Pflege

Beiträge zum Thema Pflege

Kirche hier und anderswo
2 Bilder

Maria Anzbach
Barmherzige Schwestern nahmen Abschied

Eine Ära geht in Maria Anzbach zu Ende. Die Barmherzigen Schwes­tern haben hier 123 Jahre gewirkt und das christliche und soziale Leben mitgeprägt. Am Dreikönigstag wurden die letzten drei Ordensschwes-tern vom Pflegehaus St. Louise verabschiedet. Da der Nachwuchs ausgeblieben ist, entschloss sich die Ordensleitung schon vor einigen Jahren, das Altenheim St. Louise in die Vinzenz Gruppe einzugliedern und damit die Pflege und Betreuung von alten Menschen in dieser Region zu sichern....

  • 21.01.21
Gesellschaft & SozialesPremium
Kornelia Salzer ist diplomierte Gesundheits- und Krankenpflegerin und seit 2019 als Caritas-Pflegeleiterin für die neun Sozialstationen des Waldviertels zuständig.

Pflege eines Angehörigen
Wer kümmert sich um Mama?

Meist ist schnell klar, wer sich um den betagten, kranken Elternteil kümmern wird. Doch es gibt meist mehr Möglichkeiten als nur die eine. Pflegeleiterin Kornelia Salzer gibt gute Tipps für Menschen, die sich um ihre Eltern kümmern. 1. Viele Frauen denken: „Ich muss das machen.“ Wenn Eltern Unterstützung brauchen, sagen meistens die (Schwieger-)Töchter: „Ich muss es ja machen.“ Oder: „Ich bin die einzige, die das kann.“ Kornelia Salzer, Pflegeleiterin für das Waldviertel, beobachtet, dass...

  • 05.01.21
Gesellschaft & Soziales

Familie
Als Mann im "Frauenberuf"

Franz Berndl ist als Fachsozialbetreuer für die Sozialstation Urltal der Caritas im Einsatz. Der Mostviertler unterstützt seine Klienten nicht nur im Alltag, sondern hört ihnen auch zu und motiviert sie. Manchmal sind es eineinhalb Stunden, manchmal auch nur 15 Minuten, die Franz Berndl bei seinen Klienten verbringt. Der 50-jährige Niederösterreicher ist Fachsozialbetreuer für Altenpflege in der Sozialstation Urltal der Caritas in St. Peter in der Au. Seit Februar ist er in seinem neuen Beruf...

  • 11.11.20
Gesellschaft & Soziales
Caritas-PK in Gaming

Am Standort Gaming
Start für Caritas-Pflegeschule

Besonderer Schulstart: Die Caritas der Diözese St. Pölten eröffnete ihr neues Bildungszentrum für Gesundheits- und Sozialberufe in Gaming. Erstmals gibt es nun eine Pflege- und Sozialbetreuungsausbildung mit Matura. Die Caritas hat in enger Kooperation mit dem Land Niederösterreich den Schulstandort Gaming als Schulträger übernommen und wird ab diesem Schuljahr neben der HLSP (Höhere Lehranstalt für Sozialbetreuung und Pflege) auch eine Schule für Sozialbetreuungsberufe (SOB) sowie eine...

  • 16.09.20
Gesellschaft & Soziales
Die kolorierte Lithographie aus dem Jahr 1855 zeigt Florence Nightingale, die sich während des Krimkrieges um britische Soldaten in den Lazaretten kümmert.

Krankenpflege
Florence Nightingale – Pionierin der Krankenpflege

Jede Pflegende sollte darauf achten, ihre Hände im Laufe des Tages sehr häufig zu waschen.“ Ihre Anweisungen klingen, als wären sie ein aktueller Ratschlag des Gesundheitsministers zur Corona-Krise. Und doch stammen die Regeln, die die Britin Florence Nightingale für die Krankenpflege aufstellte, aus der Mitte des 19. Jahrhunderts. Sie war die Erste, die auf strikte Hygiene pochte und gilt als Pionierin der modernen Krankenpflege. Am 12. Mai vor 200 Jahren wurde sie in Florenz geboren. An ihrem...

  • 06.05.20
Bewusst leben & Alltag

Leben mit Demenz
Gegen das Vergessen

In den Familien kommt es während der Corona-Krise zu unterschiedlichen Herausforderungen. Vor allem auch dann, wenn Angehörige an Demenz erkrankt sind. Konkrete Fragen Was macht man beispielsweise, wenn eine demenzerkrankte Person einfach das Haus verlassen möchte? Natürlich müssen gerade jetzt Angehörige nach Wegen suchen, wie sie un­nötige oder gefährliche Ausflüge der Erkrankten außer Haus beschränken können. Von Maßnahmen wie Einsperren rät DGKP Lea Hofer-Wecer, Gründerin der Caritas...

  • 28.04.20
Gesellschaft & Soziales
St. Pöltens Caritas-Direktor Hannes Ziselsberger (1. v. l.) und Österreichs Caritas-Präsident Michael Landau (1. v. r.) verwiesen mit Schülern von Caritas-Pflegeschulen auf die guten Jobaussichten im Gesundheitsbereich.

Die Caritas präsentierte ihre Schulen als kompetente Partner für Pflege- und Sozialausbildung
„Pflege darf in Österreich nicht zum Pflegefall werden“

Der Personalbedarf im Gesundheits- und Soziabereich steige in den nächsten Jahren enorm an, auch die neue Bundesregierung habe das Thema zur Priorität erklärt. Darauf verwiesen bei einer Pressekonferenz in St. Pölten der österreichische Caritas-Präsient Michael Landau und der Caritas-Direktor der Diözese St. Pölten, Hannes Ziselsberger. Landau begrüßte es ausdrücklich, dass sich die Regierung dem Thema Pflege und dem Personalbedarf im Gesundheits- und Sozialbereich besonders widme. Denn er...

  • 29.01.20
Bewusst leben & Alltag
Männer pflegen in erster Linie ihre Partnerin und seltener die eigenen Eltern oder Schwiegereltern.

Auch wenn Pflege ein weibliches Gesicht hat, es gibt auch pflegende Männer!
Wie Männer pflegen

Mehrere Jahre lang hat Arnold sich um seine demente Frau gekümmert. Die beiden Kinder des Ehepaares wohnen in weiter Entfernung, sodass sie nicht für ihre pflegebedürftige Mutter sorgen können. Unterstützt wurde Arnold zunächst von einer stundenweisen Hilfe, in den letzten fünf Jahren durch eine 24-Stunden-Betreuung. Auch wenn Pflege ein überwiegend weibliches Gesicht hat, gibt es doch auch viele Männer wie Arnold, die Angehörige pflegen: Laut der Studie „Familie und Demenz“ des...

  • 23.01.20
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Das Portal meinekirchenzeitung.at wird von Kooperation Kirchenzeitungen bereitgestellt.
Powered by PEIQ