einfach leben - Öko-Fastenserie | Teil 4
KöchInnen des Guten Lebens

 Die Aktion Familienfasttag sammelt Suppenrezepte für eine Zukunft miteinander und füreinander.
3Bilder
  • Die Aktion Familienfasttag sammelt Suppenrezepte für eine Zukunft miteinander und füreinander.
  • Foto: kfb Stallhofen
  • hochgeladen von SONNTAGSBLATT Redaktion

Bis Ostern läuft sie noch:
die Mitmachaktion der Aktion Familienfasttag, bei der KöchInnen des Guten Lebens gesucht und gefunden werden.

Zahlreiche Menschen aus ganz Österreich haben schon ihre Lieblingssuppenrezepte mit uns geteilt und erklärt, wie sie zum Guten Leben beitragen. Dabei werden die unterschiedlichsten Geschichten erzählt, die jeder Suppe ganz persönliche Noten verleihen. „Mit dieser einfachen, gar bescheidenen, aber köstlichen Suppe verbinde ich Familie, Liebe, Wärme und die tiefe Verwurzelung meines Vaters mit seiner Heimat“, erinnert sich Anita Ziegerhofer, Professorin an der Uni Graz, beim Niederschreiben ihres Rahmsuppen-Rezepts. „Einfach, nahrhaft und immer gut – das waren Merkmale, die ich mit den Mahlzeiten in meiner Kindheit verbinde“, spricht auch Landesrätin Ursula Lackner bei ihrer „Steirischen Klachlsuppe nach Muttis Rezept“ von ihrer Familie. Beim Kochen nimmt sie das handgeschriebene Rezeptbuch ihrer Mutter zur Hand, „(…) um einen Blick hineinzuwerfen (…) – nicht, weil das Rezept so aufwendig wäre, sondern weil es schöne Erinnerungen wachruft.“

Magdalena Maier aus dem Familienfasttags-Team verbindet das Gute Leben mit ihrer „Wiener Erdäpfelsuppe mit steirischem Brennsterz“: „Diese Suppe geht über Grenzen (…). Dieser Grenzgang trägt für mich ganz wesentlich zum guten Leben bei, denn was vor über 16 Jahren als Fernbeziehung Wien–Steiermark begann, ist heute das Glück und gute Leben im kleinsten aller Rahmen – meiner Familie.“

Wenn Sie diese Rezepte und die KöchInnen kennen lernen möchten, besuchen Sie unsere Website www.teilen.at unter der Rubrik „Mitmachen“. Hier haben Sie auch die Möglichkeit, selbst ein Rezept zu veröffentlichen und/oder für Ihr Lieblingsrezept abzustimmen. Aus den Stimmen werden die 20 beliebtesten Rezepte ausgewählt, die einer Jury vorgelegt werden. Die beiden besten Rezepte werden im Jahr 2023 auf unsere Rezeptkarten gedruckt, und die KöchInnen gewinnen einen Kochworkshop im Afro-Asiatischen Institut Graz.

Machen Sie mit:
Wählen Sie Ihre Lieblingssuppe und ein dazu passendes Foto aus, erzählen Sie, wie die Suppe zur Sorge miteinander und somit zum Guten Leben beiträgt, und laden Sie alles auf
www.teilen.at hoch.

MEIN FASTEN

Die Rahmsuppe
ist für mich besonders wertvoll. Sie gehört zu den Lieblingsspeisen meines Vaters. (…) Wann immer sich mein Vater diese Suppe wünschte, erfüllte ihm meine Mutter diesen Wunsch. Somit stellt diese Suppe eine „Liebesgabe“, einen Liebesbeweis meiner Mutter an meinen Vater dar.

Anita Ziegerhofer
Die Universitätsprofessorin der KF-Uni Graz ist eine der vielen KöchInnen des guten Lebens.

Autor:

SONNTAGSBLATT Redaktion aus Steiermark | SONNTAGSBLATT

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Powered by PEIQ