Gottesdienste auf ServusTV
Hohe Einschaltquote für Gottesdienst-Übertragungen

Günther Polder (3. v. l.) und ein Teil seines Teams vor einem Übertragungswagen. Bei den Aufnahmen, bei denen bis zu elf Kameras zum Einsatz kommen, gelten auch für die TV-Leute die Sicherheitsregeln, wie das Tragen eines Nasen-Mund-Schutzes.
2Bilder
  • Günther Polder (3. v. l.) und ein Teil seines Teams vor einem Übertragungswagen. Bei den Aufnahmen, bei denen bis zu elf Kameras zum Einsatz kommen, gelten auch für die TV-Leute die Sicherheitsregeln, wie das Tragen eines Nasen-Mund-Schutzes.
  • Foto: zVg/eurotv
  • hochgeladen von Kirche bunt Redaktion

Die von ServusTV seit Beginn der Corona-Krise übertragenen Gottesdienste finden bei vielen Gläubigen großen Anklang. „Kirche bunt“ sprach mit ServusTV und mit der Firma, die die Übertragungen realisiert, Euro-TV aus St. Veit an der Gölsen.

Am 24. Mai begeht die katholische Kirche heuer den „Welttag der sozialen Kommunikationsmittel“. Der Tag wurde 1967 von Papst Paul VI. eingeführt und wird alljährlich sechs Wochen nach Ostern bzw. drei Tage nach Christi Himmelfahrt gefeiert. Wie erfolgreich die Diözese St. Pölten und viele Pfarren gerade in der Corona-Krise die sozialen Medien genutzt haben und noch immer nützen, war in „Kirche bunt“ in den vergangenen Wochen immer wieder Thema.

Gottesdienste auf ServusTV

Doch auch die Übertragungen der Gottesdienste aus der Diözese auf ServusTV bereiteten und bereiten vielen Gläubigen weit über die Diözesangrenzen hinaus viel Freude. „Wir haben eigentlich von heute auf morgen entschieden, dass wir das machen“, sagt Thomas Hofer von ServusTV. Beim Sender ist man über die vielen Zugriffe mehr als erfreut: Zwischen 90.000 und 150.000 Zuseher gibt es pro Gottesdienst-Übertragung. „Wir waren wirklich überrascht, denn das ist wirklich eine sehr gute Quote“, sagt Hofer und kündigt im Gespräch mit „Kirche bunt“ an, dass ServusTV noch bis Mitte Juli Gottesdienst-Übertragungen bringen wird. „Dann schauen wir weiter.“

Initiiert wurden die Gottesdienst­übertragungen von Günther Polder, der mit seiner Aufnahmefirma „Euro-TV“ die Gottesdienste für ServusTV aufnimmt und überträgt. Dass dieses Unternehmen seinen Sitz in St. Veit an der Gölsen hat, erklärt auch, warum alle Gottesdienste bisher aus der Diözese St. Pölten gesendet wurden. Denn für Günther Polder war es wichtig, dass er und sein Team nicht weit wegfahren mussten. „Es wäre ja unmöglich gewesen, irgendwo in einem Gasthaus oder Hotel zu übernachten“, so Polder. Bisherige Übertragungsorte waren Stift Lilienfeld, die Pfarren Pyhra, Maria Jeutendorf, Türnitz, Rohrbach an der Gölsen, Obergrafendorf, Rabenstein an der Pielach und aus dem Dom St. Pölten zu Ostern.

Begeistert von der Kirche

Im Gespräch mit „Kirche bunt“ gesteht Günther Polder, dass er bisher kein sehr gläubiger Mensch war. Die Übertragungen aus den Pfarren aber haben den Unternehmer von der Kirche begeistert. „Ich habe bei allen Übertragungen eine aufgeschlossene und moderne Pfarre erlebt. Was da alles bewirkt wird, ist wirklich beeindruckend und ich denke, dass sich die Kirche viel zu sehr unter ihrem Wert verkauft.“
Wegen der gelockerten Einschränkungen werden einige Gottesdienste in nächster Zeit aus ganz Österreich übertragen. So am Christi Himmelfahrtstag aus der Pfarre Deutschkreutz im Burgenland. Oder am Pfingstsonntag aus Leoben. Nähere Details lesen Sie auf unseren Fernseh- und Radio-Tippseiten.

Günther Polder (3. v. l.) und ein Teil seines Teams vor einem Übertragungswagen. Bei den Aufnahmen, bei denen bis zu elf Kameras zum Einsatz kommen, gelten auch für die TV-Leute die Sicherheitsregeln, wie das Tragen eines Nasen-Mund-Schutzes.
Kamerafrau von EuroTV im Einsatz
Autor:

Sonja Planitzer aus Niederösterreich | Kirche bunt

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen