Kontrapunkte - SonntagsblattPLUS
Urlaub im Inland oder anderswo

Kordula Klass (links im Bild) und Ingrid Hohl (rechts im Bild) erzählen von ihren Urlaubsvorlieben und -plänen.
  • Kordula Klass (links im Bild) und Ingrid Hohl (rechts im Bild) erzählen von ihren Urlaubsvorlieben und -plänen.
  • Foto: Finster
  • hochgeladen von SONNTAGSBLATT Redaktion

Urlaub – nah oder fern?

Was macht für Sie den perfekten Urlaub aus? Mit der ganzen Familie zusammen ans Meer, mit dem Campingbus quer durch Europa, mit dem Rucksack auf den Berg oder daheim den eigenen Garten genießen? Manche fahren einfach spontan los, andere planen akribisch und monatelang. Und dann kommt Corona und bringt so manche Urlaubsplanung durcheinander. Wir vom SONNTAGSBLATT haben uns auch übers Urlauben ausgetauscht und sind zu dem Schluss gekommen, dass die Vorstellungen vom perfekten Urlaub so vielfältig sind wie auch wir Menschen. Ingrid Hohl und Kordula Klass erzählen von ihren Urlaubsvorlieben und -plänen.

Fahren Sie lieber ans Meer oder in die Berge? Führt Ihr Urlaub Sie in ferne Länder, oder bleiben Sie gerne hier in Österreich? Das haben wir vom SONNTAGSBLATT uns auch gefragt. Ingrid Hohl, Assistentin der Geschäftsführung, und unsere Abo-Verwalterin Kordula Klass antworten:

»Seit ich in Island war, fasziniert mich die Landschaft von Vulkan-Inseln.«

Kordula Klass ist Mitarbeiterin in der AbonnentInnen-Verwaltung vom SONNTAGSBLATT.

Die Begeisterung für das Reisen begleitet mich schon sehr lang. Während meines Studiums habe ich drei Jahre lang als Flugbegleiterin gearbeitet und danach fünf Jahre in einem Reisebüro – ich war also schon von Berufs wegen reiseaffin. In dieser Zeit habe ich viele Orte auf der ganzen Welt bereist, aber eines meiner absoluten Highlights war definitiv Island. Die Natur dieser vulkanischen Insel ist einfach überwältigend schön. Seitdem faszinieren mich Vulkaninseln. Die italienische Insel Pantelleria ist auch so ein Ort, der es mir angetan hat. Dort habe ich in einem traditionellen Steinhaus gewohnt, in dem es auch im Hochsommer angenehm kühl ist. Eine weitere vulkanische Insel, die ich gerne besuchen möchte, ist Neuseeland.

Sicher allein reisen als Frau
Wenn ich reise, achte ich besonders auf die Sicherheit der Reisedestination – also ob man dort als Frau gefahrlos allein unterwegs sein kann. Ich nehme mir vor Ort gerne Mietautos und schau mir die Gegend selbstständig an. Nachmittags genieße ich den Strand, wenn vorhanden. Cinque Terre war beispielsweise auch ein toller Urlaub – dort bin ich zu Fuß von Dorf zu Dorf gewandert. Aber es muss nicht immer eine Strand- oder Sommerurlaubs-Destination sein. Meine Reise nach Nordirland hat mich auch sehr begeis-
tert.Heuer hatte ich eine längere Reise in die USA geplant, denn ich wollte Hawaii besuchen – übrigens auch eine Insel mit vulkanischem Ursprung. Coronabedingt habe ich die Reise verschoben und mache stattdessen Urlaub auf einer Almhütte zusammen mit meiner Familie. Ich wandere ja gerne – egal ob in Österreich oder anderswo.

»Ich brauche im Urlaub Berge und Ruhe – für beides ist Österreich ideal.«

Ingrid Hohl ist Assistentin der Geschäftsführung vom SONNTAGSBLATT.

ein Mann und ich machen sehr gerne Urlaub in Österreich. Wir sind begeisterte Wanderer und suchen im Urlaub auch Ruhe und Entspannung – für beides ist Österreich ideal. Außerdem fahre ich nicht gerne weite Strecken mit dem Auto mit. Ich bevorzuge keine spezielle Region oder Bundesland. Gerade die Abwechslung, jedes Jahr ein neues Fleckchen meines Heimatlandes zu sehen, finde ich toll. Aber weil wir eben eher bergwandern, sind wir meistens in der Steiermark, Kärnten, Tirol und Salzburg unterwegs. Vorarlberg fehlt uns noch, da geht es vielleicht demnächst einmal hin. Ich fand bisher keinen Ort schöner als einen anderen – schöne Landschaft hat Österreich, besonders in den Bergen, überall zu bieten.

Die Schönheit Österreichs entdecken
Am Urlaubsort angekommen, lassen wir das Auto gern einfach stehen. Wir gehen dann jeden Tag eine gut vierstündige Wandertour, und am Nachmittag steht Entspannung auf dem Plan: schwimmen, lesen, Sauna gehen und gut essen. Die Mischung aus Bewegung in der Natur, einen Berg erklimmen, die Aussicht genießen, sehen, was man geschafft hat, und danach dem Körper Ruhe gönnen ist für mich Erholung pur.
Dieses Jahr geht es wieder in die Ramsau. Dort waren wir vor einigen Jahren schon einmal, und es hat uns ausgesprochen gut gefallen. Auch wegen Corona wollen wir diesmal nicht weit wegfahren. Die Reise-Einschränkungen, die Corona mit sich gebracht hat, empfehle ich als Chance zu sehen, um heuer bewusst die eigene Heimat besser kennen zu lernen und das Schöne zu entdecken, das Österreich zu bieten hat.

Autor:

SONNTAGSBLATT Redaktion aus Steiermark | SONNTAGSBLATT

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen