Corona-Pandemie
Zulehner-Studie zu Corona und Kirche: Bange Zuversicht

Pastoraltheologe Zulehner sieht in Corona Bedrohung und Chance für die Kirche.
  • Pastoraltheologe Zulehner sieht in Corona Bedrohung und Chance für die Kirche.
  • Foto: Kathpress
  • hochgeladen von SONNTAGSBLATT Redaktion

Die Corona-Pandemie hat auch Kirche verändert – Erkenntnisse aus einer Online-Umfrage.

Der Wiener Pastoraltheologe Paul Zulehner hat im Rahmen einer Online-Umfrage erhoben, wie die Corona-Pandemie auch in der katholischen Kirche Veränderungsprozesse in Gang gesetzt hat. Erste Zwischenergebnisse lassen darauf schließen, „dass es in der Kirche ähnliche Spaltungen gibt wie in der Gesamtgesellschaft: Ebenso wie übergroße Vorsicht findet man in der Kirche auch Zurückweisung von pandemiebedingten Freiheitsbegrenzungen, wie derzeit bei den Berliner Demonstrationen“, erläuterte Zulehner.
Einen Themenschwerpunkt der Umfrage bildete der von den Corona-Maßnahmen besonders betroffene Gottesdienstbesuch. Vielen Kirchgängern habe das Aussetzen öffentlicher Gottesdienste „wehgetan“. Die Gemeinschaftserfahrung beim Zusammenkommen werde von 73 % als unverzichtbar erfahren. 56 % der Befragten gaben an, sie hätten in der Lockdown-Phase manchmal einen Gottesdienst im TV oder im Internet verfolgt; unter denen, die sonst nie in die Kirche gehen, war es immerhin jeder Vierte. „Sehr viele Menschen, die sich sonst nie auf den Weg in den Gottesdienst machten, könnten auf diese Weise erreicht werden“, so Zulehner über die aus Kirchensicht hoffnungsvollen Aspekte seiner Umfrage.
Die Ergebnisse spiegeln die Antworten von bisher mehr als 14.000 Menschen weltweit wider. Eine Beteiligung ist noch unter www.zulehner.org möglich. Die Frageauswertung soll im Oktober abgeschlossen sein, Detailergebnisse werden 2021 veröffentlicht.

KATHPRESS

Autor:

SONNTAGSBLATT Redaktion aus Steiermark | SONNTAGSBLATT

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen