Belgierkaserne
Fest mit Dank und Ehrung

Beim Patrozinium. Von links: evang. Militärpfarrer Manfred Wallgramm, Militärsuperior Sascha Kaspar, Militärbischof Werner Freistetter, Generaldechant i. R. Franz Auer und Pfarrer Johannes Freitag. Am 8. Juli 2022 wird das 10-Jahr-Jubiläum der Soldatenkirche Belgierkaserne gefeiert.
  • Beim Patrozinium. Von links: evang. Militärpfarrer Manfred Wallgramm, Militärsuperior Sascha Kaspar, Militärbischof Werner Freistetter, Generaldechant i. R. Franz Auer und Pfarrer Johannes Freitag. Am 8. Juli 2022 wird das 10-Jahr-Jubiläum der Soldatenkirche Belgierkaserne gefeiert.
  • Foto: Wenzl
  • hochgeladen von SONNTAGSBLATT Redaktion

Patrozinium und Ordensverleihung.

Bei einem Festgottesdienst mit Militärbischof Werner Freistetter wurde am 9. Juli in der Soldatenkirche Belgierkaserne in Graz das Patrozinium gefeiert. Sie ist dem seligen Engelbert Kolland geweiht. Der Franziskaner, der auch eine Zeitlang in Rachau in der Steiermark lebte, wurde 1860 in Damaskus bei einem Drusenüberfall getötet. Bischof Freistetter ging in der Predigt auf dieses Martyrium ein und bat um das Gebet für alle wegen ihres Glaubens Verfolgten.
Für Militärsuperior Sascha Kaspar war die vom Doppelquartett der Militärmusik Kärnten begleitete Messe der Abschiedsgottesdienst von Graz, weil er nach Allentsteig im Waldviertel wechselt. In der Steiermark wird seine Funktion nun der Leiter des Seelsorgeraums Vordernbergertal, Pfarrer Johannes Freitag, mit ausüben. Als erster römisch-katholischer Militärseelsorger erhielt der aus Graz scheidende Militärsuperior Kaspar an diesem Tag das Ehrenkreuz der Evangelischen Militärseelsorge verliehen, das ihm der evangelische Militärpfarrer Manfred Wallgramm überreichte.
Neun verdiente Personen der katholischen Militärseelsorge wurden mit dem St.-Georgs-Orden ausgezeichnet, einem Ehrenzeichen für Bedienstete im Bundesheer oder andere, die sich besondere Verdienste um Militärseelsorge und Laienapostolat erworben haben. Benannt ist er nach dem altkirchlichen Märtyrer Georg. Mit der Silbernen Verdienstmedaille des Ordens wurden Dir. Klaus Eder, Johann Schwinzerl und OAW i. R. Siegfried Werlitsch ausgezeichnet, mit der Goldenen Verdienstmedaille FOInsp. Irene Egger. Das Silberne Verdienstkreuz erhielt OStv. Edmund Kemmer, das Goldene Verdienstkreuz Bgdr. i. R. Alfons Eisenberger, Vzlt. Alois Urschler und Vzlt. Johannes Wenzl, das Silberne Ehrenkreuz GenMjr. Gerhard Christiner.

Autor:

SONNTAGSBLATT Redaktion aus Steiermark | SONNTAGSBLATT

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Das Portal meinekirchenzeitung.at wird von Kooperation Kirchenzeitungen bereitgestellt.
Powered by PEIQ

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen