Corona-Krise

Beiträge zum Thema Corona-Krise

Kirche hier und anderswo
Martin Fenkart: „Die Zukunft hängt in jeder Hinsicht von unserer Beziehungsfähigkeit ab.“

Pastoralamtsleiter Martin Fenkart im Rück- und Ausblick
Menschen zur Freude am Leben anstecken

Martin Fenkart spricht über den unberechenbaren Wellengang der vergangenen Monate, was daraus gelernt wurde und wo die Kirche 2021 hinsteuert - manchmal digital, hoffentlich immer öfter analog und stets im Gottvertrauen. Die Fragen stellte Elisabeth Willi Herr Pastoralamtsleiter, traditionellerweise ist dieses Interview zu Jahresbeginn ein Ausblick auf das neue Jahr. Da das vergangene Jahr jedoch ein solch außergewöhnliches war, lassen Sie uns an dieser Stelle zurückblicken. Zuerst persönlich:...

  • 07.01.21
Gesellschaft & Soziales
Wie weit dürfen Pandemiemaßnahmen gehen? Sind die gegenwärtigen radikalen Maßnahmen „gut, fundiert und gerade noch rechtzeitig gekommen“, wie OA Volkmar Büchner, stellvertretender Leiter der Intensivmedizin am LKH Feldkirch, bemerkte?
2 Bilder

Gesellschaftspolitischer Stammtisch: „Freiheit und Selbstverantwortung in Zeiten von Corona“
An Katastrophe vorbeigerollt?

Darf der Staat in die Persönlichkeitsrechte eingreifen, um in Zeiten einer Pandemie die Gesundheit des Einzelnen und der Gemeinschaft besser schützen zu können? Das diskutierte der Gesellschaftspolitische Stammtisch der Katholischen Kirche via Zoom mit Prof. Wolfgang Palaver, Intensivmediziner Volkmar Büchner und Touristiker Peter Marko. Wolfgang Ölz Der Innsbrucker Theologieprofessor und Experte für christliche Gesellschaftslehre, Wolfgang Palaver, hielt ein Impulsreferat zu staatlicher...

  • 17.12.20
Bewusst leben & Alltag
Umarmungen und körperliche Nähe sind fast so wichtig wie die Luft zum Atmen. Sie haben einen großen Einfluss auf das Wohlbefinden.

Berührungen bauen Stress ab
Lebenselexier Berührung

Berührungen bauen Stress ab und vermitteln Nähe. Was den Menschen bei der Einhaltung der notwendigen Abstandsregeln wirklich abgeht, ist das Kuschelhormon Oxytocin. Berührungen, Umarmungen und körperliche Nähe sind ein körperliches Grundbedürfnis. Nicht umsonst nennen Experten die Sehnsucht nach Körperkontakt „Skin Hunger“ – also Hauthunger. Doch im Gegensatz zu anderen körperlichen Bedürfnissen wie Essen, Trinken oder Schlafen wird dem Verlangen nach Berührungen oft zu Unrecht weniger...

  • 11.12.20
Gesellschaft & Soziales
Eigene Hühner waren die Attraktion für Elsa, Paul und Ferdinand während des Frühlings-Lockdowns. Die Geschwister spielten in dieser Zeit mehr als sonst miteinander und lernten auch ihre Eltern von neuen Seiten kennen.

Corona hat auch unerwartet gute Seiten
Beziehungen stehen kopf

Seit März lief die Schule nur zehn Wochen lang normal. Geschäfte mussten für viele Wochen schließen, Sportstätten, Kulturbetriebe und Gasthäuser auch. Die Coronazeit, die für die meisten zum großen Stresstest wurde, zeigte unerwartete Nebenwirkungen: Familien verbrachten Zeit miteinander und lernten sich dadurch besser kennen. Sie hat keine Erfolgsstory zu erzählen, meint Franziska Ehrenfellner, Sängerin, Juristin, Mutter von drei Kindern und Managerin des Kultursalons Ehrenfellner. Wenn sie...

  • 11.12.20
Kirche hier und anderswo
Teilnehmer auf einer Corona-Demo in Nürnberg.
2 Bilder

Neue Initiative des Arbeitskreises der österreichischen Fachstellen für Weltanschauungsfragen
„Manche glauben …“

„Manche glauben, die Corona-Krise wurde geplant. Und was glaubst Du?“ Seit Kurzem ist eine neue Website online, auf der die Referate für Weltanschauungsfragen, die es in jeder Diözese gibt, gemeinsam über aktuelle Fragen informieren (mehr dazu in der Factbox unten). Das KirchenBlatt sprach darüber mit der Beauftragten für Vorarlberg, Eva-Maria Schmolly-Melk. Die Fragen stellte Dietmar Steinmair Durch die Corona-Krise haben Verschwörungstheorien wieder Hochkonjunktur. Was versteht man genau...

  • 02.12.20
Kommentare & Blogs

Auf ein Wort
Bin ich „lost“?

Das deutsche Jugendwort des Jahres 2020 ist „lost“. Das englische Wort ist das Partizip Perfekt von „to lose - verlieren“. „Lost“ wird in der deutschen Jugendsprache in verschiedenen Situationen verwendet. Ein Mensch, der lost ist, ist ahnungslos, verloren, hat keinen Plan und weiß nicht, was momentan passiert. Im Corona-Lockdown im Frühjahr haben sich Jugendliche tatsächlich oft verloren, eben „lost“, gefühlt. Durch Abstandsregeln und Versammlungsverbote brachen plötzlich die Kontakte zu...

  • 28.10.20
Gesellschaft & Soziales
Hochkarätig besetzt waren die diesjährigen Wirtschaftsgespräche. Hinten (v.l.): Dr. Matthias Strolz, Mag. Karlheinz Rüdisser, Dr. Gerhard Schwarz und Daniel Mutschlechner. Vorne (v.l.): Verena Eugster (Kooperationspartner Junge Wirtschaft), Prof. Dr. Helga Kohler-Spiegel und Moderatorin Ursula Kremmel.
2 Bilder

Arbogaster Wirtschaftsgespräche rund um Wirtschaft, Corona und Co.
Wuchern oder wachsen

Welche Auswirkungen wird die Corona-Krise auf die Wirtschaft haben? Wie geht es dem Tourismus? Und wieso ist die Berichterstattung schon wieder an allem schuld? Fragen über Fragen gab es bei den Arbogaster Wirtschaftsgesprächen. Jakob Lorenzi Es gab aber auch viele - teils einander widersprechende - Antworten, hatte doch das Team rund um Daniel Mutschlechner, Geschäftsführer des Bildungshauses St. Arbogast, namhafte Experten geladen. Neben Alt-Landesstatthalter und...

  • 28.10.20
Bewusst leben & Alltag
2 Bilder

Lesezeit zum neuen Buch von Bischof Benno Elbs
Werft Eure Zuversicht nicht weg!

Das zehntausendstel Millimeter kleine Corona-Virus versetzt die Welt in den Ausnahmezustand. Es bringt eingespielte Abläufe und Beziehungen weltweit ins Stocken und zum Stillstand. Und da sind noch viele andere bedrängende Fragen: Gelingt es, die Klimakrise zu bewältigen? Drohen Überalterung, Pflegenotstand und unkontrollierte Migration? Welcher Politik kann man noch vertrauen? Jede Krise eröffnet aber auch neue Chancen, regt zum Innehalten und zur Neuorientierung an. Achtsamkeit und...

  • 08.10.20
Kirche hier und anderswo

Sommerkirche - Dialog und Begegnung auf unkomplizierte Weise
Das war die Sommerkirche

Wer hätte nach der ersten Hälfte des Jahres gedacht, dass der Sommer noch so schön würde? Mit brütender Hitze, erfrischenden Regenschauern und sogar kälteren Tagen war wirklich für jede/n etwas dabei - genau so, wie bei der Sommerkirche. Wir schreiben Juni, als die Katholische Kirche Vorarlberg mit einer neuen Idee aufhorchen lässt: eine Sommerkirche soll heuer Sommerprogramm des Jahres sein, das bisher coronabedingt mit gar nichts punkten konnte. Nach einem Lockdown und vielen Stunden zu Hause...

  • 21.09.20
Kirche hier und anderswo
Gottesdienst anders feiern - wie hier in der Pfarre Altach am vergangenen Sonntag.
6 Bilder

Erster Gottesdienst seit neun Wochen - die Messfeier in der Pfarre Altach
Trotzdem schön

Unter Auflagen dürfen Gottesdienste wieder gefeiert werden. Auch wenn manches davon störend sein mag - die Freude über das gemeinsame Feiern überwog beim Sonntagsgottesdienst in Altach. Elisabeth Willi Es ist ein ungewohntes Bild in einer Kirche: Dekan Rainer Büchel, Pastoralassistentin Heidi Liegel und zwei Ministranten ziehen zum Gottesdienst ein, und sie alle tragen Mundschutz. Ebenso die Gottesdienstbesucher/innen. Sofern diese nicht im selben Haushalt leben, halten sie einen Meter Abstand...

  • 20.05.20
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Das Portal meinekirchenzeitung.at wird von Kooperation Kirchenzeitungen bereitgestellt.
Powered by PEIQ