Ordinariat
Seelsorge und Gesellschaft

Anna Hollwöger und Erich Hohl teilen sich die Leitung des Ressort „Seelsorge & Gesellschaft“ und luden am 16. Jänner zur offiziellen Ressortstartveranstaltung ins Priesterseminar.
  • Anna Hollwöger und Erich Hohl teilen sich die Leitung des Ressort „Seelsorge & Gesellschaft“ und luden am 16. Jänner zur offiziellen Ressortstartveranstaltung ins Priesterseminar.
  • Foto: Neuhold
  • hochgeladen von SONNTAGSBLATT Redaktion

Die Ordinariatsreform brachte neue Strukturen mit sich. Erste Einblicke dazu gab es bereits in unserer letzten Ausgabe zu lesen (Nr. 3, Seite 9). Ein Kind dieses Reformprozesses ist das Ressort „Seelsorge & Gesellschaft“. Unter den beiden Stichworten „Seelsorge“ und „Gesellschaft“ teilt es sich in weitere Fachbereiche. Neben „Kinder & Jugend“ und „Pastoral & Theologie“ ist auch „Begleitung & Kategorialseelsorge“ ein Fachbereich des Ressorts. Als gesellschaftliche Fachbereiche finden sich „Schöpfungsverantwortung & Lebensschutz“, „Identität & Lebenswelten“ und „Beratung & Psychotherapie“. Zudem vereint dieses Ressort auch weitere kirchliche Einrichtungen unter seinem Dach: So gehört neben Welthaus, Missio oder der Katholischen Hochschulgemeinde auch das Sonntagsblatt dazu.
Inhaltlich füllte der Salzburger Theologe Andreas G. Weiß die Startveranstaltung mit Haltungsfragen für eine Kirche zwischen Paranoia und Metanoia. Es sei eine Frage des Aushaltens von Spannungen, um sich als Kirche gut zwischen den beiden Polen von angstvollem Erstarren und übertriebenem Aktionismus zu bewegen. „Kirche soll die Sprache der Menschen sprechen, ohne ihnen dabei nach dem Mund zu reden“, gibt Weiß als Beispiel und ruft in Erinnerung: „Kirche ist ein Projekt auf Zeit, und ihr Kapital – das Evangelium – ist kein Besitz, sondern ereignet sich.“
Katharina Grager

Autor:

SONNTAGSBLATT Redaktion aus Steiermark | SONNTAGSBLATT

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen