Steirer mit Herz
Margarete und Hans Leitner

Ein lebensgroßer Auferstandener streckt seit 19. Juni vom Gipfelkreuz am Greim in St. Peter am Kammersberg den ankommenden Bergwanderern die ausgebreiteten Arme entgegen. Hinaufgetragen haben ihn Mitglieder von Vereinen, und er stammt aus den Händen und dem Geist von Hans und Margarete Leitner.
Bereits 1976 hatte der Bildhauer Hans Leitner das jetzt morsch gewordene Vorgängerkreuz geschaffen. Er freut sich über die „emotionale Geschichte“ und Begeisterung um das neu entwickelte Kreuz aus Esche. Seit 40 Jahren und irgendwie das ganze Leben Bildhauer, im Selbststudium erarbeitet, will er mit seinen Werken „eine Botschaft mitgeben“. Weltliche und kirchliche Kunst trennt er nicht; alles sei „Teil der Schöpfung“. Hobby habe er keines; „Kunst ist mein Leben.“ Er wurde nahe St. Peter am Kammersberg 1953 geboren und lernte 1979 seine Frau Margarete kennen. Seit 1985 arbeiten die „bildenden Künstler“ im gemeinsamen Atelier in St. Peter.
Margarete Leitner aus St. Peter am Kammersberg, 1962 geboren, ist wie Hans umfangreich künstlerisch tätig. Ikonenmalerin und Bildhauerin ist sie ebenso wie Waldpädagogin. Die größte Kunst sei „das Wunder der Natur“ und: „Im Kleinen liegt die Kraft.“ Das Ehepaar hat zwei Söhne und zwei Enkelkinder.

Johann A. Bauer

Autor:

SONNTAGSBLATT Redaktion aus Steiermark | SONNTAGSBLATT

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Das Portal meinekirchenzeitung.at wird von Kooperation Kirchenzeitungen bereitgestellt.
Powered by PEIQ

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen