Vatikan
Mit dem Papst im Kino

Papst Franziskus lädt Obdachlose ein.

Papst Franziskus lädt Obdachlose ein.

Der Vatikan hat eine Filmvorführung für rund 100 obdachlose und geflüchtete Menschen veranstaltet. In der vatikanischen Audienzhalle wurde dabei am Abend des Pfingstmontags der Dokumentarfilm „Francesco“ von Jewgeni Afinejewski gezeigt. Im Filmporträt des russischen Regisseurs wird vor allem Papst Franziskus‘ soziale Mission, etwa für Menschen am Rande der Gesellschaft, Arme sowie für Migranten, herausgearbeitet. Weitere Themen sind die Rolle der Frau und der Umgang mit nicht-heterosexuellen Menschen und sexuellem Missbrauch. Bei der Vorführung wurden den Gästen Lebensmittelpakete ausgeteilt. Wie Papstsprecher Matteo Bruni bestätigte, kam Franziskus gegen Ende der Vorstellung selbst zu einem Überraschungsbesuch vorbei, um die Bedürftigen persönlich zu begrüßen.

Autor:

SONNTAGSBLATT Redaktion aus Steiermark | SONNTAGSBLATT

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen