Religion im Netz
Medientipps zu Themen um Gott, Glaube und Religion

Wir erleben gerade eine Umbruchsituation in der
digitalen Welt, die die Medienangebote und die Mediennutzung komplett verändern.Immer mehr Menschen schauen Videos im Internet auch außerhalb von regulären Fernsehsendezeiten. Das Angebot von religiösen Themen in Mediatheken von Medienunternehmen nimmt zu. Hier einige Medientipps zu „Videos on Demand“ – interessante „Videos auf Abruf“.

Vatikanstadt. Ein Hauch von Ewigkeit
Restaurierungen, archäologische Ausgrabungen, geöffnete Archive: Wissenschaftler und Historiker entziffern das architektonische Erbgut des Vatikans und zeigen die Rolle der Kunst bei der Entstehung des Zentrums des katholischen Glaubens.
Auf dem Vatikanischen Hügel verdichten sich 2000 Jahre Kirchengeschichte auf einzigartige Weise. Ein einfaches Grab vor den Toren Roms wurde zur Wiege des Papsttums und zum Zentrum der Christenheit. Neben den in Archiven und handschriftlichen Sammlungen festgehaltenen historischen Zeugnissen ist der Vatikan auch ein architektonisches Meisterwerk, das weltberühmte Schätze der Malerei und Bildhauerei beherbergt. Wie wurde aus einem kleinen Hügel ein Brennpunkt von Kunst, weltlicher und kirchlicher Macht? Und welchen Beitrag haben Malerei, Bildhauerei und Architektur zur Machtentfaltung des Papsttums geleistet? Heute öffnet die Wissenschaft Türen des Vatikans, die das päpstliche Geheimnis zuvor verschlossen hielt. Archäologen erforschen Katakomben und Nekropolen, um die Ursprünge der Ewigen Stadt freizulegen. Historiker ergründen die Geschichte des Petersdoms von der Grundsteinlegung über den Abriss bis zum Neubau der Basilika und ihrer Erweiterung zum monumentalen Prachtbau. Restauratoren lüften Geheimnisse um die Fresken der Renaissance, Paläografen entziffern Handschriften aus den Archiven und stoßen dabei auf Zeugnisse der Baumeister dieses architektonischen wie spirituellen Abenteuers.
ARTE, Länge: 91 min, verfügbar bis 9. 2. 2021
https://www.arte.tv/de/videos/088411-000-A/vatikanstadt-ein-hauch-von-ewigkeit/

Bonhoeffer und der christliche Widerstand
Der Schauspieler Matthias Koeberlin spielt den evangelischen Theologen Dietrich Bonhoeffer, der Widerstand gegen Hitler leistete und kurz vor dem Ende des Zweiten Weltkriegs am 9. April 1945 hingerichtet wurde.
Der Film „Mit Gott gegen Hitler“ (Buch und Regie: Ingo Helm) erzählt die Geschichte von Bonhoeffer und weiteren Menschen, die gegen Hitler gekämpft haben, weil sie Christen waren. Bonhoeffer wird bis heute für seine aufrechte Haltung verehrt, seine Schriften und Briefe haben eine hohe Bekanntheit.
Aber auch der Dominikaner Laurentius Siemer, gespielt von Nikolaus Kühn, wird in dem Film gewürdigt – ein zu Unrecht fast vergessener Mann des Widerstands, oder die Sekretärin Aenne Vogelsberg, die unter Lebensgefahr eine hochverräterische Denkschrift abtippt.
ARD, Länge: 45 min, verfügbar bis 4. 5. 2021
https://www.daserste.de/information/reportage-dokumentation/dokus/videos/ mit-gott-gegen-hitler-video-100.html

Reise zu den Kopten
Die Dokumentation führt die Zuschauer in die wichtigsten koptischen Klöster in und um Kairo und Luxor, wo sie Einblick in das Leben dieser ur-christlichen Ägypter bekommen. Sie erfahren von den Bedrohungen durch Fanatiker in einem islamistisch geprägten Land, aber auch von dem unerschütterlichen Gottvertrauen der Mönche und Gläubigen sowie deren Hoffnung auf ein friedliches Miteinander.
BR Fernsehen, Länge: 45 min, verfügbar
bis 5. 12. 2023
https://www.br.de/mediathek/video/reise-doku-05122018-reise-zu-den-kopten-av:5bc9e91cf1a414001736b80e

Aufbruch ins Ungewisse
Abraham – Urvater des Glaubens für alle drei monotheistischen Weltreligionen Christentum, Judentum und Islam: Seine Lebensgeschichte steht für Gottvertrauen. Er gilt als Wegbereiter des Monotheismus.
ZDF, Länge: 28 min, verfügbar bis 5. 12. 2024
https://www.zdf.de/kultur/gods-cloud/gods-cloud-aufbruch-ins-ungewisse-102.html

Hölle, Tod und Auferstehung
Ist mit dem Tod alles aus? Diese Frage stellen sich die Menschen seit Anbeginn. Viele Religionen gehen wie das Christentum davon aus, dass es nach dem Tod noch etwas gibt. Doch was ist das? Die Suche nach einer Antwort hat Literatur und Kunst über die Jahrhunderte beschäftigt. Das Jüngste Gericht Michelangelos in der Sixtinischen Kapelle ist wohl das berühmteste Werk zu diesem Thema. Himmel, Hölle, Fegefeuer und Auferstehung sind Begriffe, mit denen das Chris-tentum die Ereignisse nach dem Tod ins Wort zu bringen versucht. Der Film geht der Frage nach, wie diese Vorstellungen der „endzeitlichen Dinge“ verstanden werden können.
ZDF, Länge: 29 min, verfügbar bis 4. 12. 2025
https://www.zdf.de/kultur/gods-cloud/hoelle-tod-und-auferstehung-102.html

Weitere Info finden Sie auf:
ww.sonntagsblatt.at/religionimnetz

Autor:

SONNTAGSBLATT Redaktion aus Steiermark | SONNTAGSBLATT

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Das Portal meinekirchenzeitung.at wird von Kooperation Kirchenzeitungen bereitgestellt.
Powered by PEIQ

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen