Caritas St. Pölten

Beiträge zum Thema Caritas St. Pölten

Bewusst leben & Alltag
Pfarre Grainbrunn

Erfolgreiche PfarrCaritas-Aktion in 85 Pfarren
"Schritte der Hoffnung"

Eine sehr erfreuliche Zwischenbilanz können wir nach fünf Monaten ziehen, bis jetzt haben sich 85 Pfarren am Projekt ,Schritte der Hoffnung‘ beteiligt“, berichtet Christian Köstler, Leiter der diözesanen PfarrCaritas. „Wir freuen uns über die vielen positiven Rückmeldungen aus den Pfarren, die sich bisher beteiligt haben. Wir waren von der Dynamik, die gleich am Beginn eingesetzt hat, überrascht. Die ,Schritte der Hoffnung‘ können auch im Advent und im kommenden Jahr ein stärkendes Angebot...

  • 02.12.20
Gesellschaft & Soziales
Bei Begegnungen zwischen Pflegekräften und Kunden werden Sicherheitsvorkehrungen getroffen, wie u. a. das Tragen des Nasen- und Mundschutzes.

Gelebte Nächstenliebe
Coronakrise: Hilfe in schweren Zeiten

Ob in der Krankenhausseelsorge, in den Pfarren oder in den Einrichtungen der Caritas: Kirchliche Mitarbeiter und kirchennahe Organisationen bemühen sich – nicht nur, aber besonders jetzt während der Coronakrise –, für die Menschen da zu sein. Unter erschwerten Umständen stehen sie den Menschen bei. Die Pfarre Groß-Siegharts hatte schon Pläne, wie sie trotz der Coronabeschränkungen die Palmsonntags-, Karwochen- und Osterliturgie feiern und die Menschen erreichen könnte. So manches war aber wegen...

  • 08.04.20
Kirche hier und anderswo
Pfarrer Pater Thomas Neernakunnel spendet die Krankensalbung
2 Bilder

Zum Welttag der Kranken
Krankengottesdienste: Stärkend und ermutigend

Am Welttag der Kranken, am 11. Februar, stehen kranke, alte und pflegebedürftige Menschen besonders im Mittelpunkt. Für diese Menschen gibt es in vielen Pfarren auch während des Jahres einen pfarrlichen Besuchsdienst sowie zumindest einmal im Jahr einen Krankengottesdienst. Die Caritas, die heuer ihr 100-jähriges Bestehen feiert, begleitet und unterstützt diese Aktivitäten. Die Krankengottesdienste in den Pfarren unserer Diözese sind in der Regel sehr gut besucht. Für so manchen alten, kranken...

  • 05.02.20
Gesellschaft & SozialesPremium
Viele Menschen in der Diözese engagieren sich beim pfarrlichen 
Besuchsdienst. Durch ihr Engagement bringen sie in das Leben anderer Menschen ein wenig Abwechslung und Freude. Der „Lohn“: Ein Lächeln, Dankbarkeit – mitunter auch neue Sichtweisen, Erfahrungen und Wissen.

Besuchsdienst der Pfarrcaritas
Besuch beim Nächsten

Wenn man krank oder pflegebedürftig ist, dann weiß man, wie willkommen und erbaulich ein netter Besuch sein kann. In vielen Pfarren in der Diözese gibt es daher einen pfarrlichen Besuchsdienst. Doch für den Besucher gilt auch einiges zu beachten. Die Pfarrcaritas steht dem Besuchsdienst mit ganz konkreten Tipps zur Seite. Wenn es sich ausgeht, dann besuche ich einmal pro Woche eine Frau bei uns in der Pfarre. Manchmal schaue ich auch bei zwei anderen Frauen vorbei. Wir plaudern dann miteinander...

  • 05.02.20
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Powered by PEIQ