Offen gesagt
Für Menschen da sein

Was erwarten Sie sich von Kirche und Pfarren angesichts der neuen Corona-Welle?

Ein großes Problem für die Gemeinden liegt aus meiner Sicht darin, dass viele, besonders betagtere Menschen, weggeblieben sind. Aus Vorsicht kommen sie weder zu den Sakramenten noch nehmen sie kirchliche Angebote wahr. Leider scheint man die Situation von Seiten zahlreicher Pfarren aussitzen zu wollen. Man hofft darauf, dass die meisten „nachher“, wann immer das sein mag, zurückkommen werden. Doch wird das kaum geschehen. Denn viele sind zu der für die Kirchen fatalen Erkenntnis gelangt, dass ihnen ohne die Gottesdienste mittelfristig erstaunlich wenig fehlt.
Es wäre angebracht, über die aktuelle Lage hinauszudenken und zu fragen, was zu tun ist, um mit Menschen direkt Kontakt aufzunehmen. Sie würden merken, dass sich jemand um sie kümmert und sie den Kirchen nicht egal sind. Schon jetzt, in der Krise, sollten es Pfarren verstärkt als ihre Aufgabe sehen, aktiv auf einsame Menschen zuzugehen. Anrufe, Hausbesuche, Nachfragen über Nachbarn, ob jemand etwas brauche, direkten persönlichen Kontakt herstellen und halten – all das ist wohl nicht leicht umzusetzen, schafft aber Bindungen, zeugt von Aufmerksamkeit, Verlässlichkeit und gehört zum christlichen Grundauftrag. Es sollte ja primär darum gehen, bei den Menschen und für sie da zu sein.

Reinhold Esterbauer

Autor:

SONNTAGSBLATT Redaktion aus Steiermark | SONNTAGSBLATT

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen