Positionen - Elisabeth Wimmer
Klappstuhl & Nudelsieb

Im Lehrplan für Clowns und Slapstick-Performer gibt es das Thema „Tücke des Objekts“. Dabei geht es um das Spiel mit Dingen wie Klappstühlen oder Seilknäueln, in denen man sich verheddern kann. Oder auch mit (Küchen-)Geräten, die sich – wir kennen das auch, ich sage nur: Knethaken vertauscht in den Mixer gesteckt – selbständig machen, als würden sie es partout drauf anlegen, uns an der Nase herumzuführen. Jahrzehnte bevor für Regale zum Selber-Zusammenbauen geworben wurde, hat etwa Karl Valentin anschaulich mit den neuen Büromöbeln gekämpft. Ein guter Clown kann sich minutenlang im Klappsessel verirren. Dass dem Publikum solch ein Sich-in-Alltagsfragen-Verlaufen bekannt vorkommen mag, ist Teil des Vergnügens.
Eine schöne Variante zeigte vor Jahren der Schauspieler und Kabarettist Andreas Vitasek in seinem Erzählmonolog über die „Klassische Wiener Rindsuppe“: Er kocht sie zu Hause voll Vorfreude auf den Besuch der Freundin. Wegen fehlender Suppenroutine hat er Tipps eines Bekannten eingeholt: Nimm
saftiges Rindfleisch, Knochen, Wurzelwerk, Kräuter, natürlich ohne künstliche Gewürzmittel, dafür mit viiiiiel Geduld wegen der schonenden stundenlangen Kochzeit. Der Suppenneuling hält sich wacker, wird erst hektisch, als die Zeit dann doch schon drängt. Und als die Freundin an der Tür klingelt, sucht er noch schnell die Kerze als Tisch-Deko, stellt dann rasch das Nudelsieb ins Waschbecken – und in jahrzehntelang geübter Spaghetti-Manier nimmt er den Suppentopf und …
So kann’s gehen. Nicht immer führt das, worin wir schon gut geübt sind, am besten zum Ziel.

Elisabeth Wimmer

Autor:

SONNTAGSBLATT Redaktion aus Steiermark | SONNTAGSBLATT

1 Kommentar

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Das Portal meinekirchenzeitung.at wird von Kooperation Kirchenzeitungen bereitgestellt.
Powered by PEIQ

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen