Sonntagsblatt_PLUS Notitzen
Willkommen in der Sonntagsblatt_Familie

3Bilder

Im Jahr 2020 ist sehr viel in unserem Leben sehr viel anders. So auch auf dem Feld der Information. Digitales ist noch wichtiger geworden, es durchfließt (oder verstopft) unsere Lebens- und Arbeitsbereiche.
Seit längerem schon und rechtzeitig zu den meist 75-jährigen Jubiläen im heurigen Jahr bemühen sich die österreichischen Kirchenzeitungen – mittendrin und vorne dabei auch das SONNTAGSBLATT – um eine „Digitaloffensive“.

Einige Eckpunkte:

  • Jede Kirchenzeitung betreibt ein attraktives Online-Portal.
  • Alle Kirchenzeitungen bündeln ihre Online-Aktivitäten unterder digitalen Dachmarke
    „meinekirchenzeitung.at“
  • Die Kirchenzeitungen liefern neben ihren digitalen Gratis-Inhalten zusätzlich auch kostenpflichtige
    „PREMIUM-Inhalte“
  • Alle Kirchenzeitungen erweitern ihr Produkt-Portfolio und bieten ihre Zeitungen als Print-Abo, als Digital-Abo (auf dem gemeinsamen ePaper-Kiosk „Meine Kirchenzeitung“) und als PLUS-Abo (Kombi von Print+Digital) an.

Für manche Zeitung in der österreichischen Kirchenzeitungs-Familie waren diese Eckpunkte selbstverständlich. Nun aber agieren die Kirchenzeitungen auf einer gemeinsamen Plattform, die andererseits auch „Freiräume“ für spezielle Engagements offenhält.
Eine solches „Spezialengagement“ bietet das SONNTAGSBLATT auf sonntagsblatt.at gewiss mit der Rubrik Kirche > Texte zum Sonntag: Hier finden Sie die Lesungen und das Evangelium im Schriftbild des Lektionars (sogar zum Nachhören) ebenso wie den Kommentar „Bibel und Leben“ oder die „Meditation“. Ein praktisches Kalender-Modul „fängt“ die Elemente für den jeweiligen Sonntag zusammen.
Viel Freude mit diesem Spezial-Service auf sonntagsblatt.at!

Heinz Finster,
Sonntagsblatt-Geschäftsführer

Was? Wann? Wo?
Wie interessante Veranstaltungen und besondere Termine aus den Pfarren und Seelsorgeräumen im Sonntagsblatt rechtzeitig beworben werden und anschließend darüber berichtet wird.

Welche pfarrlichen bzw. regionalen Veranstaltungen werden im SONNTAGSBLATT angekündigt?
Sinnvoll ist es, Veranstaltungen zu bewerben, die eine Zielgruppe ansprechen, die über die Pfarre hinausgeht bzw. die für eine breitere Zielgruppe interessant sind. Allerdings können wir nur Veranstaltungen bewerben, von denen wir – früh genug – wissen. Abgabetermin für Ankündigungen ist spätestens 14 Tage vor dem Veranstaltungstermin. 

Wohin schicke ich die Termine, die angekündigt werden sollen?
Bitte die wichtigsten Informationen (Ort, Zeit, Kurzinfo und evtl. Anmeldung und Kontakt) an: redaktion@sonntagsblatt.at

Wie ist es möglich, dass über unsere Veranstaltung im SONNTAGSBLATT geschrieben wird?
Kurzberichte, die auch für Menschen aus anderen Pfarren interessant sind (z. B. über eine besondere Wallfahrt oder eine innovative Veranstaltung), bitte mit einigen Fotos mit hoher Qualität (300 dpi) und einem kurzen Text („wer, was, wann, wo, womit, warum, mit wem“) per E-Mail an redaktion@sonntagsblatt.at schicken. Lebendige Fotos und Texte regen zum genauen Lesen an.

Ist es möglich, dass ein Fotograf oder ein Redakteur des SONNTAGSBLATTES in die Pfarre kommt?
Bei außergewöhnlichen bzw. einmaligen Ereignissen ist es auch möglich, dass ein Fotograf des Sonntagsblattes in Ihre Pfarre kommt. Dies wird in der jeweils aktuellen Redaktionssitzung entschieden.
Anfragen bitte an Elisabeth Wimmer, Tel.
(0 31 6) 80 41-226 bzw. E-Mail redaktion@sonntagsblatt.at

Autor:

SONNTAGSBLATT Redaktion aus Steiermark | SONNTAGSBLATT

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen