Ethik
Das Internet überwachen

Theologe warnt vor Folgen des unkontrollierten Sammelns und Weitergebens von Daten besonders durch Google.
  • Theologe warnt vor Folgen des unkontrollierten Sammelns und Weitergebens von Daten besonders durch Google.
  • Foto: Unsplash
  • hochgeladen von SONNTAGSBLATT Redaktion

Ethiker für Verbindlichkeit der Menschenrechte auch im Internet.

Heftige Kritik an der Missachtung von Menschenrechten durch IT-Konzerne hat der Ethiker und Theologe Peter Kirchschläger geäußert. Menschenrechte seien zwar rechtlich verbindlich, „müssen aber auch im Bereich von datenbasierten Systemen angewendet und umgesetzt werden“ – was bislang nicht geschehe, wie der aus Wien stammende Professor für Theologische Ethik und Leiter des Sozialethik-Instituts ISE an der Universität Luzern
im Interview mit „Die Furche“ (Ausgabe 5. Jänner) beklagte.

Sein Hauptkritikpunkt ist das ständige Sammeln von Benutzerdaten, etwa im Bereich Bewegung und Gesundheit. Dies habe in den USA bereits dazu geführt, dass einige Krankenversicherungen ihre Prämien danach ausrichten, wie viel sich die Kunden bewegen – beruhend auf einer massiven Verletzung der Privatsphäre. Besonders Google unterwandere Menschenrechte systematisch, so Kirchschläger. Auf „absurde“ Weise argumentiere der Konzern damit, dass es bei der Entwicklung der Menschenrechte 1948 ja noch kein Internet gegeben habe.

Auf mehreren Ebenen müsse man dagegenhalten. Notwendig sei, nach Kirchschläger, neben Bürgerprotest auch die Schaffung einer Agentur für datenbasierte Systeme. Diese müsse, ähnlich der Internationalen Atomenergiebehörde, auf internationaler Ebene ein Controlling mit Sanktions- und Durchgriffsrechten wahrnehmen.

KATHPRESS

Autor:

SONNTAGSBLATT Redaktion aus Steiermark | SONNTAGSBLATT

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen