vorgestellt

Beiträge zum Thema vorgestellt

Menschen & Meinungen

Vorgestellt
Magdalena Hofer, Katholische Jungschar

„Weil ich gern jungen Menschen das mitgeben möchte, was mich selber begeistert“: So begründet Magdalena Hofer, warum sie Religionslehrerin werden will. „Etwas Soziales, etwas in Kontakt mit Menschen“ habe sie schon immer angehen wollen. Es trifft wohl auch für ihre neue Aufgabe zu: Sie wurde als eine der Vorsitzenden der Katholischen Jungschar Steiermark gewählt. Mit vier jüngeren Geschwistern wuchs Magdalena Hofer in St. Oswald bei Plankenwarth nordwestlich von Graz, im Seelsorgeraum Rein,...

  • 26.02.21
Menschen & Meinungen

Vorgestellt
Elias Groß, Zivildiener der KJ

Auf der Bühne zu stehen, die Emotionen „rüberzubringen“ und „ganz über sich hinauszuwachsen“: Das erfuhr Elias Groß bei der Theatergruppe im Gymnasium Leibnitz als „lustige Sache“. Mehr „hinter der Bühne“ als im Vordergrund spielt sich bis Oktober das Leben des 19-Jährigen ab: Er ist neun Monate Zivildiener im „Fachbereich Kinder und Jugend“ (Interessierte an der Stelle erfahren mehr unter kiju.graz-seckau.at). Bei der Mitarbeit an einer „SpiriNight“ für Firmlinge in Leibnitz erfuhr Elias Groß...

  • 17.02.21
Menschen & Meinungen

Vorgestellt
Benedikt Schöngruber, Katholische Jungschar

Astronaut habe er als Kind werden wollen, erinnert sich DI Benedikt Schönhuber. Etwas Neues entdecken und „den Radius erweitern“ habe er spannend gefunden. Seit Ende 2020 ist er ehrenamtlich Erster Vorsitzender der Katholischen Jungschar Steiermark, in einem dreiköpfigen Führungsteam. „Den Radius erweitern“ bedeutet für den Grazer, auf die Jungschar übertragen, „das Verständnis von Kirche und die Möglichkeiten in ihr erweitern“. Die Richtung laute: „Die Tür ist offen, da ist jeder willkommen.“...

  • 10.02.21
  • 1
Menschen & Meinungen

Vorgestellt
Edith Wieser, Kirchenbeitrag

Im Sonntagsblatt las sie 1999, dass für die Kirchenbeitragsstelle Hartberg eine Mitarbeiterin gesucht werde. Seit 1. Jänner 2021 sind die Vorschreibungen („Beitragsinformationen“) an Katholikinnen und Katholiken in der ganzen Steiermark unterschrieben von „Edith Wieser MSc, Leiterin Kirchenbeitragsorganisation“. In einem behüteten Elternhaus in Kaindorf bei Hartberg wuchs sie mit viel Freiheit und Natur auf. Edith Wieser wurde am 24. September 1972 geboren, als jüngste von drei Schwestern. Der...

  • 03.02.21
Menschen & Meinungen

Vorgestellt
Alexander Hackl

Die drei neuen Vorsitzenden der Katholischen Jugend (KJ) Steiermark stellen wir in diesen Wochen im Sonntagsblatt kurz vor. Auf die Murtalerin Elisabeth Grangl und den Mürztaler Daniel Holzer folgt heute der Südsteirer Alexander Hackl. Gern „technische Sachen gezeichnet“ habe er als Kind, erzählt Alexander Hackl. Er wurde am 18. März 1998 geboren und wuchs in St. Veit am Vogau auf. Sein Vater arbeitete am Bau, die Mutter ist Hausfrau. An der Höheren Technischen Bundes-Lehranstalt in Kaindorf an...

  • 20.01.21
Menschen & Meinungen

Vorgestellt - Daniel Holzer
Katholische Jugend

Josef und Musiker bei der Kinderkrippenfeier waren die ersten Rollen von Daniel Holzer in seiner aktiven Mitarbeit bei der Mürztaler Pfarre Kindberg. Er war Begleiter beim Jungscharlager und bei der Firmvorbereitung. Über eine Reise der Katholischen Jugend (KJ) ins Heilige Land mit dem Weihbischof und späteren Salzburger Erzbischof Franz Lackner knüpfte Daniel Holzer Kontakt zur Diözesan­ebene der KJ. Die „coolen Menschen“ und die „gute Stimmung“ im Team Jugendpastoral faszinierten ihn. Er...

  • 29.12.20
Menschen & Meinungen

Vorgestellt
Elisabeth Grangl, Katholische Jugend

Die Zeit jetzt mit ihren Eltern in der Pfarre St. Lorenzen ob Scheifling schätze sie, wenn sie die Vorlesungen aus Graz daheim am Bildschirm besuchen könne, und dass sie fast jeden Tag einen Spaziergang mache oder dass man sich auch „online“ treffe, auch zu Gruppenstunden … Elisabeth Grangl ist dagegen, „dass man stehenbleibt, weil man zu große Angst hat angesichts von Corona“. Umdenken und neu denken solle man angesichts der Pandemie auch, meint die neue, beim Jugendforum „online“ gewählte...

  • 16.12.20
Menschen & Meinungen

Vorgestellt
Franz Hackstock, Fachinspektor

Als Ansprechpartner „für Ängste und Sorgen, für seelische Zustände der Berufsschüler“ wirken in Corona-Zeiten besonders ihre Religionslehrer und -lehrerinnen. Ihr neuer Fachinspektor (für Berufsschulen sowie land- und forstwirtschaftliche Schulen) wurde im Dezember der Grazer Franz Hackstock BEd. Das Kakaotrinken in der Pfarre Graz-Andritz nach der Erstkommunion fiel Franz Hackstock als Kindheitserinnerung ein. Am Pfarrzentrum sei er vor kurzem mit seinem Hund, einem Mischling aus einem...

  • 02.12.20
Menschen & Meinungen

Vorgestellt
Carmen Brugger, Haus FranzisCa

Dass ihre Mama und ihre Oma „ihr eigenes Geld“ hatten, schätzte sie schon als Kind und Jugendliche. Sie waren finanziell von ihren Männern unabhängig, im Gegensatz zu anderen Frauen im Dorf. Gewalt gegen Frauen beschert der Südsteirerin Carmen Brugger eine „innere Wut“ (bis 10. Dezember läuft die Kampagne „16 Tage gegen Gewalt an Frauen“). Mit Frauen, die sich allein durchkämpfen müssen, hat Mag.a Carmen Brugger auch beruflich zu tun: Sie leitet seit 2017 das „Haus FranzisCa“, das...

  • 25.11.20
Menschen & Meinungen

Vorgestellt
Anton Nguyen, Jugendseelsorger

„Tung“ heiße in Vietnam „grüner Baum, der gerade zum Licht wächst“. Sein Großvater habe ihm bei der Geburt diesen Namen (mit der Beifügung „Quoc“) gegeben „in der Hoffnung, dass ich immer auf das Licht schaue“, erzählt Mag. Anton Quoc Tung Nguyen. Den Namen Anton (nach dem Heiligen von Padua) erhielt er bei seiner Taufe. Der Vietnamese wurde 2018 in Graz zum Priester geweiht und ist Kaplan in den 18 Pfarren des Seelsorgeraumes Voitsberg sowie neuer Kinder- und Jugendseelsorger der Diözese....

  • 18.11.20
Menschen & Meinungen

Vorgestellt
Johann Platzer, Moraltheologe

Mit Aristoteles rät der Grazer Moraltheologe Dr. Johann Platzer, was die Corona-Krise betrifft: „Die Tugend liegt in der Mitte.“ Es gelte, ständig abzuwägen sowie Übertreibungen zu vermeiden: auf der einen Seite Angstmacherei, aber auch Verharmlosung und Verschwörungsideologien. Mit Kollegen gab Platzer das Buch „Die Corona-Pandemie“ im Verlag Nomos mit ethischen, gesellschaftlichen und theologischen Reflexionen zur Krise heraus. Johann Platzer, geboren am 17. Jänner 1969, lebt in Kirchbach in...

  • 12.11.20
Menschen & Meinungen

Vorgestellt
Birgit Pontasch, Pastoralreferentin

Ob Gott die Mädchen nicht lieb habe und sie deswegen nicht ministrieren dürfen, fragte einst Birgit Pontasch ihren Pfarrer. Das Ergebnis: Sie wurde mit fünf Jahren in der Gurktaler Pfarre Steuerberg im Kärntner Bezirk Feldkirchen das erste Mädchen am Altar. Im künftigen Seelsorgeraum Vordernbergertal ist Mag. Birgit Pontasch verantwortlich für die Pastoral und Pastoralreferentin in den Pfarren St. Peter-Freien­stein, wo sie sich auch dem Haus-Bauen widmet, Trofaiach sowie Vordernberg. Sie...

  • 04.11.20
Menschen & Meinungen

Vorgestellt
Andreas Lechner, Konsistorialrat

„Einfach, weil er da ist“, habe einer auf die Frage geantwortet, warum er auf einen Berg steigen müsse, berichtet Pfarrer Mag. Andreas Lechner. Bergsteiger ist auch er. Der Berg sei wie in der Bibel sein „Fels“, der festen Halt gebe. Zudem schätze er die Gemeinschaft, die „Seilschaft“ im guten Sinn, die am Berg Leben rette. Wie der barmherzige Samariter dem „im gebirgigen Land“ unter die Räuber Gefallenen geholfen habe, sei er auch Mitglied der Bergrettung. Der Pfarrer von Schladming leitet den...

  • 29.10.20
Menschen & Meinungen

Vorgestellt
Sabine Konrad, Kirchenrecht

Das Lebensgefühl in Graz und die Atmosphäre an der Theologischen Fakultät haben für sie gleich „gut gepasst“. So übersiedelte Prof. Dr. Sabine Konrad von München nach Graz. Sie freute sich, Leiterin des Instituts für Kanonisches Recht zu werden (als Nachfolgerin von Prof. Dr. Johann Hirnsperger). Durch konkrete Fragen nach dem „richtigen Leben“ könne das Kirchenrecht auch begeistern, erfährt die Niederbayerin. Kirchenrecht sei „das, was die Kirche zusammenhält“. Sie wolle mit den Studierenden...

  • 21.10.20
Menschen & Meinungen

Vorgestellt
Pfarrer Anton Neger, Konsistorialrat

Den richtigen Augenblick, den „Kairos“, müsse man finden, um Menschen anzusprechen. So wecke man ihre verborgenen Talente. Sie werden ermutigt, gerade in einem Seelsorgeraum mitzuplanen und mitzuentscheiden, hofft der Leibnitzer Pfarrer Mag. Anton Neger. Er leitet den Seelsorgeraum Leibnitzer Feld. Bischof Wilhelm Krautwaschl ernannte ihn kürzlich zum „Konsistorialrat“. Das hänge er nicht an die große Glocke, bemerkt der Geehrte. Er freue sich aber über die An-erkennung seitens der Diözese,...

  • 14.10.20
Menschen & Meinungen

Vorgestellt
Johannes Biber, LKH-Seelsorger

Schreiben ist eines der Hobbys von Vikar Mag. Johannes Biber, neben „Schwammerl-Finden“, Reisen nach Nordfriesland und vielem mehr. In seinem neuen, dritten Buch „Gut gegen Flugangst“ mit eigenen Karikaturen wendet er sich in Corona-Zeiten gegen das „Diktat der Angst“. Um das Predigen drehten sich seine beiden ersten Bücher. Er genießt es, den Zuhörenden die Predigt „wie ein Geschenks-packerl zu überreichen“. Sein Beruf „in zwei Welten“ tue ihm gut, gesteht Hannes Biber: einerseits als...

  • 07.10.20
Menschen & Meinungen

Vorgestellt
Barbara Hofer, Seelsorgeraum Admont

„Von den Menschen kommt so viel, es passiert und wächst einfach; man selber trägt nur ein bisschen etwas bei.“ So staunt Barbara Hofer MSc. Der Sämann säe, „und Gott lässt wachsen“ (Mk 4). Hofer ist Pastoralreferentin sowie „Handlungsbevollmächtigte für Pastoral“ im Seelsorgeraum Admont. In den neun vom Benediktinerstift Admont geprägten Pfarren, von Johnsbach bis Hohentauern, will sie als Laiin auch Frauenthemen einbringen. Im oststeirischen Wallfahrtsort Heilbrunn wuchs Barbara Hofer auf und...

  • 01.10.20
Menschen & Meinungen

Vorgestellt
Michael Seidl, Pfarrer in Pischelsdorf

„Das wird schon werden“: Dieser hoffnungsvolle Grundton prägt den Neuanfang – einer von vielen, die wir vorige Woche in einer Beilage auflisteten – von Mag. Michael Seidl als Pfarrer in Pischelsdorf. Er leitet seit 1. September den Seelsorgeraum Pischelsdorf – St. Johann bei Herberstein – Stubenberg – Großsteinbach. In den neuen Seelsorgeräumen vieles zu bündeln sei „im Prinzip nicht schlecht“; ob es in den Pfarren gelinge, werde sich zeigen. Wozu ist ein Pfarrer da? „Um die Menschen in ihrer...

  • 23.09.20
Menschen & Meinungen

Vorgestellt
Hermine Hierz, Ordinariatskanzlei

Über 400 Dekrete, viel mehr als in anderen Jahren, hatten Hermine Hierz und ihre Kolleginnen in den letzten Wochen zu schreiben. In ihnen steht, für welchen neuen Dienst kirchliche Mitarbeitende bestellt sind. Die Assistentin von Ordinariatskanzler Dr. Michael Pregartbauer, die auch im Krisenstab der Diözese mitarbeitet, empfindet ihre kirchliche Aufgabe als spannend. Sie wurde 2000 Pfarrsekretärin in Graz-Ragnitz und kam 2007 unter ihrem „Lehrmeister“ Dr. Josef Heuberger in die...

  • 16.09.20
Menschen & Meinungen

Vorgestellt
Barbara Zwickler, Sonntagsblatt-Team

Am Telefon meldet sie sich in junger Frische, obwohl sie im aktuellen Sonntagsblatt-Team eine der Längstdienenden ist: Redaktionsassistentin Barbara Zwickler. Direkt nach der Handelsakademie trat sie 1987 ein. Nur unterbrochen durch zwei Karenzjahre ab 2000 bei Max, der die Ausbildung zum Behindertenbetreuer absolviert, arbeitet Barbara Zwickler bis jetzt 33 Jahre beim Sonntagsblatt. Als Kind hörte sie ihre Tante Annemarie Klüver-Pfandtner begeistert davon erzählen. Barbara folgte ihr, so...

  • 09.09.20
Menschen & Meinungen

Vorgestellt
Babara Wedening, Verhaltenstherapeutin

Schwarzbeeren-Sammeln im Wald, Lesen und Musik hat Mag. Barbara Wedenig als Hobbys. Sie war bis zur Geburt ihres zweiten Kindes Religionslehrerin an berufsbildenden höheren Schulen und hat in Graz eine psychotherapeutische Praxis. „Furchtbar gern“ arbeite sie mit Jugendlichen, gesteht die gebürtige Kärntnerin. „Diese Direktheit, wie sie in die Therapie kommen“ behage ihr. Die Arbeit sei natürlich schwierig, aber die Art von Jugendlichen, an Dinge heranzugehen, sei „so offen, so versuchend“ und...

  • 03.09.20
Menschen & Meinungen

Vorgestellt
Daniela Felber, Stadtkirche: Schöpfung

Als „bodenständig“ beschreibt sie sich, sie gehe gern zu Fuß und arbeite in der Erde. Daniela Felber mag besonders das „Haltbarmachen: von Lebensmitteln und vom Glauben an den liebenden Schöpfergott, der uns hält“. Für Schöpfung ist die gebürtige Niederösterreicherin seit kurzem auch beruflich zuständig: als Pastoralassistentin für den Themenschwerpunkt Schöpfungsverantwortung in der Stadtkirche Graz. Daniela Felber wurde in Scheibbs im Mostviertel geboren, am 14. Oktober 1984. In der Pfarre...

  • 27.08.20
Menschen & Meinungen

Vorgestellt
Gabriele Kroisenbrunner, Referentin

Gerade jetzt, wo die Personalres­sourcen knapp werden, sei es wichtig, „dass man objektiv und gerecht vorgeht und nicht den Menschen aus den Augen verliert“. Offen, transparent und lösungsorientiert wolle sie „nicht um den heißen Brei herumreden“. So versteht Gabriele Kroisenbrunner BA ihre Arbeit als Referentin für die steirischen Pfarrsekretärinnen und Pfarrsekretäre sowie die Verwaltungsverantwortlichen in Seelsorgeräumen. Beauftragte des Bischofs ist Kroisenbrunner zudem als Referentin für...

  • 20.08.20
Menschen & Meinungen

Vorgestellt
Maria Heil, Katholische Frauenbewegung

Rosen in allen Farben pflanze sie sehr gern, „obwohl sie stechen“, erzählt Mia (Maria) Heil. Die Bäuerin lebt in Rabenwald bei Pöllau, am „Hirschbirnweg“. Mitglied der Katholischen Frauenbewegung (kfb) ist sie „schon ewig“, bald 35 Jahre. Im vorigen Herbst wurde sie in die kfb-Diözesanleitung berufen. Anstoß für ihren Ruf ins Leitungsteam war ein Vortrag von ihr in Bad Radkersburg. Zum Annehmen und Loslassen ermunterte sie, was das Umgehen mit dem Tod betrifft. Er gehöre zum Leben dazu, sei...

  • 12.08.20
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Das Portal meinekirchenzeitung.at wird von Kooperation Kirchenzeitungen bereitgestellt.
Powered by PEIQ