Allerheiligen / Allerseelen
Am Grab meiner Lieben

3Bilder

Unsere Verstorbenen sind bei Gott „daheim“ angekommen. Beim Friedhofsbesuch oder beim Totengedenken zu Hause verbinden wir uns mit ihnen.

Zum Mitnehmen:
Texte zur Andacht, Gedenken am Grab
Gedenkvorschläge_Sonntagsblatt 
Sonntasgblatt_Karte


Gemeinsam …


Kreuzzeichen
Wir haben uns beim Grab unserer Verstorbenen versammelt.
Wir tun dies im Namen unseres lebendigen Gottes:
+ Im Namen des Vaters und des Sohnes und des Heiligen Geistes. Amen.

Vaterunser
Vater unser im Himmel,
geheiligt werde dein Name.
Dein Reich komme.
Dein Wille geschehe, wie im Himmel so auf Erden.
Unser tägliches Brot gib uns heute.
Und vergib uns unsere Schuld,
wie auch wir vergeben unsern Schuldigern.
Und führe uns nicht in Versuchung,
sondern erlöse uns von dem Bösen.
Denn dein ist das Reich und die Kraft und die Herrlichkeit
in Ewigkeit. Amen.

Gegrüßet seist du, Maria

Gegrüßet seist du, Maria, voll der Gnade, der Herr ist mit dir.
Du bist gebenedeit unter den Frauen,
und gebenedeit ist die Frucht deines Leibes, Jesus.
Heilige Maria, Mutter Gottes,
bitte für uns Sünder jetzt und in der Stunde unseres Todes. Amen.

Zum Nachdenken
Staub
war ich
bin ich
werde ich sein
eines Tages
doch nicht irgendein Staub
war ich
bin ich
werde ich sein
eines Tages
denn ich bin
geliebt
gewollt
wie ich bin
von Anfang an
mitten im Alltag
wenn es nur noch Erinnerungen
an mich gibt
kostbar
in den Augen Gottes
war ich
bin ich
werde ich sein
eines Tages

Segensgebet

Bleibe bei uns, Herr,
denn es will Abend werden, und der Tag hat sich geneigt.
Bleibe bei uns am Abend des Tages,
am Abend unseres Lebens, am Abend der Welt.
Bleibe bei uns mit deiner Gnade und Güte,
mit deinem Trost und Segen.
Bleibe bei uns, wenn über uns kommt
die Nacht der Trübsal und Angst,
des Zweifels und der Anfechtung,
die Nacht des bitteren Todes.
Bleibe bei uns und allen unseren Verstorbenen.
Segne uns, damit wir Frieden finden bei dir,
jetzt und in Ewigkeit. Amen.
Du Gott des Lebens, im Blick auf unsere/n Verstorbene/n
danken wir dir für alles, was ihnen/ihr/ihm geschenkt war.
Wir bitten Dich … für unseren Opa … für Oma Anna …
für unsere Eltern …
(hier können die Namen vom Grabstein vorgelesen werden):
Schenke ihnen/ihm/ihr Geborgenheit und Leichtigkeit bei dir.
Das bitten wir durch Christus, unseren Herrn. Amen.
Mit der Heiligen Schrift hoffen wir
Kommt alle zu mir, die ihr mühselig und beladen seid! Ich will euch erquicken. Nehmt mein Joch auf euch, und lernt von mir; denn ich bin gütig und von Herzen demütig; und ihr werdet Ruhe finden für eure Seele. Denn mein Joch ist sanft, und meine Last ist leicht.
(Matthäus 11,28–29)

Vaterunser
Beten wir gemeinsam zu Gott, wie Jesus es uns gelehrt hat:
Vater unser …
Segen
Gott des Lebens, wir bitten dich: Segne + dieses Grab.
Vollende an unseren Verstorbenen, was du in der Taufe an ihnen begonnen hast, und führe sie zum ewigen Leben.
Uns aber, die wir hier zusammengekommen sind, schenke Trost und Zuversicht. Herr, unser Gott: Deine Liebe ist stärker als der Tod.
Stärke in uns die Hoffnung, und schenke uns die Kraft deiner Liebe:
+ Im Namen des Vaters und des Sohnes und des Heiligen Geistes. Amen.

Herr, gib allen Verstorbenen die ewige Ruhe.
Und das ewige Licht leuchte ihnen.
Lass Sie ruhen in Frieden. Amen.

Allein …

Kreuzzeichen
+ Im Namen des Vaters und des Sohnes und des Heiligen Geistes. Amen.

Zum Nachdenken
was bleibt
blumen … kerzen … bilder … lieder … worte … gedanken …
über dich, der du alles hinter dir gelassen hast
erinnerungen … gespräche … bilder … erfahrungen … mit dir …
die du zurückgelassen hast
in unseren herzen
liebe … dankbarkeit … glück …
dass du bei uns warst und jetzt dort bist
wo du ganz so sein kannst, wie du von anfang an gedacht warst
bis wir uns einmal wiedersehen

Mit der Heiligen Schrift hoffe ich
„Da hörte ich eine laute Stimme vom Thron her rufen: Seht, die
Wohnung Gottes unter den Menschen! Er wird in ihrer Mitte wohnen, und sie werden sein Volk sein; und er, Gott, wird bei ihnen sein. Er wird alle Tränen von ihren Augen abwischen: Der Tod wird nicht mehr sein, keine Trauer, keine Klage, keine Mühsal. Denn was früher war, ist vergangen. Er, der auf dem Thron saß, sprach: Seht ich mache alles neu.“ (Offenbarung 21,3–5a)

Segen
Gott, du liebst alle Menschen wie eine Mutter, wie ein Vater.
Du bist mir nahe in Zeiten der Hoffnung, in Zeiten der
Hoffnungslosigkeit, in Freud und Leid, im Leben und im Tod.
Ich darf darauf vertrauen, dass du meine lieben Verstorbenen
vollenden wirst in deiner Liebe, die stärker ist als der Tod.
Segne + das Grab meiner Verstorbenen.
Schenke ihnen ein Leben in Fülle bei dir,
und stärke in mir die Hoffnung auf ein Wiedersehen.
+ Im Namen des Vaters und des Sohnes und des Heiligen Geistes. Amen.

Mit Kindern …

Daheim
Wir überlegen, was wir mitnehmen möchten: Kerze, verzierten Stein, Blumen, Zeichnung, Engelfigur …

Am Grab
– Wir halten Stille.
– Wir erzählen einander von den Verstorbenen.
– Wir legen das Mitgebrachte auf das Grab und entzünden eine Kerze.
– Wir bitten Gott für den/die Verstorbene/n.
Kinder können sagen, worum sie Gott bitten.

Vaterunser
Beten wir gemeinsam zu Gott, wie Jesus es uns gelehrt hat:
Vater unser …

Gebet und Segen
Guter Gott, du bist uns allen nahe.
Unsere (Oma, Opa, Name …) ist jetzt bei dir.
Schau auf sie/ihn und lass sie/ihn glücklich sein.
Schenke uns Mut und Fantasie für unser Leben.
Und Freude, die wir weitergeben können.
Gott, gib unseren lieben Verstorbenen die ewige Freude.
Das ewige Licht leuchte ihnen.
Lass sie ruhen in Frieden. Amen.

Es segne uns und unsere Lieben
Gott + der Vater, der Sohn und der Heilige Geist. Amen.

Zum Weiterlesen
Quellen: katholische-kirche-steiermark.at
Maria Radziwon, Gilbert Rosenkranz „zwischen den zeilen. Gedanken. Gebete. Gott-Gespräche“, Tyrolia-Verlag.

GEBETE

Vaterunser
Vater unser im Himmel,
geheiligt werde dein Name.
Dein Reich komme.
Dein Wille geschehe, wie im Himmel so auf Erden.
Unser tägliches Brot gib uns heute.
Und vergib uns unsere Schuld,
wie auch wir vergeben unsern Schuldigern.
Und führe uns nicht in Versuchung,
sondern erlöse uns von dem Bösen.
Denn dein ist das Reich und die Kraft und die Herrlichkeit
in Ewigkeit. Amen.

Gegrüßet seist du, Maria
Gegrüßet seist du, Maria, voll der Gnade, der Herr ist mit dir.
Du bist gebenedeit unter den Frauen,
und gebenedeit ist die Frucht deines Leibes, Jesus.
Heilige Maria, Mutter Gottes,
bitte für uns Sünder jetzt und in der Stunde unseres Todes. Amen.

Zum Nachdenken
Staub
war ich
bin ich
werde ich sein
eines Tages
doch nicht irgendein Staub
war ich
bin ich
werde ich sein
eines Tages
denn ich bin
geliebt
gewollt
wie ich bin
von Anfang an
mitten im Alltag
wenn es nur noch Erinnerungen
an mich gibt
kostbar
in den Augen Gottes
war ich
bin ich
werde ich sein
eines Tages

Segensgebet
Bleibe bei uns, Herr,
denn es will Abend werden, und der Tag hat sich geneigt.
Bleibe bei uns am Abend des Tages,
am Abend unseres Lebens, am Abend der Welt.
Bleibe bei uns mit deiner Gnade und Güte,
mit deinem Trost und Segen.
Bleibe bei uns, wenn über uns kommt
die Nacht der Trübsal und Angst,
des Zweifels und der Anfechtung,
die Nacht des bitteren Todes.
Bleibe bei uns und allen unseren Verstorbenen.
Segne uns, damit wir Frieden finden bei dir,
jetzt und in Ewigkeit. Amen.

Autor:

SONNTAGSBLATT Redaktion aus Steiermark | SONNTAGSBLATT

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen