Weltkirchenrat
Menschen sollen sicher in die Kirche gehen können

Terroranschlag auf Kathedrale in Indonesien – 20 Verletzte.

Der internationale Ökumenische Rat der Kirchen (ÖRK) hat das islamistische Selbstmordattentat auf die Kathedrale der Stadt Makassar in Indonesien verurteilt. „Alle Menschen sollten überall sicher in die Kirche gehen können, ohne um ihr Leben und das ihrer Kinder fürchten zu müssen“, erklärte Weltkirchenrat-Generalsekretär Ioan Sauca. Die indonesischen Behörden müssten die Sicherheitsmaßnahmen erhöhen, forderte der Theologe.
Bei der Explosion an der Kathedrale Sacred Heart of Jesus in Makassar auf der Insel Sulawesi waren am Palmsonntag 20 Menschen verletzt worden. Laut Polizei sprengten sich zwei Selbstmordattentäter, ein Mann und eine Frau, am Ende der Sonntagsmesse vor der Kathedrale in die Luft. Die beiden Angreifer auf einem Motorrad hatten versucht, in die Kirche einzudringen, wurden jedoch von einem Wachmann daran gehindert. Den Behörden zufolge gehörten die Attentäter der örtlichen Extremistengruppierung JAD an, die mit der Terrormiliz IS verbunden ist.
Papst Franziskus rief am Ende des Palmsonntagsgottesdienstes im Petersdom zum Gebet für alle Opfer von Gewalt auf, „besonders für die Opfer des Anschlags in Indonesien heute Morgen.“
Auch Indonesiens Religionsminister Yaqut Cholil Qoumas verurteilte die Tat. „Was immer das Motiv war, dieser Anschlag kann durch keine Religion gerechtfertigt werden“, sagte er laut indonesischen Medien. Der Vorsitzende des Rates der Kirchen in Indonesien, Gomar Gultom, nannte den Angriff auf Menschen, die den Palmsonntag feiern, „grausam“.
In der Vergangenheit verübten militante Islamisten mehrfach Anschläge auf Kirchen in Indonesien, dem größten muslimisch geprägten Land der Welt. Der Einfluss radikaler islamistischer Gruppen, die durch Aufenthalte in Saudi-Arabien oder als Kämpfer des IS in Syrien und dem Irak ideologisiert worden seien, steige seit Jahren. Zugleich sei die Solidarität der Mehrzahl der Muslime mit den Christen noch spürbar ausgeprägt. Rund 87 Prozent der Indonesier sind Muslime, etwa 10,7 Prozent sind Christen.

KATHPRESS

Autor:

SONNTAGSBLATT Redaktion aus Steiermark | SONNTAGSBLATT

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen