Pfarre

Beiträge zum Thema Pfarre

Pfarrleben

Im Blickpunkt
Pfarre Niklasdorf

Im Rahmen des Pfarrfestes unter dem Motto „50 Jahre neue Pfarrkirche Niklasdorf“ konnte auch die renovierte und von Georg Brandner neu gestaltete Werktagskapelle als „Dreifaltigkeitskapelle“ eröffnet werden. Im Bild von links: PGR-Vorsitzende Gabriele Habsburg-Lothringen, Pfarrer Markus Plöbst, Bürgermeister Johann Marak und Künstler Georg Brandner.

  • 29.07.21
Pfarrleben

Im Blickpunkt
Pfarre Edelsbach

Ganz im Zeichen der Dankbarkeit stand der Pfarrfest-Sonntag am 25. Juli: Gedankt wurde unter anderem für den Abschluss der Kirchturmsanierung und die Kirchuhr-Renovierung. Im Bild von links: Pfarrer Friedrich Weingartmann, Erna Platzer (sie bekam eine Bischöfliche Dankesurkunde), PGR-Vorsitzender Alois Lafer, Philipp Hassler (bekam Dekret für Wortgottesfeierleiter) und Pfarrer i. R. Anton Stessel.

  • 28.07.21
Pfarrleben

Pfarre Leoben-St. Xaver

Im Zuge einer Promotion an der Montanuniversität Leoben hat Landeshauptmann Hermann Schützenhöfer seinen Weinstock inspiziert, den er im vorigen Jahr im Pfarrergarten von St. Xaver gesetzt hat und auch die Patenschaft übernommen hat. Pfarrer Markus Plöbst freute sich über den Besuch des Landeshauptmannes – der zufrieden sein könne, denn sein Weinstock überragt alle anderen und trägt viele Früchte.

  • 27.07.21
Kirche hier und anderswo
In Christus eins. Die Bischöfe Wilhelm Krautwaschl (links) von Graz-Seckau und Alojzij Cvikl (rechts) von der Erzdiözese Maribor feierten mit vielen Gläubigen den „Tag an der Grenze“
10 Bilder

Begegnung
St. Pongratzen - "Tag an der Grenze"

St. Pongratzen. Begegnung an der steirisch-slowenischen Grenze. In die Kirche von St. Pongratzen (slowenisch: Sv. Pankracij) luden am 18. Juli die Pfarren Remsnik und Oberhaag ein. Viele Wanderer und Freunde der St.-Pongratzen-Kirche sind zum 5. Treffen der Bischöfe und der Gläubigen an die steirisch-slowenische Grenze gekommen. Die Bischöfe beider Diözesen, Erzbischof Alojzij Cvikl von Maribor und Bischof Wilhelm Krautwaschl von Graz-Seckau, feierten in der bereits auf slowenischem Gebiet...

  • 21.07.21
Pfarrleben

Pfarre Öblan

Sein Silbernes Priesterjubiläum feierte am 27. Juni Pfarrer Andreas Lechner in der Pfarrkirche Öblarn. Elisabeth Rexeis, die die Festpredigt hielt, legte den Lebensweg von Pfarrer Lechner als eine Bergtour mit Gott dar. Die Feiergemeinde wurde auf diese imaginäre Wanderung mitgenommen. Familie, Freunde, PGR, Bürgermeister und Kindergartenkinder gratulierten dem Leiter des Seelsorgeraumes Oberes Ennstal.

  • 08.07.21
Pfarrleben

Gottesdienst
Pfarre Schöder

Der neu geweihte Diakon Bernhard Mürzl wurde in einem festlichen Gottesdienst in sein Amt eingeführt. Der Hirtenstab als Geschenk soll Zeichen sein für den Dienst als Diakon in Familie und Pfarre, im Seelsorgeraum Murau und seiner Tätigkeit als Schulungsbeauftragter beim Roten Kreuz.

  • 01.07.21
Pfarrleben
14 Bilder

Dörfla
G’LOCK down

„Segne diesen Ort“ ruft eine neue Glocke nun über Dörfla. „Seit vielen Jahrhunderten gehören Glocken zum Leben und Klangbild unserer Städte und Dörfer. Ihr unverkennbarer Ruf durchbricht den Alltag und mahnt, sich nicht in ihm zu verlieren, sondern innezuhalten, aufzuhorchen: Es gibt mehr als Arbeit und Geschäftigkeit. ,Der Mensch lebt nicht vom Brot allein.‘ Deshalb laden Glocken zu Gebet und Gottesdienst ein, verkünden Festfreude, beklagen Tote, wehren Böses ab, rufen den Schutz des Himmels...

  • 28.06.21
Menschen & Meinungen

Leserbriefe
Maiandacht

„Maria, Knotenlöserin“ war das Motto der Maiandacht am 28. Mai bei der Lenz-Saurer-Kapelle in der Pfarre Graden. Die TeilnehmerInnen übergaben dabei die Knoten ihres Lebens, zeichenhaft in Stoffbänder geknüpft, der Gottesmutter mit der Bitte um ihre Hilfe. Foto:

  • 10.06.21
Pfarrleben

Im Blickpunkt
Pfarre Klein

Die Dorfgemeinschaft der Kapelle Wippelsach feierte gemeinsam eine Maiandacht zum Josefs-Jahr 2021 unter dem Titel „Josef, Sohn Davids, fürchte Dich nicht, Maria als Deine Frau zu Dir zu nehmen“. Bereits seit dem Jahre 1887 ist die Kapelle in Wippelsach nun schon Mittelpunkt religiöser Feiern.

  • 09.06.21
Pfarrleben

Im Blickpunkt
Pfarre Wenigzell

In der Pfarrkirche wurden Besucherinnen und Besucher ermutigt, ihre Sorgen und Probleme – gerade in dieser schwierigen Zeit – niederzuschreiben, in ein Gefäß zu legen und eine Kerze anzuzünden. Beim Entzünden des Feuers in der Osternacht wurden die Zettel verbrannt.

  • 08.04.21
Pfarrleben

Im Blickpunkt
Hof bei Straden

Ein Wegkreuz restaurierte die Familie von Franz Trummer in Hof bei Straden. Unterstützung erhielt sie von Malermeister Martin Kreiner, der den Kreuzbaum und den „Herrgott“ neu bemalte, und von Josef Plaschg. Im Rahmen der Osterspeisensegnung segnete Wortgottesfeierleiter Karl Lenz das Glaubenszeichen am Wegrand zum Ortsteil Ziegel.

  • 08.04.21
Pfarrleben

Im Blickpunkt
Graz-Ries

Ein schlichtes Holzkreuz auf der Ries erinnert an sieben desertierende Wehrmachtssoldaten, die am 4. April 1945 erschossen und auf der Ries zur Abschreckung aufgehängt worden waren. Die heurige Gedenkfeier konnte coronabedingt nicht stattfinden. Dafür wurde vom Bezirksrat Ries ein Video zum Gedenken gestaltet.

  • 08.04.21
Pfarrleben
Käse und Kirche. Pfarrer Josef Reisenhofer eröffnete den neuen Käseladen.

Pfarre Hartberg
Ein Pfarrer läutet die Käseglocken

CheeseUS. Eigener Käseladen neben der Kirche in Hartberg. Weil mittlerweile auch bäuerliche Produkte schräges Marketing brauchen, um tatsächlich im Einkaufskorb der Konsumenten zu landen, startete Bio-Landwirt Ewald Wurzinger aus Fehring ein neues Konzept in Sachen Direktvermarktung. Bei „CheeseUS“ gibt es ausschließlich Käsesorten aus eigener Produktion zu kaufen – und für den guten Zweck. So in Hartberg. Die Räumlichkeiten für den Laden stellt die Pfarre zur Verfügung. Dafür leistet Familie...

  • 31.03.21
Pfarrleben

Abschied

P. Johannes M. Pfeffel: Auf ein Wiedersehen Als der Franziskaner P. Johannes Pfeffel 1968 in die Pfarre Graz-Mariatrost kam, hat er wohl die gleichen Worte vernommen wie einst sein Ordensgründer in Assisi: „Bau meine Kirche wieder auf!“ In seinen 28 Jahren als Guardian und Pfarrer wurde zunächst die viel zu kleine Kirche in Niederschöckl durch eine neue Kirche ersetzt. Die Pfarrbevölkerung und P. Johannes selbst legten kräftig Hand an. Bald folgte die umfangreiche Renovierung der Pfarr- und...

  • 31.03.21
Pfarrleben
4 Bilder

Religionsunterricht
Hoffnungssteine am Weg

Mürzzuschlag. Aktion des Gymnasiums lädt zum Mitmachen ein. Schülerinnen und Schüler des Herta-Reich-Gymnasiums Mürzzuschlag haben im Religionsunterricht über 1000 Steine mit Bildern bemalt, die sie mit dem Begriff „Hoffnung“ verbinden. Es gibt Steine mit Kreuz, Anker, Regenbogen, Herz und vielen weiteren Symbolen und Zeichen der Hoffnung. Die Steine sollen als Ostersteine zu lebendigen Steinen werden, indem sie im Mürztal auf Wegen, Plätzen, vor Kirchen, Ämtern, Geschäften und Wohnhäusern...

  • 31.03.21
Pfarrleben
Ausstellung. Stadtpfarrer Msgr. Markus Plöbst, Künstler Prof. Helmut Kand, PGR-Vorsitzender Johannes Gsaxner (von links).

Pfarre Leoben-St. Xaver
14 Tafeln zum Leidensweg Christi

International beachtete Werke zu sehen. Der österreichische Künstler Helmut Kand, der unter anderem die Fassade des „Seerosenhauses“ in Leoben gestaltet hat, stellt bis Pfingsten einen Kreuzweg mit 14 Bildern in der Stadtpfarrkirche Leoben-St. Xaver aus. Die „14 Tafeln zum Leidensweg Christi“ entstanden 1983 und waren in zahlreichen internationalen Ausstellungen zu sehen. Ursprünglich wurden die Bilder für einen privaten Auftraggeber geschaffen, wurden dann aber als Wanderausstellung in ganz...

  • 24.03.21
Pfarrleben

Pfarre Graz-St. Veit
KIRCHE.ER.LEBEN

In der Pfarre Graz-St. Veit bereiten sich die Firmlinge und Erstkommunionkinder heuer individueller als ge-wohnt auf den Sakramentenempfang vor. Wer der Einladung zu KIRCHE.ER.LEBEN folgt, findet in vier Kirchen (St. Veit, Andritz, Kalkleiten und Kapelle Stattegg) Impulsstationen vor, die den Glauben an Gott erfahrbar machen wollen. Die Station „Was lässt dich aufblühen?“ lädt ein, Papierblüten zu beschriften und aufzuhängen (rechtes Bild); bei „Du hast ein Leiberl bei Gott“ werden T-Shirts...

  • 24.03.21
Pfarrleben

Im Blickpunkt
Pfarre Weisskirchen

Immer klaglos funktioniert der Winter- und Kehrdienst rund um die Kirche und am Friedhof. Dafür dankten Pfarrer Gerald Wimmer und PGR-Vorsitzender Harald Peßenhofer einmal ganz offiziell den Bauhofmitarbeitern der Marktgemeinde rund um Hubert Sattler.

  • 17.03.21
Pfarrleben

Im Blickpunkt
Pfarre Hartberg

Unter dem Zeichen des Corona-Selbsttests stand ein Versöhnungsgottesdienst. Die Gewissenserforschung führte vom „Nasenbohren“ (sich an der Nase nehmen) über das Testserum (die Tropfen des Weihwassers) zum Strichcode-Testergebnis: Gott zieht einen Schlussstrich unter unsere Sünden.

  • 17.03.21
Pfarrleben
Fastentuch

Im Blickpunkt
Pfarre Riegersburg

Schülerinnen und Schüler der 3. und 4. Klassen der Volksschule haben sich mit ihrer Religionslehrerin Elisabeth Hutter Gedanken zur Corona-Fastenzeit gemacht. Ihre Überlegungen kann man auf dem „MIT-tragen“-Fastentuch in der Pfarrkirche betrachten.

  • 17.03.21
Pfarrleben

Fastenzeit
Seelsorgeraum Kaiserwald

Im See der Tränen können Steine mit Verlust- und Trauerworten beschrieben werden, die dann dem Wasser der Reinigung und Verwandlung übergeben werden. In den Pfarren des Seelsorgeraums Kaiserwald (Dobl, Lannach, Lieboch, Premstätten, Tobelbad, Wundschuh) wurde in den Kirchen ein Fastenweg mit mehreren Stationen aufgebaut. Dieser interaktive Weg lädt in der Zeit vor Ostern zur persönlichen Besinnung in den offenen Kirchen ein. Auf dem Weg der Erinnerung kann man Worte der Dankbarkeit...

  • 17.03.21
Pfarrleben
11 Bilder

Pfarre Ragnitz
Ein österliches Legoland

In der Pfarre Graz-Ragnitz entsteht ein Legoland der besonderen Art. Der Aufruf von Vikar Hannes Biber, die biblischen Geschichten vom Einzug Jesu in Jerusalem bis zu den Begegnungen der Jünger mit dem Auferstandenen (im Bild der wunderbare Fischfang und die Erscheinung Jesu am See von Tiberias) mit Legosteinen nachzubauen, fand großen Widerhall. Mit Begeisterung schufen viele Kinder im Alter zwischen fünf und zwölf Jahren etwa 20 Kunstwerke. Der so entstandene Osterweg aus Lego ist von...

  • 17.03.21
Pfarrleben
 Eine Besonderheit der Kirche ist das Außenfresko „Gesetz und Gnade“ (1560–1570) mit einem typischen Thema der lutherischen Reformation.
2 Bilder

900 Jahre Pfarre Ranten
Im Blau der Treue

900 Jahre Pfarre Ranten. Eine der ältesten Kirchen der Steiermark als in Stein gemauerter Glaube. Wenn die Kirche von Ranten heuer des Nachts in der blauen Farbe des Himmels und der Treue erstrahlt, gibt sie Zeugnis vom Glauben, der hier in einer 900-jährigen wechselvollen Geschichte verkündet, gefeiert und gelebt wurde. Ein Zeugnis von der Treue Gottes zu den Menschen, die viele Generationen in Zeiten des Glücks und des Leids erfahren haben. Im Jahr 1075 wird erstmals eine Kirche in Ranten...

  • 10.03.21
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Das Portal meinekirchenzeitung.at wird von Kooperation Kirchenzeitungen bereitgestellt.
Powered by PEIQ