Gedenktag

Beiträge zum Thema Gedenktag

Kirche hier und anderswo
Segnen, wo Unsicherheit quält: Auf Gottes Nähe vertrauen.

Gedenktag der hl. Corona
Bleib xund!

Nähe und Stärkung sagt uns der Segen zu: am Gedenktag der hl. Corona. Am Freitag, 14. Mai, laden die citypastoralen Stellen in Graz, Wien, Salzburg und Innsbruck zu einem persönlichen „Bleib-xund!“-Segen mit der Bitte um Stärkung und Gesundheit ein. Die kleine Segenshandlung wird anlässlich des Gedenktages der heiligen Corona angeboten. „Wenn uns die Corona-Krise etwas lehrt, dann ist das die Bedeutung von Zusammenhalt und Nähe“, sagt Dominik Elmer, der Leiter des Netzwerkes für Citypastoral in...

  • 05.05.21
Gesellschaft & Soziales
Stefan Bruckner, Schüler mit einem Schulbuch für den Religionsunterricht, auf Spurensuche im alten jüdischen Viertel von Eisenstadt. Geblieben ist neben den leeren Häusern die Erinnerung an eine Zeit, die es so nicht mehr gibt.

Am 17. Jänner begehen Österreichs Christen den „Tag des Judentums“
Vergessen kann die Zukunft kosten

„Die Ahnung von der Vergangenheit hat sich wie ein Herbstblatt verfärbt.“ Der Autor Lukas Pallitsch ist Lehrer am katholischen Privatgymnasium Wolfgarten und Beauftragter für den christlich-jüdischen Dialog der Diözese Eisenstadt. Auf der Suche nach der Familie Wolf stieß ich über kuriose Umwege auf Paul Wolf, der heute knapp 70-jährig in Oxford (England) lebt. Seine Eltern sind im Frühjahr 1939 aus Eisenstadt nach England geflohen. Den Großeltern gelang sprichwörtlich in letzter Stunde 1941...

  • 07.01.21
  • 1
Glaube & Spiritualität
Maria mit dem Schwert, das durch ihre Seele dringt, und mit dem toten Jesus in ihrem Schoß. Darstellung in der Grazer Pfarrkirche Mariahilf.

Vielfaches Leid

Die Sieben Schmerzen Mariens fassen Leiderfahrungen aus dem Leben vieler zusammen. Zum Gedenktag am 15. September. Mitte September, am 14., feiert die Kirche das Fest der Kreuzerhöhung. Es lädt ein, auf den Liebenden und Leidenden am Kreuz zu schauen. Entstanden ist das Fest als bleibendes Gedächtnis an die feierliche Aufstellung des aufgefundenen Kreuzes auf dem Golgotha-Felsen im Bereich der heutigen Jerusalemer Grabeskirche. Einen Tag später schauen wir auf Maria unter dem Kreuz. Viele...

  • 15.09.20
Kirche hier und anderswo

Eine Welt

P. Rudolf Decker, SDB., feierte am 15. August sein 60-jähriges Professjubiläum. Der 1939 in Hürth (Oststeiermark) geborene Rudolf Decker kam als Schüler in das Don-Bosco-Aufbau-Gymnasium Unterwaltersdorf, legte 1960 seine erste Profess ab, studierte Theologie und Pädagogik und empfing 1969 die Priesterweihe. Der Salesianer arbeitete in Lehrlingsheimen in Linz, Klagenfurt und Graz, in der Betriebsseelsorge in Linz und Kapfenberg und im Ferienhaus Schottwien als „Herbergsvater“. Seit 2019 lebt...

  • 19.08.20
Glaube & Spiritualität
Thomas Heine-Geldern, Präsident des Hilfswerks „Kirche in Not“, beim Interview über weltweite Religionsverfolgung, von denen die Christen am stärksten betroffen sind.

Zum Gedenktag
Rot für Solidarität

Zum Gedenktag für verfolgte Christen hat Rumänien künftig den 16. August bestimmt. Weltweit ist das Christentum die am meisten verfolgte Religion. Der rumänische Staatspräsident Klaus Johannis hat nun das im Juni vom Parlament beschlossene Gesetz unterzeichnet, mit dem der 16. August als nationaler Tag des Gedenkens an die Brancoveanu-Märtyrer und an die heutige weltweite Bedrohung gläubiger Christen eingeführt wird. Dies teilte der Informationsdienst der Stiftung Pro Oriente mit. Ziel des...

  • 22.07.20
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Das Portal meinekirchenzeitung.at wird von Kooperation Kirchenzeitungen bereitgestellt.
Powered by PEIQ