Ausgabe 2 / 17.01.2021

Beiträge zum Thema Ausgabe 2 / 17.01.2021

Kirche hier und anderswo
Beim Sturm auf das Kapitol am 6. Jänner in Washington starben mehrere Menschen. Papst Franziskus zeigte sich bestürzt über das Ausmaß an Gewalt und ruft dazu auf, „die demokratischen Werte zu schützen, die in der amerikanischen Gesellschaft verankert sind.“

USA
Übergang der Macht

USA. Nach Sturm auf Kapitol durch Trump-Anhänger mahnen Bischöfe und Papst: Demokratie schützen. Am Nachmittag des 6. Jänner (Ortszeit) hatten hunderte Unterstützer von US-Präsident Donald Trump das Kapitol in Washington gestürmt, um das Kongressverfahren zur Bestätigung des gewählten Präsidenten Joe Biden zu stören. Beide Kammern des Kongresses unterbrachen ihre Sitzungen. Washingtons Bürgermeisterin Muriel Bowser rief den Notstand aus und verhängte eine nächtliche Ausgangssperre; später...

  • 15.01.21
Pfarrleben
Eggerstdorf: Degenhard, Friedrich, Rudolf und Gerhard mit Mama Anna Teresa Freisinger.

Eggersdorf

Weil heuer mehr denn je die Projektpartner der Dreikönigsaktion unsere Hilfe brauchen, betreuten Freiwillige einen Infostand vor drei Geschäften im Ort. Im Bild: Degenhard, Friedrich, Rudolf und Gerhard mit Mama Anna Teresa Freisinger.

  • 14.01.21
Pfarrleben
St. Radegund

St. Radegund

Da aufgrund der neuen Covid-19-Regelung auch die geplante Variante der Sternsingeraktion – verschiedene Wegkreuze und Kapellen im Pfarrgebiet zu besuchen – nicht durchführbar war, wurden an elf Stationen Ständer mit Weihrauch, Türaufkleber, Infomaterial zur Dreikönigsaktion und eine Kassa aufgestellt.

  • 14.01.21
Pfarrleben
Groß St. Florian

Gross St. Florian

Mit Masken und genügend Abstand waren 15 Sternsingergruppen im Pfarrgebiet unterwegs. Unterstützung erhielten sie von den Pfarrgemeinderäten, die sich ebenso für den guten Zweck auf den Weg machten.

  • 14.01.21
Pfarrleben
Wörschach

Wörschach

Sieben Gruppen mit 28 Kindern und Jugendlichen zogen unter Einhaltung der Corona-Maßnahmen als Kaspar, Melchior, Balthasar mit ihren Sternträgern von Haus zu Haus, um die „Frohe Botschaft“ zu verkünden. Viele Einwohner empfingen die Gruppen mit großer Freude.

  • 14.01.21
Pfarrleben
Tobelbad

Tobelbad

Mit Kronen, Mantel, Weihrauch-Geschenksackerl – und Mund-Nasen-Schutz und Desinfektionsspray waren auch in Tobelbad Kinder als Sternsinger unterwegs. 42 Mädchen und Buben sammelten im Namen der Dreikönigsaktion der Katholischen Jungschar für arme Bauernfamilien in Südindien.

  • 14.01.21
Pfarrleben
Graz Mariagrün

Graz-Mariagrün

Mit drei von seiner Gattin Anni gebastelten Königen stand Diakon Rudolf Prattes auf dem Parkplatz vor einem Geschäft mit der Botschaft und der Bitte der Sternsinger. Anni Prattes selbst setzte ihre „Gruppe“ vor der Mariagrüner Wallfahrtskirche in Szene.

  • 14.01.21
Serien
2 Bilder

Ich glaube – ja.
Hoffnung ist Lebenselixier

RELIGIONSUNTERRICHT IM FOKUS Teil 5 Hoffnung ist das Lebenselixier, der Motor unserer Existenz! Um aus einer Krise wie der gegenwärtigen, die für viele Jugendliche sowohl eine Gesundheitskrise als auch eine soziale, politische, wirtschaftliche und ökologische Krise ist, besser herauszukommen, ist jede/r von uns aufgerufen, seinen Teil der Verantwortung zu übernehmen. Wir Religionslehrerinnen an der BAfEP/Bruck versuchen mit SchülerInnen, einen wertschätzenden Umgang mit dem Menschen und der...

  • 14.01.21
Bewusst leben & Alltag
Jahrestage und Ehejubiläen sind immer ein Grund, sie zu feiern.
2 Bilder

Ehe -Familie
Danke für die Jahre mit dir

Ehejubiläen – ein guter Grund zum Feiern. Originelle Möglichkeiten des Sich-Erinnerns bieten die Hochzeits-Jubiläen. Jeder Jahrestag trägt mittlerweile einen eigenen Namen, welcher lokal variieren kann. Oft weisen die Bezeichnungen auf Geschenke hin. Die „Grüne“ oder auch Weiße Hochzeit ist der Hochzeitstag selbst – die Braut trägt oft ein weißes Kleid. Wie gutes Holz erfreut sich die Hölzerne Hochzeit (5 Jahre) ihrer Beständigkeit. Zur Rosenhochzeit (10 Jahre) erinnert sich das Paar der Rosen...

  • 14.01.21
Glaube & Spiritualität
Ökumenische Unterstützung fand die evangelische Kirche der Steiermark 2019 bei einer Karfreitagsfeier auf dem Grazer Färberplatz, als der den Evangelischen zustehende Feiertag am Karfreitag in Diskussion geraten war. Leider kam es zu keiner befriedigenden politischen Lösung.

Ökumenisch bleiben

Für die Einheit der Christen wird in der Woche vom 18. bis 25. Jänner gebetet. Die Gebetswoche für die Einheit der Christen wird gewöhnlich an vielen Orten mit ökumenischen Gottesdiensten begangen. Das Ökumenische Forum christlicher Kirchen in der Steiermark lädt meist zu einem „Ökumenischen Wochenende“ ein als Begegnung und Erfahrungsaustausch zwischen den Kirchen. Diese Veranstaltung kann heuer nicht stattfinden. Und auch sonstige gute Gewohnheiten werden wohl dem Lockdown zum Opfer fallen....

  • 14.01.21
Geschichtliches & Wissen
Auch wenn heute die Kirchliche Pädagogische Hochschule Graz eine akademische Feier im Festsaal des „Augustinums“ abhält, geschieht dies unter den Auspizien von Bischof Zängerle (Gemälde oben), unter dem das Haus als Knabenseminar gegründet worden war.
2 Bilder

Diözesangeschichte
Ein Apostel der Steiermark

Roman Sebastian Zängerle. Von 1824 bis 1848 wirkte der vor 250 Jahren Geborene als seelsorglicher Reformbischof in der Steiermark. Zu den bedeutendsten Bischöfen unserer Diözese zählt Roman Sebastian Zängerle, der vor 250 Jahren am 20. Jänner 1771 in Oberkirchberg bei Ulm (damals Vorderösterreich) geboren wurde. Im Blick auf sein Leben lassen sich drei Phasen festmachen: als Benediktiner, als Theologieprofessor und als Diözesanbischof. Benediktiner. Franz Xaver Sebastian, so sein Taufname,...

  • 14.01.21
Menschen & Meinungen

Leserbriefe

Bedeutungsverlust der Kirchen? In der medialen Diskussion über eine mögliche schrittweise Aufhebung des Lockdowns ist mir aufgefallen, dass über alle möglichen Geschäfte und Dienstleister berichtet wurde, die Kirchen aber mit keinem Wort vorkamen. Das zeigt das erschreckende Absinken unter die Wahrnehmungsschwelle dieser ursächlich sinngebenden Institutionen, von einer Systemrelevanz gar nicht zu sprechen. Das, obwohl mehr als 50 % der Bevölkerung katholisch bzw. christlich sind und viele an...

  • 13.01.21
Menschen & Meinungen

Leserbriefe

Ist die Kirche untergetaucht? Zu „Der Christ als Taucher“, Nr. 1 Das Sonntagsblatt ist ein wichtiges Medium für alle, die für das (Mit-)Leben mit der Kirche Interesse haben. Wöchentlich bekommen wir wichtige Informationen und gute Impulse zum Nachdenken über unseren Auftrag aus Taufe und Firmung. In der Ausgabe vom 10. Jänner 2021 hat Dr. Herbert Meßner nicht nur auf Seite zwei gute Gedanken weitergegeben. Wertvolles zum Weiterdenken fanden wir diesmal auch auf Seite 23. In unserer...

  • 13.01.21
Kirche hier und anderswo
Hilfe für Erdbebenopfer in Kroatien
Im Bild das Führungsteam des Seelsorgeraumes Kaiserwald, von links.: Pfarrer Claudiu Budãu, Diakon Wolfgang Garber und Verwaltungsverantwortlicher Franz Holler.Foto: privat

Hilfe für Erdbebenopfer in Kroatien

Seelsorgeraum Kaiserwald hilft. Am 7. Jänner starteten nach umfangreichen Vorbereitungen LKWs mit zehn beheizbaren Wohncontainern in das vom Erdbeben betroffene Gebiet Sisak und Petrinja in Kroatien. Die Wohncontainer sind keine Leihgabe, sondern sie bleiben in Kroatien. Unmittelbar vor der Abfahrt in Lieboch wurden Fahrer und LKWs gesegnet. Motor der Aktion, welche den gesamten Seelsorgeraum umfasst, ist der in der Pfarre Lieboch als Wirtschaftsrat tätige Gerhard Huber. Die Kosten für das...

  • 13.01.21
Kirche hier und anderswo

Elisabethinen
Impfung

Auch im Krankenhaus der Elisabethinen in Graz haben die Impfungen zum Schutz vor Corona begonnen. „Unsere Mitarbeitenden leisten vor allem in der aktuellen Situation Herausragendes. Wir sind daher sehr froh, mit der Corona-Impfung einen weiteren Beitrag für ihre Sicherheit sowie für die unserer Patientinnen und Patienten leisten zu können“, erklärte der Ärztliche Direktor Dr. Gerald Geyer. Das Interesse an der Impfung sei sehr hoch.

  • 13.01.21
Kirche hier und anderswo
Bernhard Schwarzenegger, hier bei einem früheren Besuch im Talentcenter der WKO Steiermark, fordert Maßnahmen zugunsten der Arbeitsplatzlosen und vor allem auch der Langzeitarbeitslosen.

Beschäftigung fördern

Rekordarbeitslosigkeit zu Jahresbeginn 2021. Was tun? Zur aktuellen Lage am Arbeitsmarkt hat sich der Geschäftsführer des diözesanen Fonds für Arbeit und Bildung, Bernhard Schwarzenegger, zu Wort gemeldet. Das Jahr 2021 hat ja mit einer Rekordarbeitslosigkeit begonnen. Österreichweit sind über 520.000 Menschen ohne Arbeitsplatz, in der Steiermark sind es über 61.000. Ein besonderes Sorgenkind sind für Schwarzenegger jene, die länger als ein Jahr beim AMS als arbeitssuchend gemeldet sind und es...

  • 13.01.21
Kirche hier und anderswo

Steiermark
Qualität der Seelsorge zählt

Weniger Kirchenaustritte im Jahr 2020. Dennoch sinkt insgesamt die Zahl der KatholikInnen. Mit Stichtag 31. Dezember 2020 leben in der Steiermark 781.081 Katholikinnen und Katholiken. Das entspricht einem Anteil von rund 63 Prozent an der Gesamtbevölkerung, rund 1,6 Prozent weniger als im Jahr davor. Zurückgegangen ist im Jahr 2020 aber auch die Zahl der Kirchenaustritte. 2020 haben 9821 Personen die katholische Kirche verlassen, um 15 Prozent (1796 Personen) weniger als 2019. Zwar zeigt sich...

  • 13.01.21
Glaube & Spiritualität
Schulseelsorge kann den Lebensraum Schule positiv mitgestalten.

Schulseelsorge
Lebensraum Schule

Deutschland. Kirche will Schulseelsorge stärken und weiterentwicklen. Die katholischen Bischöfe in Deutschland wollen die Seelsorge an Schulen stärken. Für viele Kinder und Jugendliche sei die Schule der erste und einzige Ort, an dem sie kontinuierlich dem christlichen Glauben begegneten, sagte der „Schulbischof“ Hans-Josef Becker. Die Schulseelsorge meint nicht den Religionsunterricht; sie reicht von Schulgottesdiensten, Tagen religiöser Orientierung und spirituellen Angeboten über...

  • 13.01.21
Kirche hier und anderswo

Glückwünsche Vom Erzbischof

Zum runden Geburtstag am 12. Jänner hat der Salzburger Erzbischof und Vorsitzende der Österreichischen Bischofskonferenz Franz Lackner (rechts im Bild) herzliche Glück- und Segenswünsche an Bischof em. Egon Kapellari gerichtet. „Er gehört für mich zu den großen bischöflichen Gestalten, denen ich begegnen und an dessen Seite ich das bischöfliche Charisma aufnehmen durfte“, schrieb Lackner, der vor seiner Wahl zum Salzburger Erzbischof Weihbischof in der Diözese Graz-Seckau gewesen war. Bischof...

  • 13.01.21
Kirche hier und anderswo
Tawadros II. weist die Bezeichnung der Kopten als „verfolgte Minderheit“ zurück.

Weltkirche: Ägypten - Kopten
Verzerrte Darstellung

Ägypten. Kopten seien keine Minderheit, so der koptisch-orthodoxe Papst- Patriarch Tawadros II. Der koptisch-orthodoxe Papst-Patriarch Tawadros II. hat die Beschreibung des koptischen Bevölkerungsanteils in Ägypten als „Minderheit“ zurückgewiesen, berichtet die Stiftung „Pro Oriente“. Der Patriarch hat damit die Vorstellungen von Repräsentanten der internationalen Gemeinschaft in Frage gestellt, die die Kopten – ebenso wie andere christliche Gemeinschaften des Nahen Ostens – systematisch als...

  • 13.01.21
Kirche hier und anderswo

Krankenhausschiffe Am Amazonas

Gute Nachrichten vom Amazonas: Bald werden auf dem längsten Fluss Amerikas und seinen ausgedehnten Nebenflüssen nicht nur eines, sondern insgesamt drei kirchliche Krankenhausschiffe zu Menschen in entlegenen Urwaldgebieten unterwegs sein. „Das Krankenhausschiff ,Papa Francisco‘ hat seit letztem Jahr über 80.000 Behandlungen durchgeführt, was einem Hospital mittlerer Größe gleichkommt“, berichtet der deutsch-brasilianische Bischof von Óbidos, Johannes Bahlmann, der die von Papst Franziskus...

  • 13.01.21
Gesellschaft & Soziales

Maßnahmen zum Schutz des gemeinsamen Hauses Erde

Umwelt. Die Kirchen unterstützen das Klimavolksbegehren und appellieren an Politik und Gesellschaft. Umweltgerechtigkeit muss das „gute Leben“ für alle, unter Berücksichtigung der Lebensräume für Pflanzen und Tiere, ermöglichen: Diesen Appell haben katholische und evangelische Umweltbeauftragte zwei Tage vor der zweiten Sitzung des parlamentarischen Umweltausschusses zu den Forderungen des Klimavolksbegehrens (KVB) in Richtung Politik gestellt. Das KVB weise den Weg „in die richtige Richtung“,...

  • 13.01.21
Kirche hier und anderswo
In der Diözese St. Pölten ist seit 1. Jänner 2021 der jüngste Generalvikar Österreichs im Amt. Christoph Weiss (36)

Eine Welt

In der Diözese St. Pölten ist seit 1. Jänner 2021 der jüngste Generalvikar Österreichs im Amt. Christoph Weiss (36) wurde am 20. September 1984 in Melk geboren. Seine Heimatpfarre ist Ybbs an der Donau. 2014 empfing er in St. Pölten die Priesterweihe. Als Jugendseelsorger im Dekanat Gmünd etablierte er die „Jugendmessen on tour“ sowie die „Mission Waldviertel“, die Angebote zur Glaubenserneuerung und -vertiefung im Waldviertel zugänglich macht. Weiss engagierte sich als Mit-Autor des...

  • 13.01.21
Kirche hier und anderswo
4 Bilder

Steirische Priesterjubilare 2021

Das Sonntagsblatt gratuliert den verdienten Seelsorgern herzlich. Jubiläum 71 Jahre Priester 2. Juli Mag. Leopold Städtler, Apostolischer Protonotar, Geistlicher Rat, em. Domkapitular, em. Dompropst, em. Generalvikar, Militärsuperior a. D., Bürgergasse 1/III, 8010 Graz. Jubiläum 68 Jahre Priester 12. Juli Peter Fließer, Geistlicher Rat, em. Pfarrer von Gleinstätten, Riesstraße 24, 8010 Graz. Jubiläum 67 Jahre Priester 11. Juli Josef Jandl, Geistlicher Rat, em. Pfarrer von Fladnitz an der...

  • 13.01.21
  • 1
  • 2
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Das Portal meinekirchenzeitung.at wird von Kooperation Kirchenzeitungen bereitgestellt.
Powered by PEIQ