Seelsorgeraum Oberes Ennstal
Die "neuen Normalität"

Vortrag und Diskussion mit dem ehemaligen Caritasdirektor Franz Küberl.
  • Vortrag und Diskussion mit dem ehemaligen Caritasdirektor Franz Küberl.
  • Foto: Neuhold
  • hochgeladen von SONNTAGSBLATT Redaktion

Vortrag und Diskussion - online.

Corona hat uns kalt erwischt. Und uns in eine „neue Normalität“ hineingeschubst: mit vielen ungewohnten Unsicherheiten. Der ehemalige Caritasdirektor Franz Küberl spricht darüber, wie wir Sicherheit im Umgang mit dieser Unsicherheit gewinnen können:
27. April, 19 Uhr, online: https://oberes-ennstal.graz-seckau.at
Angst und Zuversicht, Probleme und neue Anforderungen für unser Zusammenleben, für Gesellschaft, Kirche, Wirtschaft, Kultur. – Vielleicht braucht es Sicherheit im Umgang mit dieser Unsicherheit als Saatgut für die Zukunft.
Der ehemalige Caritasdirektor Franz Küberl skizziert Herausforderungen, denen wir uns als Gesellschaft und Kirche durch die Pandemie stellen müssen, wie etwa im Gesundheitswesen, im Bildungsbereich, in der Aufgabe des Staates und des Einzelnen. Auch ethische Fragen, wie beispielsweise das Triage-Problem und der Umgang mit unseren Sterbenden, werden diskutiert. Die Pandemie zeigt auch im sozialen Bereich auf, wie groß einerseits die Bereitschaft ist zu helfen, aber andererseits die Wunden hier besonders weit aufklaffen.
Aufgrund der weitreichenden wirtschaftlichen Konsequenzen kommt die Sicht auf die Auswirkungen des Zusammenbruchs von Kultur und kultureller Begegnung zu kurz. Die Pandemie stellt zudem das aktuelle Bild von Kirche auf den Prüfstand und fordert auf, die Rolle als Begleiterin in Lebensbrüchen, Leid und Sterben ernsthaft wahrzunehmen.
Vortrag & Diskussion mit Franz Küberl, 27. April, 19 Uhr.
Teilnahme-Link auf der Homepage des SR Oberes Ennstal: https://oberes-ennstal.graz-seckau.at
Eintritt frei.

Autor:

SONNTAGSBLATT Redaktion aus Steiermark | SONNTAGSBLATT

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen