Buch-Tipp
Mitten in der Nacht

Gesegnete Weihnacht! Ein frohes Fest! – die üblichen Formulierungen unserer Weihnachtspost. Was aber verbirgt sich dahinter? Was ist das „Eigentliche“ dieses Festes? Mit meditativen Texten, die von den biblischen Berichten um die Geburt Jesu ausgehen, und Zeichnungen, die in kreativer Auseinandersetzung damit entstanden sind, legt Otto Strohmaier, Altabt des Stiftes St. Lambrecht, einen Band vor, der die Sehnsucht vieler Menschen nach dem „Mehr“, nach dem, was hinter dem „Zu viel“ im üblichen Weihnachtsrummel steckt, aufgreift und erschließt.

Die Meditationen – so schreibt Strohmaier im Vorwort – „möchten in möglichst heutiger Sprache Zugänge ermöglichen zum eigentlichen Sinn von Weihnachten“. Die Illustrationen helfen, um die ins Wort gefassten Gedanken zu verdeutlichen und zu verdichten. Die 26 Texte und Bilder, die das Buch enthält, bieten sich als meditativer Adventkalender an, um auf dem Weg zum Weihnachtsfest Tag für Tag einen Gedanken aufzuschnappen und mitzutragen, der behutsam zum Geheimnis der Mensch-werdung Gottes hinführt. „Mitten in der Nacht“ – heißt es in einem der Texte – „Nacht – in den Herzen der Menschen. Nacht – zwischen des Völkern. Letzte Lichter waren erloschen. Glaube hatte keine Leuchtkraft mehr. Nirgends ein Schimmer von Hoffnung. Finsternis umhüllte die Menschen. …

Da kam ein Wort von oben. Ein Wort, hineingerufen ins Schweigen. Ein Wort, unerwartet, völlig überraschend. Botschaft aus einer anderen Welt.“
Otto Strohmaier, OSB., war 31 Jahre lang Abt in der Benediktinerabtei St. Lambrecht. Als Firmspender, Exerzitienmeister und Leiter von Ikonenmalkursen ist er vielen Menschen vertraut.

Otto Strohmaier: Mitten in der Nacht. Text- und Bildmeditationen zu Advent und Weihnachten, 68 Seiten, gebunden, durchgehend illustriert, 10,20 Euro, Echter Verlag, Würzburg, 2021, ISBN 978-3-429-05662-9.

Autor:

SONNTAGSBLATT Redaktion aus Steiermark | SONNTAGSBLATT

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen