Tatort - Krimiserie
Besuch im Bischofshaus

Ein Tatort für die beliebte Krimi-Serie „Die Rosenheim-Cops“ ist das Bischöfliche Ordinariat in Graz nicht, wohl aber ein Ort, wo ihre Folgen auch gerne gesehen werden. Publikumsliebling Max Müller, seit 20 Jahren als „Michi Mohr“ ein Fixstarter bei den Rosenheim-Cops, stattete bei einem Graz-Aufenthalt auch Bischof Wilhelm Krautwaschl einen Besuch ab. Der Kärntner ist neben seinem Beruf als Schauspieler auch Baritonsänger, der auch bei Konzerten auftritt. Derzeit schreibt er auch an seinem ersten Buch. Für das neue Jahr erhofft sich Müller ein Ende der Corona-Pandemie und dass die Gesellschaft nicht auf Kunst verzichten muss. Im Bild v. l. Erich Fuchs (ORF), Bischof Krautwaschl, Schauspieler Max Müller.

Autor:

SONNTAGSBLATT Redaktion aus Steiermark | SONNTAGSBLATT

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen