Grazer Schulschwestern

Beiträge zum Thema Grazer Schulschwestern

Kirche hier und anderswo
Sr. Sabine Maria Grangl legte bei den Franziskanerinnen von der Unbefleckten Empfängnis (Grazer Schulschwestern) ihre Erste Profess ab.

Professversprechen
Auf dem franziskanischen Weg

Erste Profess bei den Grazer Schulschwestern. Nach ihrem zweijährigen Noviziat hat Sr. Sabine Maria Grangl am Hochfest Mariä Himmelfahrt in der Dreifaltigkeitskirche in Graz vor der Provinzoberin und den Mitschwestern ihre erste Profess abgelegt. Mit der Gottesdienstgemeinde feierte der Guardian der Grazer Franziskaner, P. Josef Höller. Im Professversprechen gelobte sie, für zwei Jahre in eheloser Keuschheit, Armut und Gehorsam zu leben, nach der Regel des Regulierten Dritten Ordens des hl....

  • 20.08.20
Kirche hier und anderswo
Professjubiläum in der Kirche Frauenberg bei Leibnitz mit Bischof Wilhelm Krautwaschl. Im Vordergrund von links Provinzoberin Sr. Sonja Dolesch, Jubilarin Sr. Ida Binder und ihre Mitschwester Sr. Magda Schmidt.

65-Jahre-Profess
Entschieden auf dem Weg

65-Jahre-Profess von Schwester Ida Binder in Frauenberg. Ende der vierziger Jahre, zu Silvester, nahe der Bahnstation im heimatlichen Gurktal hatte sie sich zum Eintritt in den Orden entschlossen. Eine Entscheidung, die sie nie bereut hat, sagt sie heute klar. Am 8. August feierte Sr. Ida Binder von den „Franziskanerinnen von der Unbefleckten Empfängnis“ (Grazer Schulschwestern) das Eiserne Jubiläum ihrer Profess, also 65 Jahre Ordensleben. Bischof Wilhelm Krautwaschl leitete den...

  • 12.08.20
Kirche hier und anderswo
Einige Schwestern, die in Haus wirkten, mit Bischof und Provinzoberin (v. l.): Sr. Vera Ronai, Sr. Roswitha Sommer, Sr. Eva Maria Lechner, Bischof Wilhelm Krautwaschl, Provinz-oberin Sr. Sonja Dolesch und Sr. Carina Klammer.

Abschied von Haus
Aus der Kraft des Dankens

Abschied von Haus im Ennstal nahmen nach 149 Jahren die Grazer Schulschwestern. Seit 1871 prägten Schwestern von den Franziskanerinnen der Unbefleckten Empfängnis (Grazer Schulschwestern) das Pfarrleben und die Bildung in Haus im Ennstal. Vielfältige Tätigkeiten übten sie aus: in Schule und Kindergarten, in Krankenhäusern, in Altenheimen und in der Pfarrseelsorge. Unterricht, Begegnung, Gespräche und die Begleitung der Menschen waren den geistlichen Schwestern stets oberstes Anliegen, um den...

  • 23.07.20
Serien
Organisationstalent und Herzenswärme stellt Sr. Raphaela seit 13 Jahren bei ihrem Wirken in Brasilien unter Beweis.
3 Bilder

Zu Besuch bei den steirischen Missionaren: Grazer Schulschwestern im brasilianischen Araraquara
Eine Oase im „Haus der Sonne“

Wenn es um ein klassisches missionarisches Selbstverständnis geht, wehrt Schwester Gabriela Maria Leitzinger sofort ab. „Ich bin ja gar keine Missionsschwester, sondern arbeite ‚nur‘ in der Verwaltung der Franziskaner Schulschwestern in Brasilien.“ Im Rahmen eines Filmprojektes des Welthauses konnte ich Schwester Raphaela, so ihr Ordensname, und die Arbeit der Franziskaner Schulschwestern in Araraquara kennenlernen. Sr. Raphaela hat mir bei den Dreharbeiten eindringlich vor Augen geführt, wie...

  • 09.09.19
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Das Portal meinekirchenzeitung.at wird von Kooperation Kirchenzeitungen bereitgestellt.
Powered by PEIQ