als 25 Tonnen Baumaterial über 1.800 Höhenmeter von Meiern aus, am Talschluss von Ridnaun (Südtirol), mit Leibeskraft hinaufbeförderten. Ein Wunder, dass die Bauphase ohne...

  • 10.09.19
  • 1
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Powered by PEIQ