Steirischer Kochtopf
Saure Suppe mit Heidensterz

¾ l Wasser, 2 bis 3 dag Mehl, Knoblauch, Essig, Salz, 1 bis 2 EL Grammelfett.
Gewürze in ½ l Wasser kochen, ¼ l Wasser mit dem Mehl versprudeln und einkochen. Vor dem Anrichten das heiße Grammelfett darüber-geben. Dazu passt Heidensterz.
In 3 l siedendes Salzwasser werden 35 dag Heidenmehl langsam hineingeschüttet (ohne zu rühren), bis das ganze einen Knödel bildet. Nach 8 Minuten wendet man den Knödel, siedet ihn 8 Minuten, schüttet das Wasser bis auf einen kleinen Rest ab und zerteilt die Masse fein mit der Gabel. Nun gibt man 6 dag Speck oder Grammelfett heiß über den Sterz und serviert ihn zur Suppe.
Aus: Schülcha, Straubm und Schindlbrotn. Herzhaftes aus der Region rund um Hollenegg, Trahütten und Glashütten

Autor:

Christine Reichmann-Röck aus Steiermark | SONNTAGSBLATT

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen