Corona-Krise

Beiträge zum Thema Corona-Krise

Kirche hier und anderswo
Bischof Ägidius J. Zsifkovics, Weihbischof Anton Leichtfried.

Alle Termine bis auf Weiteres abgesagt
Bischöfe Zsifkovics und Leichtfried an Corona erkrankt

Eisenstädter Bischof befindet sich mit grippeähnlichen Symptomen in häuslicher Pflege. Leichter Krankheitsverlauf beim St. Pöltner Weihbischof Leichtfried. Der Eisenstädter Diözesanbischof Ägidius Zsifkovics ist an Corona erkrankt. Wie Diözesansprecher Dominik Orieschnig am Mittwoch der Nachrichtenagentur Kathpress bestätigte, wurde der Bischof am Montag positiv auf Covid-19 getestet. Zsifkovics ist geimpft, die Krankheit äußere sich wie eine schwere Grippe, er befinde sich in häuslicher...

  • 24.09.21
Kirche hier und anderswo
Vorbildlich. Vor dem Pfarrhof in Steinbrunn (Bauerngasse 6) 
steht eine Tafel, die auf die Corona-Teststation hinweist.
Pfarrer Ignaz Ivanschits (im Bild) ging mit gutem Vorbild voran.

Steinbrunn
Pfarre betreibt Corona-Teststation

Um für ältere Dorfbewohner eine nahegelegene Corona-Testmöglichkeit zu schaffen, wurde in Steinbrunn der Pfarrhof zur Teststation umfunktioniert. Gerald Gossmann „Die nächste Teststraße war so weit entfernt, dass es für ältere Dorfbewohner ein Problem darstellte, diese in Anspruch zu nehmen“, erklärt Ratsvikar Gerhard Mitrovits. Eine gute Idee konnte Abhilfe schaffen: Der Pfarrhof wurde zu einer Teststation umfunktioniert. In der ersten Woche nahmen 400 Menschen das Angebot an, mittlerweile gar...

  • 31.03.21
Bewusst leben & Alltag
Tief durchatmen – in Zeiten wie diesen wichtiger denn je.

Atmen ist mehr als Luft holen

Atmen ist ein ganz automatischer Prozess. Zum Glück, denn so atmet man auch im Schlaf weiter. Atmung kann man aber auch steuern und so können gezielte Atemübungen zu mehr Wohlbefinden führen. Aber nicht nur das – bewusst atmen kann noch viel mehr. Bei jedem Einatmen gelangt mit Sauerstoff angereicherte Luft in die Lunge. Dort nehmen etwa 300.000 Lungenbläschen den Gasaustausch vor. Während die frische Luft ins Blut gelangt und so den gesamten Körper damit versorgt, kommt das Kohlendioxid aus...

  • 19.02.21
Kirche hier und anderswo

Wortlos und ohne Berührung
Aschenritus im Corona-Modus

Die Corona-Pandemie verändert den Aschenritus am Aschermittwoch, 17. Februar, zum Beginn der katholischen Fastenzeit: Er wird heuer wortlos und ohne Berührung gespendet, wie es die vatikanische Gottesdienstkongregation weltweit festgelegt hat. Die Gläubigen erhalten am Aschermittwoch kein Aschenkreuz auf die Stirn, die Asche wird auf ihr Haupt gestreut. „Diese in anderen Ländern übliche Form erinnert uns an die Vergänglichkeit des Lebens“, erklärt Liturgie-Bischof Anton Leichtfried. Die...

  • 12.02.21
Bewusst leben & Alltag
2 Bilder

„Lass dich nicht gehen, sondern geh!“

Es gibt Menschen, die sind trotz Krisen positiv gestimmt und strahlen Zuversicht aus. Sie sind nicht unverwundbar, aber sie versuchen, das Beste aus der Situation zu machen. Ihre psychische Widerstandskraft nennt man Resilienz. Corona, Lockdown, finanzielle Unsicherheiten, Homeoffice und Homeschooling – die aktuelle Situation ist für alle ziemlich fordernd. Auch die Gesundheitspsychologin Renate Rechner erlebte bereits im Frühjahr des letzten Jahres beim ersten Lockdown dieses Gefühl von...

  • 12.02.21
Bewusst leben & Alltag
Diskussionen zwischen Eltern und Pubertierenden sollten immer auf Augenhöhe erfolgen.
2 Bilder

Pubertät, eine echt reizende Zeit

Nicht mehr Kind und noch nicht erwachsen – für junge Menschen ist die Pubertät eine Zeit, in der sie ihre eigenen Haltungen und Wertvorstellungen entwickeln. Reibungspunkte mit den Eltern ergeben sich da automatisch und sind ganz normal. Manche sind schon mit zehn Jahren voll in der Pubertät, andere sind noch mit 14 richtige Kinder – auch wenn man nicht generell sagen kann, wann genau die Pubertät beginnt, so hat sie noch kaum jemand übersehen. Denn die Pubertät ist sowohl für die jungen...

  • 28.01.21
Bewusst leben & Alltag
Umarmungen und körperliche Nähe sind fast so wichtig wie die Luft zum Atmen. Sie haben einen großen Einfluss auf das Wohlbefinden.

Berührungen bauen Stress ab
Lebenselexier Berührung

Berührungen bauen Stress ab und vermitteln Nähe. Was den Menschen bei der Einhaltung der notwendigen Abstandsregeln wirklich abgeht, ist das Kuschelhormon Oxytocin. Berührungen, Umarmungen und körperliche Nähe sind ein körperliches Grundbedürfnis. Nicht umsonst nennen Experten die Sehnsucht nach Körperkontakt „Skin Hunger“ – also Hauthunger. Doch im Gegensatz zu anderen körperlichen Bedürfnissen wie Essen, Trinken oder Schlafen wird dem Verlangen nach Berührungen oft zu Unrecht weniger...

  • 11.12.20
Gesellschaft & Soziales
Eigene Hühner waren die Attraktion für Elsa, Paul und Ferdinand während des Frühlings-Lockdowns. Die Geschwister spielten in dieser Zeit mehr als sonst miteinander und lernten auch ihre Eltern von neuen Seiten kennen.

Corona hat auch unerwartet gute Seiten
Beziehungen stehen kopf

Seit März lief die Schule nur zehn Wochen lang normal. Geschäfte mussten für viele Wochen schließen, Sportstätten, Kulturbetriebe und Gasthäuser auch. Die Coronazeit, die für die meisten zum großen Stresstest wurde, zeigte unerwartete Nebenwirkungen: Familien verbrachten Zeit miteinander und lernten sich dadurch besser kennen. Sie hat keine Erfolgsstory zu erzählen, meint Franziska Ehrenfellner, Sängerin, Juristin, Mutter von drei Kindern und Managerin des Kultursalons Ehrenfellner. Wenn sie...

  • 11.12.20
Kirche hier und anderswo
Helfen in der Krise: Diözesansprecher Dominik Orieschnig, LH-Stv. Astrid Eisenkopf, Landesrätin a.D. Christa Prets (v.l.n.r.).

„Burgenland hilft“
Neuer Corona-Hilfsfonds

Die karitative Covid-Einrichtung des Landes hat mit Diözesansprecher Dominik Orieschnig einen kirchlichen Vize-Vorsitzenden. Der von Landeshauptmann Hans Peter Doskozil gegründete Hilfsfonds „Burgenland hilft“ soll existenziell Betroffenen der Covid-Pandemie zu Gute kommen. Dabei wird die enge Zusammenarbeit von Politik und Kirche deutlich. Die frühere Landesrätin Christa Prets fungiert als Vorsitzende des Vereins, stellvertretender Vorsitzender ist Diözesansprecher Dominik Orieschnig. Die...

  • 18.06.20
Kirche hier und anderswo
Nach den Worten des Papstes leben: Achtsam mit der Schöpfung umgehen.

Oberwarts Stadtpfarrer Erich Seifner über Lerneffekte aus der Corona-Krise
Was die Krise uns lehren könnte

Als einen Transformationsverstärker bezeichnete der Zukunftsforscher Matthias Horx die Corona-Krise. Nach dieser Krise werde die Welt nicht mehr dieselbe sein wie vorher. Dass die Corona-Krise das Angesicht der Erde verändern wird, davon ist auch Kardinal Christoph Schönborn überzeugt. Es werde hoffentlich zu einem Umdenken in Wirtschaftsfragen, aber auch im jeweils eigenen persönlichen Leben kommen. Die Globalisierung brauche dringende Korrekturen. Wörtlich sagte der Kardinal in der...

  • 06.06.20
Kirche hier und anderswo
Wie feiert man derzeit korrekt Gottesdienst?

Die wichtigsten Informationen zu korrekten Messfeiern in Kirchen
Gottesdienst feiern – aber wie?

Die Maßnahmen zur Feier öffentlicher Gottesdienste wurden leicht adaptiert. Ein genereller Überblick, worauf Messbesucher derzeit zu achten haben. Die wesentliche Änderung zur bisherigen Rahmenordnung der Bischofskonferenz besteht darin, dass bei Gottesdiensten in Kirchen künftig der Mindestabstand von zwei Metern auf einen Meter reduziert wurde. Lediglich bei besonderen Situationen wie dem Kommunionempfang, bei der Beichte und der Feier der Krankenkommunion wurden wegen des erhöhten Risikos...

  • 22.05.20
Kommentare & Blogs
Martin Kolozs, Publizist.

Heilsquelle

Nahe meiner Wohnung steht ein fast zweihundert Jahre alter Brunnen, den als Standbild die heilige Margareta von Antiochia mit dem Drachen schmückt; über den beiden Wasserauslässen liest man in den grauen Stein geschnitten das Wort Salus (Heil), welches sowohl das Versprechen der Quelle sowie die Hoffnung der davon Trinkenden ausdrückt. Zu Beginn der Corona-Krise hat eine Frau dort mehrere Kerzen aufstellt und selbstverfasste Gebete dazwischen gesteckt, und ich befürchtete, dass dieses kleine...

  • 19.05.20
Kirche hier und anderswo

Aktion der Katholischen Jugend und Jungschar Burgenland
Lebens-Impulse in Krisenzeiten

Mit der Aktion „Lebens_Impulse“ möchte die Katholische Jugend und Jungschar während der Corona-Krise dazu ermutigen, die Perspektive zu wechseln und dadurch neue Möglichkeiten zu eröffnen. „Vor einigen Wochen wurde unser Leben auf den Kopf gestellt. Die Lebens_Impulse der Katholischen Jugend und Jungschar Burgenland wollen den Menschen Hoffnung geben und sie ermutigen, sich gerade jetzt bewusst mit dem eigenen Leben und der eigenen Beziehung zu Gott auseinanderzusetzen“, betont Rebecca...

  • 17.05.20
Kirche hier und anderswo
Forchtenstein. Bischof Ägidius Zsifkovics und Pfarrer Aby Puthumana hielten vor der Pfarrkirche eine Maiandacht, die via Livestream hunderte Menschen erreichte.

Kirchliches Leben im Burgenland
Ein erster Schritt

Bischof Ägidius J. Zsifkovics wandte sich in einem Brief an die Menschen der Diözese Eisenstadt – martinus hat die wichtigsten Informationen daraus zusammengefasst. Ab 15. Mai sind öffentliche Gottesdienste mit Einschränkungen – siehe Rahmenordnung, unter www.bischofskonferenz.at – wieder möglich. Jenen, die aufgrund der beschränkten Teilnehmerzahl nicht teilnehmen können, legte Bischof Zsifkovics die Feier der Hauskirche ans Herz, ebenso wie Gottesdienst-Übertragungen in den Medien. Die...

  • 14.05.20
Kommentare & Blogs
Wolfgang Bahr, Publizist.

...und bleib gesund

Politiker und Freunde sagen es und auch mir ist es vielleicht schon einmal herausgerutscht: das derzeit allgegenwärtige „Bleiben Sie gesund“. Und doch habe ich ein Unbehagen, wenn ich es höre. Kann ich denn jemanden auffordern gesund zu bleiben? Schuster, bleib bei deinem Leisten: Da liegt es am Schuster, ob er meinem Rat folgt. Treu sein, beieinander bleiben: Da liegt es an mir, wie ich mich entscheide. Christian Haidinger, der Altabt von Altenburg, erzählt in seinen Lebenserinnerungen, wie...

  • 11.05.20
Kommentare & Blogs
Ingeborg Schödl, Publizistin.

Sicht- und unsichtbare Masken

„Der Mai ist gekommen“, so beginnt das Frühlingsgedicht von Emanuel Geibel aus 1841. Und weiter heißt es „da bleibe, wer Lust hat, mit Sorgen zuhaus...“ Nun wir schreiben Mai 2020, haben zwar keine Lust an diesen herrlichen Frühsommertagen zu Hause zu bleiben, aber wir müssen. Die Parole „Abstand halten“, akzeptieren die meisten Menschen auch. Gegen die Maskenpflicht in Geschäften und Verkehrsmitteln haben dagegen manche Bedenken. Sie möchten das Gesicht des Nächsten sehen, dessen Gefühle...

  • 09.05.20
Kirche hier und anderswo
Hochwertiges Live-Stream-Angebot: Bischof Ägidius während eines Gottesdienstes.

Diözese Eisenstadt
Besucherrekord bei Streaming-Gottesdiensten mit Bischof Ägidius

Das (bereits zu Martini 2017 ins Leben gerufene) Live-Streaming von Gottesdiensten der Diözese Eisenstadt erlebt einen Corona-Boom. An die 10.000 Personen verfolgten zwischen Palmsonntag und Ostersonntag das kirchliche Angebot auf www.martinus.at/live. Der Ausbau hochwertiger Streams ist bis August 2020 geplant. Die Corona-Pandemie stellt auch die Kirche weltweit vor große Herausforderungen. Live-Streaming bietet eine Möglichkeit, auch in Zeiten von „social distancing“ in Gemeinschaft...

  • 28.04.20
Kirche hier und anderswo
Unterkirche des Stephansdomes

Das "Ende des Tunnels" ist in Sicht
Öffentliche Gottesdienste ab 15. Mai wieder möglich

Bischofskonferenz-Generalsekretär Schipka bestätigt entsprechende Ankündigung von Bundeskanzler Kurz - Bischöfe beraten intensiv und in Absprache mit Regierung über Stufenplan zum Hochfahren des kirchlichen Lebens Bundeskanzler Sebastian Kurz hat Dienstagmittag bei einer Pressekonferenz in Wien angekündigt, dass ab Freitag, 15. Mai, Gottesdienste mit Gläubigen wieder möglich sein werden. Das bestätigte auch Peter Schipka, Generalsekretär der Österreichischen Bischofskonferenz, gegenüber...

  • 21.04.20
Kirche hier und anderswo
Metropolit Ioannis Zizioulas von Pergamon feiert die Göttliche Liturgie im byzantinischen Ritus.
4 Bilder

Analyse kirchlicher Corona-Maßnahmen aus orthodoxer Sicht
Nicht Liturgie gucken, sondern selbst beten

Ohne gemeinsame Feier der Eucharistie sind wir keine Kirche mehr! Die Virtualisierung des liturgischen Lebens der orthodoxen Kirche infolge von Corona-Isolation hat Metropolit Ioannis Zizioulas von Pergamon hinterfragt. Als führender Kopf des Ökumenischen Patriarchats war er seit den 1980er Jahren mit Begründung einer „Theologie der Eucharistie“ hervorgetreten. Die werde unter den gegenwärtigen Umständen jedoch in Frage gestellt; „Wie soll meine Theologie zur Anwendung kommen? In Griechenland...

  • 18.04.20
Kirche hier und anderswo
Corona in Chinas Kirchen
3 Bilder

Der österreichische Steyler Missionar Franz Gassner berichtet aus der chinesischen Sonderverwaltungszone
Kirche & Corona in China / Macao

„Bisher haben wir Glück gehabt“Der aus Niederösterreich stammende Steyler Missionar Pater Franz Gassner lehrt an der Saint Joseph University in Macao. In der am dichtesten besiedelten Region der Erde ist die Zahl der an Covid-19 erkrankten Menschen bisher glücklicherweise gering. Der Sozialethiker beschreibt, worin er die Gründe dafür vermutet und wie sich die Coronakrise auf das Alltagsleben in der autonomen Provinz Chinas auswirkt. „Lock down, Ausnahmezustand, das erleben wir in Macao seit...

  • 16.04.20
Kirche hier und anderswo
Kardinal Christoph Schönborn, Sebastian Kurz, Arsenios Adamakis.
2 Bilder

Bundeskanzler: "In der Krise bietet die Kirche vielen Menschen Halt"
Kurz dankt Kirche für ihr Wirken angesichts der Pandemie

Bundeskanzler Sebastian Kurz hat der Katholischen Kirche für ihr Wirken im Zuge der Corona-Pandemie gedankt. In einer an Kardinal Christoph Schönborn in seiner Eigenschaft als Vorsitzender der Österreichischen Bischofskonferenz gerichteten und Kathpress vorliegenden Stellungnahme schreibt der Regierungschef: "Ich danke der Katholischen Kirche für die sehr gute Zusammenarbeit in dieser schwierigen Phase und dass die einschränkenden Maßnahmen so vorbildlich mitgetragen werden, auch wenn das...

  • 15.04.20
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Powered by PEIQ