Für Kinder erklärt
Jesus ist auferstanden!

Maria von Magdala sah: Der Stein ist weggerollt. Das Grab war leer.
  • Maria von Magdala sah: Der Stein ist weggerollt. Das Grab war leer.
  • Foto: t0m15 – stock.adobe.com
  • hochgeladen von Patricia Harant-Schagerl

Ostern ist das wichtigste Fest der Chris­ten. Wir feiern, dass Jesus vom Tod auferstanden ist: das heißt, dass Jesus zwei Tage, nachdem er am Kreuz gestorben war, noch einmal ins Leben zurückkam. „Der Herr ist auferstanden – er ist wahrhaft auferstanden“, so begrüßen sich viele Christen voller Freude am Ostersonntag.
Die Bibel erzählt, dass Jesu Körper nach der Kreuzigung in ein Grab gelegt wurde. Zwei Tage später war der Leichnam jedoch fort! War er geraubt worden? Zahlreiche Menschen bezeugten, dass sie Jesus nach seinem Tod getroffen und mit ihm gesprochen hatten. Genau 40 Tage lang soll Jesus seinen Jüngern immer wieder begegnet sein.
Die Nachricht von der Auferstehung Jesu hat sich schnell verbreitet. Viele Menschen glaubten, weil die Jünger wie verwandelt waren: Sie hatten sie als ängstliche Menschen gekannt, doch plötzlich traten die Jünger vor große Menschenmengen und bezeugten mutig, was sie mit Jesus erlebt hatten.

Autor:

Patricia Harant-Schagerl aus Niederösterreich | Kirche bunt

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Powered by PEIQ