Katholische Männerbewegung

Beiträge zum Thema Katholische Männerbewegung

Kirche hier und anderswo

Mit Weihbischof Leichtfried
Franz Jägerstätter-Gedenken der Katholischen Männerbewegung

Mit Vertrauen in der Angst bestehen“ lautete das Motto der 14. Sternwallfahrt der Kath. Männerbewegung Österreichs (KMBÖ) nach St. Radegund, dem Heimatort von Franz Jägerstätter. Jägerstätter wurde von den Nazis hingerichtet, 2007 wurde er seliggesprochen. Aus dem Diözesangebiet nahmen 15 Personen teil, wie KMB-Diözesansekretär Michael Scholz berichtet. Gerade so große Krisen wie jene in der Ukraine würden uns besonders auch in unserem Glauben herausfordern, so KMBÖ-Vorsitzender Ernest Theußl....

  • 24.05.22
Kirche hier und anderswo
Wettmannstätten war heuer Gastgeber für die Stationen des Politischen Kreuzwegs, einer Begegnung zwischen Kirche und Politik. Vorne v. l. Wettmannstättens Bürgermeister Peter Neger und KMBÖ-Vorsitzender Ernest Theußl.
12 Bilder

Katholische Männerbewegung
Was heißt Verantwortung?

Politischer Emmausgang der KMB in Wettmannstätten. Zu einem besinnlichen Nachmittag der Begegnung zwischen Politik und Kirche lud am Weißen Sonntag die Katholische Männerbewegung des Bezirkes Deutschlandsberg ein. Regionalkoordinator Kan. Friedrich Trstenjak (kath.) und Pfarrer Andreas Gerhold (evang.), der Diözesanvorsitzende der KMB Franz Josef Brunnader und sein Stellvertreter Gerald Schloffer, der Diözesansekretär der KMB Franz Windisch und viele Sympathisanten und Mitarbeiter der KMB...

  • 26.04.22
Pfarrleben
Generalvikar Christoph Weiss sprach beim Einkehrtag der Katholischen Männerbewegung in Sallapulka.

KMB-Einkehrtag
Generalvikar sprach über Synodalen Weg

Bei einem Einkehrtag der Katholischen Männerbewegung (KMB) in Sallapulka sprach Generalvikar Christoph Weiss über den Synodalen Weg in der Diözese St. Pölten. Er führte dazu das Programm von Gemeinschaft, Teilhabe und Sendung näher aus. Jeder Mensch sei in der Gemeinschaft der Kirche gefragt und aufgefordert mitzutun, jede und jeder sei ein Teilstück im großen Puzzle. Wir sollten an die Grenzen der Gesellschaft gehen: zu Armen, Kranken und Ausgestoßenen. Und jeder solle sich die Frage...

  • 13.04.22
Geschichtliches & Wissen
15 Bilder

Wr. Kirchenzeitung im Rückspiegel - 20. März!
Großstadtseelsorge vor 50 Jahren, 6-Punkte-Programm gegen den Priestermangel, Polizeiseelsorge, Klonschaf "Dolly"

Vor 50 Jahren gab es mit St. Brigitta noch eine Wiener Pfarre mit mehr als 30.000 Katholiken, 81 % der Wienerinnen und Wiener waren katholisch und 776 Priester unterrichteten an Wiener Schulen. Was heute unvorstellbar klingt war noch vor einem halben Jahrhundert in Wien Realität. Trotzdem kommen uns einige pastorale Ansätze von damals sehr aktuell vor. Schon damals wurde auch über den drohenden Priestermangel diskutiert und Ordinariatskanzler KRÄTZL legte ein Sechs-Punkte-Programm mit kreativen...

  • 21.03.22
Kirche hier und anderswo
V. l.: Leopold Wimmer, Referent Josef Lugmayr, Doris Weixelbraun, Johann Graf.

Im Bildungshaus Stift Zwettl
Männerbewegung-Impulstage

Traditionell lädt die Kath. Männerbewegung (KMB) in der Fas­tenzeit Pfarrrangehörige zu Impulstagen im Wald- und Mostviertel ein. Beim Impulstag im Bildungshaus Stift Zwettl referierte der Ehe-, Familien- und Lebensberater Josef Lugmayr. „Die derzeit polarisierenden Debatten zeigen die Spannungen, die daraus entstehen können. In vielen Familien und auch im Freundeskreis sind Diskussionen und Streitigkeiten über den richtigen Umgang mit der Pandemie daher an der Tagesordnung“, so der Linzer...

  • 17.03.22
Gesellschaft & Soziales
Opfer psychischer, physischer und struktureller Gewalt sind oft Frauen. Den Tätern möchte Rachlinger mit seinem Team einen Ausweg bieten.

Gewalt gegen Frauen
Vieles bleibt verborgen

Die ermordeten Frauen, die Österreich seit Anfang des Jahres zu beklagen hat, sind nur die Spitze des Eisbergs. Das sagt Martin Rachlinger. Der Leiter des Männerbüros Salzburg erklärt, wie man Menschen aus dem Gewaltkreislauf herausholt und was jeder Einzelne im eigenen Umfeld tun kann. von Alexandra Hogan Die Bilanz ist erschreckend: Seit Beginn des Jahres wurden in Österreich 30 Frauen von Männern ermordet. Auch Salzburg ist nicht verschont geblieben – im Bundesland sind es vier Frauen, die...

  • 07.12.21
Gesellschaft & Soziales

"Sei so frei"-Adventaktion
Sauberes Trinkwasser für Tansania

Die traditionelle Adventaktion von „Sei So Frei“, der entwicklungspolitischen Organisation der Katholischen Männerbewegung, setzt heuer den Schwerpunkt auf Tansania. Man engagiert sich für den Zugang zu sauberem Trinkwasser in der Region Mara im Norden des afrikanischen Landes, wo „Sei So Frei“ schon seit 20 Jahren nachhaltige Projektarbeit leistet. Tiefbohrbrunnen sind in der dürregeplagten Region eine verlässliche Wasserquelle. Die inzwischen teils Jahre andauernden Dürreperioden in der...

  • 07.12.21
Gesellschaft & Soziales
NÖ Landtagspräsident Karl Wilfing, Bischof Alois Schwarz, Gregorio Soares dos Santos OPraem, KMB-Diözesanvorsitzender Karl Toifl, P. Milo Ambros, Marguerita Schelpe, P. Bernhard-Michel Schelpe, Chris­tine Hynninen und KMBÖ-Vorsitzender Ernest Theussl.

Im kleinen Rahmen gefeiert
Patres aus Geras bekamen Romero-Preis

In St. Pölten wurde im kleinen Rahmen der dies­jährige Romero-Preis für herausragende Leis­tungen im Bereich Gerechtigkeit und Entwicklung verliehen. Der renommierte Preis der Aktion „Sei so frei“ der Katholischen Männerbewegung (KMB) ging heuer an die Prämonstratenser-Chorherren P. Bernhard-Michel Schelpe und P. Milo Amb­ros vom Stift Geras. Beide haben gemeinsam in ihrem jahrzehntelangen Wirken in Brasilien mit diözesaner Unterstützung eine Reihe von pastoralen, sozialen und schulischen...

  • 24.11.21
Glaube
KMBÖ-Sommerakademie im Bildungshaus St. Hippolyt

Sommerakademie im Bildungshaus St. Hippolyt
Katholische Männerbewegung sprach über Quellen des Glaubens

Unter dem Motto „Kraftquelle Gottesbeziehung“ lud die Katholische Männerbewegung Österreichs (KMBÖ) zur 34. Sommeraka­demie ins St. Pöltner Bildungshaus St. Hippolyt ein. „Es war der Versuch, in den wieder gewonnenen Freiheiten nach dem Corona-Lockdown in Präsenz jenen Kräften nachzuspüren, die uns Göttliches erfahrbar machen“, so KMBÖ-Vorsitzender Ernest Theussl. Der Prior des Europa­klosters Gut Aich, P. Johannes Pausch, hob in seinem Vortrag hervor, Glaube sei nicht das Nachsprechen von...

  • 28.07.21
Reisen
Vorfreude bei Peter Ebner und Christoph Kandlbinder (r.). Fürs Foto präsentiert Ebner Fenchel, der laut Hildegard von Bingen ein Frohmacher ist – also das ideale Gemüse, um sich für die Bildungsreise der Männerbewegung vorzubereiten.

Reisen mit der Katholische Männerbewegung
Auf Hildegards Spuren

Wohin reisen wir, wenn es wieder möglich ist? Die Katholische Männerbewegung hat ihr Ziel schon gefunden. Sie folgt am Ende des Sommers der Mystik am Rhein und Hildegard von Bingen. Dabei gilt für die KMB, wie schon in Vor-Coronazeiten: Bewusst reisen, statt billig irgendwohin fliegen. Über allem steht natürlich die Sicherheit und die hängt wie so vieles in dieser Zeit von der Entwicklung der Pandemie ab. „Nur wenn wir die Reise verantwortungsvoll durchführen können, findet sie statt“, sagt...

  • 27.04.21
Kirche hier und anderswo
Familien leben in Wellblechhütten auf unter 10 m2 – ohne fließendes Wasser und ohne ausreichende Hygiene zum Schutz vor Krankheiten.
7 Bilder

Adventsammlung der KMB.
Hoffnung im Wellblechmeer

Adventsammlung der KMB. Woraus die Menschen vom Mukuru Slum Hoffnung schöpfen. In Nairobi befindet sich das größte Armenviertel Afrikas. Der Mukuru Slum gehört mit mehr als 700.000 Menschen zu den am dichtesten besiedelten. Auf einem Quadratkilometer drängen 80.000 Bewohner. Zum Vergleich: In Graz wohnen 2800 Menschen pro km². Mukuru ist das Zuhause von vielen Namenlosen. Schaut man mit Satellitenbildern auf den Slum, sieht man nur weiße Flecken. Was man von oben nicht erkennt: Innerhalb des...

  • 02.12.20
Gesellschaft & Soziales
Kochen mit Holzsparofen.
2 Bilder

KMB-Adventsammlung für arme Familien
Hoffnung Holzspar-Öfen

Jedes Jahr im Advent legt „Sei So Frei“, die entwicklungspolitische Organisation der Katholischen Männerbewegung, den Spendern ein ganz besonderes Projekt ans Herz. In diesem Jahr unterstützt „Sei So Frei“ durch die Adventsammlung Familien im Hochland Guatemalas mit Holzsparöfen. Die Frauen leiden, weil sie den beißenden Rauch beim Kochen stundenlang einatmen, weiters entstehen häufig Verbrennungen von Kindern. Außerdem wird beim Kochen viel wertvolles Holz verbraucht, was für die bitterarmen...

  • 26.11.20
Gesellschaft & Soziales
Wie unsere Gesellschaft angemessen auf die aktuellen Herausforderungen, die durch die Pandemie verschärft wurden, reagieren sollte.

Expertendiskussion bei der AMG-Akademie
Es braucht mehr „Wir"

Die traditionelle AMG-Akademie der Katholischen Männerbewegung des Vikariates Süd der Erzdiözese Wien hat heuer Corona-bedingt in digitaler Form stattgefunden. Ein hochkarätig besetztes Podium mit Experten aus den Bereichen Wirtschaft und Gesellschaft diskutierte über Fragen, wie unsere Gesellschaft angemessen auf die aktuellen Herausforderungen, die durch die Pandemie verschärft wurden, reagieren sollte. Fest steht, dass wir mehr denn je einen größeren Zusammenhalt in der Gesellschaft...

  • 19.11.20
Gesellschaft & Soziales
KMB informiert über Ausfall des Stromnetztes.

KMB greift ein Thema auf, vor dem Experten warnen: der totale Stromausfall
Kath. Männerbewegung informiert über möglichen Blackout

Die Ursachen eines überregionalen und länger dauernden Totalausfalls des Stromnetzes können extreme Wettererscheinungen, technische Gebrechen, menschliches Fehlverhalten, Sabotage, terroristische Anschläge sowie Cyberangriffe sein. Generell gilt: der Strombedarf steigt und damit könnten die Netze überlastet werden. Bislang blieb Österreich vom Blackout weitgehend verschont, in anderen Ländern gibt es aber schon Erfahrungen damit – mit Millionen Betroffenen. KMB-Impulstage Die Katholische...

  • 26.02.20
Gesellschaft & SozialesPremium
Bild v. l.: Karl Toifl (KMB-Obmann Stv.), Michaela Spritzendorfer-Ehrenhauser (Welthaus), Leopold Wimmer (KMB-Obmann), Doris Weixelbraun (KMB), Erich Hitz (KMB Geistlicher Assistent), Anton Refenner (ehem. Entwicklungshelfer).

Katholische Männerbewegung unterstützt Erwin Kräutler
KMB sensibilisierte für Amazonien

Beeindruckende Fotos und Kurzvideos aus Amazonien wurden den vielen Teilnehmern beim Diözesanen Männertag im Bildungshaus St. Hippolyt präsentiert. Die Katholische Männerbewegung (KMB) versuchte so, für die Lebensumstände in diesem Gebiet zu sensibilisieren. „Für die Indigenen ist der Regenwald ihr Leben. Sie sind Teil des Ökosystems, das zunehmend zerstört wird. Jahrtausende lang waren sie die Hüter des Regenwaldes – unserer ,grünen Lunge‘. Nun werden sie für Holz, Landwirtschaftsflächen und...

  • 23.01.20
Kirche, Feste, Feiern

Männerbewegung Haidershofen begeht Jubiläum
Glaubensvertiefung seit 30 Jahren

Seit mehr als 30 Jahre besteht in ununterbrochener Folge die Aktivistenrunde der Katholischen Männerbewegung (KMB) der Pfarre Haidershofen. Diese Runde, bestehend aus sechs bis acht Teilnehmern, hatte im Laufe der Zeit immer wieder neue Zugänge. Man trifft sich einmal monatlich bei einem der Teilnehmer. Dabei ist es das Ziel, bei Bibelgesprächen eine persönliche Glaubensvertiefung zu fördern und in der Auseinandersetzung mit männerspezifischen und gesellschaftlichen Themen das eigene...

  • 23.01.20
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Powered by PEIQ