Ausgabe 51/52 / 20/27.12.2020

Beiträge zum Thema Ausgabe 51/52 / 20/27.12.2020

Menschen & Meinungen

Vorgestellt
Elisabeth Grangl, Katholische Jugend

Die Zeit jetzt mit ihren Eltern in der Pfarre St. Lorenzen ob Scheifling schätze sie, wenn sie die Vorlesungen aus Graz daheim am Bildschirm besuchen könne, und dass sie fast jeden Tag einen Spaziergang mache oder dass man sich auch „online“ treffe, auch zu Gruppenstunden … Elisabeth Grangl ist dagegen, „dass man stehenbleibt, weil man zu große Angst hat angesichts von Corona“. Umdenken und neu denken solle man angesichts der Pandemie auch, meint die neue, beim Jugendforum „online“ gewählte...

  • 16.12.20
Menschen & Meinungen

Steirerin mit Herz
Aloisia Mairhofer

Wir können „nicht die Welt verändern, aber wir können die Welt EINES Menschen verändern“: Dieses Motto hält die Altausseerin Aloisia Mairhofer jenen entgegen, die zweifeln, ob sie als einzelner Mensch etwas gegen die Not in Rumänien tun könne. Doch unerschütterlich arbeitet die Pensionistin wohl zwei Stunden am Tag, um Hilfstransporte in vier Orte Rumäniens, darunter Satu Mare, zu organisieren. Aloisia Mairhofer wurde am 20. Oktober 1953 geboren. Ihr Vater war Bergmann im Salzbergwerk...

  • 16.12.20
Kommentare & Blogs

Offen gesagt - Herbert Meßner
Alle Jahre wieder – auch und gerade heuer

Nicht alles, was wir heuer zu Weihnachten machen, wird nach dem Motto „Alle Jahre wieder“ vor sich gehen. Manches wird anders sein, manches nicht gehen. Für manche wird es gerade heuer heißen „Einsam wacht“. Doch das, was wirklich „alle Jahre wieder“ geschieht, ereignet sich gerade heuer. Das Christuskind kommt auf die Erde nieder, wo wir Menschen sind. Es kehrt mit seinem Segen ein in jedes Haus. Der die Tür zum Paradies aufschließt, für den gibt es keinen Lockdown, keine Ausgangsbeschränkung....

  • 16.12.20
Kommentare & Blogs

Offen gesagt - Dr. Wilhelm Krautwaschl
Weihnachtsgruß des Bischof

Liebe Leserinnen und Leser unseres Sonntagsblattes! Ich frage Sie ganz frei heraus: Werden Sie sich an das Jahr 2020 im Guten oder im Schlechten erinnern? Durch das Corona-Virus wurden Freiheiten nachhaltig beschnitten, für die einen gingen Jobs verloren, andere arbeiteten bis zur Erschöpfung, statt Gemeinsamkeit gab es Isolation. Damit nicht genug. Das Flüchtlingslager in Moria brennt. In Berg-Karabach und Äthiopien brechen Kriege aus. In Europa hält der Terror erneut Einzug; zuletzt in Wien....

  • 16.12.20
Kommentare & Blogs

Positionen - Karl Veitschegger
Verloren?

Eine befreundete Lehrerin hat mich darauf aufmerksam gemacht: Das Jugendwort 2020 ist „lost“. Mit diesem englischen Wort bezeichnen Jugendliche jemanden, der unsicher, planlos, überfordert, verloren, also irgendwie neben der Spur ist. Wer „lost“ ist, steht daneben – in Schule, Sozialkontakt, Arbeit oder überhaupt im Leben. Kennen auch Sie dieses Gefühl, „lost“ zu sein? Die Bibel erzählt: Jesus ist gekommen, „zu suchen und zu retten, was verloren ist“ (Mk 2,17). Die, die „lost“ sind, haben einen...

  • 16.12.20
Kommentare & Blogs

Mutworte - Christa Carina Kokol
Ich trau dir das zu

„Advent, das ist die stillste Zeit im Jahr …, die Zeit der frohen Zuversicht und der gläubigen Hoffnung. Es mag nur eine Binsenweisheit sein, aber es ist eine von den ganz verlässlichen, dass hinter jeder Wolke der Trübsal ein Stern der Verheißung glänzt …“ So beginnt eine Erzählung, die ich einst als schüchternes Mädchen bei einer schulischen Feier vortragen durfte. Ein vom Wesen her einfühlsamer Lehrer hat mir vertraut und auch zugetraut, dass ich es kann. Für mich eine unerwartete, aber...

  • 16.12.20
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Das Portal meinekirchenzeitung.at wird von Kooperation Kirchenzeitungen bereitgestellt.
Powered by PEIQ