Deutschland

Beiträge zum Thema Deutschland

Leserreporter
3 Bilder

DER KRIEG IN DER UKRAINE
Russland weicht Sanktionen aus

Wir machen die Welt weiterhin auf die Art und Weise aufmerksam, wie russische Unternehmen die westlichen Sanktionen umgehen, nämlich: • Nutzung von Unternehmen, die nicht auf den Sanktionslisten aufgeführt sind. Nach den Ergebnissen der Analyse der offiziellen Unterlagen des russischen Unternehmens "Lipetsk Mechanical Plant" LLC, die am 2. April dieses Jahres von Anonymous-Hackern in den offenen Zugang hochgeladen wurden (etwa 27 Gb der Mitarbeiterpost des Unternehmens), wurde festgestellt,...

  • 09.04.22
Leserreporter
Video 6 Bilder

Russlands Krieg gegen die Ukraine
Butscha ist eine Stadt in der Region Kiew, in der russische Soldaten die Hölle inszenierten

Die Ukraine befindet sich seit 38 Tagen im Krieg, und die ukrainische Armee drängt den Feind weiterhin aus verschiedenen Richtungen und befreit die eroberten Städte. Am 24. Februar 2022 fielen russische Truppen über das Territorium von Belarus in die Ukraine ein und versuchten, Kiew zu stürmen, konnten jedoch nach mehreren Tagen heftiger Kämpfe mit der ukrainischen Armee nicht nach Kiew vordringen und gruben sich in den Städten in der Nähe von Kiew ein. Butscha ist eine dieser Städte, keine...

  • 03.04.22
Kirche hier und anderswo
Der Karnevalsgottesdienst in St. Agnes in Köln wurde heuer zum Friedensgottesdienst, in Gedenken an den Krieg in der Ukraine.

Deutschland
"ALAAF Frieden!"

Kostümierte Karnevalisten feierten am Rosenmontag um 11:11 Uhr einen Gottesdienst in der Kirche Sankt Agnes in Köln. Ein Teilnehmer hielt ein Schild mit der Aufschrift „Alaaf“, dem Kölner Karnevalsruf, und „Frieden“ in den ukrainischen Landesfarben. Der eigentlich lustige Karnevalsgottesdienst wurde aus Anlass des Krieges in der Ukraine von den Organisatoren kurzerhand in einen Friedens-Rosenmontagsgottesdienst umgewandelt. Mit „jecker“ Musik und einer nachdenklichen Predigt wurde gefeiert und...

  • 02.03.22
Kirche hier und anderswo
Das deutsche Reformprojekt "Der synodale Weg" zieht Zwischenbilanz.

Deutschland
Ein großer Erfolg und zugleich ein Zwischenschritt

Deutschland. Reformprojekt mit positiver Zwischenbilanz. Zum Abschluss der Vollversammlung des Reformprojekts der Katholischen Kirche in Deutschland „Synodaler Weg“ hat das Präsidium eine positive Bilanz gezogen. „Die dritte Synodalversammlung war ein großer Erfolg und zugleich ein Zwischenschritt“, sagte der Vorsitzende der Deutschen Bischofskonferenz, Bischof Georg Bätzing. Drei Vorlagen seien endgültig beschlossen worden, elf weitere in Erster Lesung. Die Atmosphäre habe er als „sehr...

  • 09.02.22
Kirche hier und anderswo
Pfarrer Jörg Meyrer segnet Gräber am Friedhof von Ahrweiler/Deutschland - auch hier hat die Flut im Juli 2021 Spuren hinterlassen.

Deutschland
Segen über zerstörte Gräber

Auf dem von der Flut zerstörten Friedhof in Ahrweiler in Deutschland segnete Pfarrer Jörg Meyrer am Allerheiligen-Tag die Gräber. Am 14. Juli 2021 wurden im Ahrtal entlang des gleichnamigen Flusses durch ein massives Hochwasser über 400 Gebäude zerstört und mehr als 3000 beschädigt. Bei der Flut-Katastrophe sind 133 Menschen ums Leben gekommen, zwei Personen werden noch immer vermisst. Durch extreme Niederschläge war der Pegel der Ahr innerhalb weniger Stunden vom Normalstand von etwa...

  • 03.11.21
Kirche hier und anderswo
Kanzlerin Angela Merkel nahm am ökumenischen Gedenkgottesdienst für die Flutopfer teil.

Deutschland
Gedenkgottesdienst für Flutopfer

Mit einem ökumenischen Gottesdienst haben die Kirchen in Deutschland im Aachener Dom der Flut-opfer gedacht. An der Feier mit Hinterbliebenen, Betroffenen, Hilfskräften und Notfallseelsorgern nahm neben Bundespräsident Frank-Walter Steinmeier auch Kanzlerin Angela Merkel teil. „Welch eine Zerstörung in so kurzer Zeit! Was für eine Not“, klagte der Vorsitzende der Deutschen Bischofskonferenz, Bischof Georg Bätzing, in seiner Predigt. „Es verschlägt einem die Sprache“, sagte er mit Blick auf die...

  • 01.09.21
Kirche hier und anderswo
Nach der Frühjahrsvollversammlung der Deutschen Bischofskonferenz sprach Bätzing zur Presse: „Es gehe um eine Umkehr der Kirche. Statt um sich selbst und ihre innerkirchlichen Konflikte zu kreisen, soll sie ihre Aufmerksamkeit den Menschen in ihrem jeweiligen Sozialraum zuwenden.“

Kirche Deutschland
Wahrheitssuche

Deutschland. Bischofskonferenz will Mitglieder-Orientierung verstärken und Vielfalt ermöglichen. Die katholischen Bischöfe in Deutschland suchen nach neuen Wegen des Kircheseins und wollen dabei auch die Mitgliederorientierung verstärken. Das ist ein Ergebnis eines Studientags zu Kirchenaustritten, den die 68 Bischöfe und Weihbischöfe im Nachbarland bei ihrer kürzlich zu Ende gegangenen Frühjahrsvollversammlung absolvierten. „Unterschiedliche Studien aus den vergangenen Jahren haben gezeigt,...

  • 03.03.21
Kirche hier und anderswo
Die Katholische Kirche in Deutschland machte sich mit dem Synodalen Weg auf einen Reformprozess.

Katholische Kirche in Deutschland
Hoffnung wächst

Synodaler Weg. Fortschritte des Reformdialogs der katholischen Kirche in Deutschland. Nach einer zweitägigen Online-Konferenz des Synodalen Wegs der katholischen Kirche in Deutschland wächst die Hoffnung auf konkrete Entscheidungen zu Reformen in der katholischen Kirche. Der Vorsitzende der Deutschen Bischofskonferenz und Bischof von Limburg, Georg Bätzing, rechnet im Herbst mit ersten Entscheidungen auf dem Synodalen Weg. Die dann anberaumte Synodalversammlung werde auf jeden Fall stattfinden,...

  • 10.02.21
Geschichtliches & Wissen
Matthias Beck: "Man müsste den politisch unzufriedenen Menschen im Osten Deutschlands mehr von den Errungenschaften des Christentums für das soziale Leben vermitteln."
8 Bilder

30 Jahre Deutsche Einheit
„Man müsste jetzt als Missionar hinübergehen“

Am 3. Oktober 1990 trat die Deutsche Demokratische Republik (DDR) der Bundesrepublik Deutschland bei. Damit wurde die Wiedervereinigung vollzogen. Der SONNTAG hat Menschen, die aus den ehemals getrennten beiden deutschen Staaten stammen und in der katholischen Kirche in Wien oder an der Uni tätig sind, befragt, ob die Wiedervereinigung 30 Jahre danach auch angekommen ist. Ich glaube, das war das verrückteste Jahr meines Lebens“, erinnert sich Thomas Wisotzki an die Jahre 1989 und 1990. Der...

  • 03.10.20
Menschen & Meinungen

Palliativmediziner Prim. Rudolf Likar zur Sterbehilfe-Debatte
Niemand darf das Leben eines anderen bewerten

Herr Professor, wie beurteilen Sie als Palliativmediziner das deutsche Urteil, wonach Sterbehilfe - sogar kommerzielle Sterbehilfe - erlaubt ist? Likar: Was mich verwundert, ist der Umstand, dass hier der Wunsch einer verschwindenden Minderheit zum Gesetz erhoben wird. Ich habe bisher etwa 5.000 Palliativpatienten begleitet und nur drei davon äußerten den Wunsch nach einem assistierten Suizid. In Deutschland waren es auch nur sechs Fälle, die dieses Urteil auslösten. Ich frage mich schon, warum...

  • 06.03.20
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Powered by PEIQ