Olympia

Beiträge zum Thema Olympia

Kirche hier und anderswo
Die Olympischen Spiele gingen für Österreich erfreulich zu Ende. Kritik am Austragungsort bleibt.

Olympia
Geübte Fairness

Medaillenregen für Österreich. Gemischte Bilanz im Blick auf China von kirchlicher Seite. Der österreichische „Sportbischof“ Alois Schwarz gratulierte den Olympia-SportlerInnen zu ihren Höchstleistungen und ihrer geübten Fairness unter denkbar schwierigen Bedingungen. Es seien schließlich „keine Olympischen Spiele im herkömmlichen Sinn“ gewesen; die Situation sei spürbar angespannt gewesen, und den SportlerInnen sei viel abverlangt worden – „unter Coronabedingungen in einem kulturell oft so...

  • 23.02.22
Kirche hier und anderswo
Chinas KatholikInnen stehen laut China-Expertin trotz einem Abkommen zwischen dem Vatikan und Peking stark unter Druck.

Weltkirche
Lage für Untergrundkirche angespannt

China. Expertin sieht die chinesische Untergrundkirche auch ohne Olympia stark unter Druck. Die Sinologin Katharina Wenzel-Teuber sieht Chinas Katholiken trotz des Abkommens zwischen Vatikan und Peking unter starkem Druck. Insbesondere gebe es „Zwangsmaßnahmen“ gegen Priester, Ordensschwestern und Gemeinden in der nicht von Peking anerkannten „Untergrundkirche“, sagte die Chefredakteurin der Zeitschrift „China heute“ der deutschen Katholischen Nachrichten-Agentur. Bischof verschleppt Zum Fall...

  • 09.02.22
Gesellschaft & Soziales

Olympia-Seelsorger P. Johannes Paul Chavanne OCist
Gottes Segen für die Olympia-Teams

Vom 4. bis 20. Februar finden die Olympischen und ein Monat später die Paralympischen Winterspiele in China statt. Das österreichische Team hat mit P. Johannes Paul Chavanne OCist einen eigenen Seelsorger. Mit dem „Sonntag“ sprach er über seine Aufgabe als Olympia-Seelsorger. von Gerald Heschl Normalerweise würde P. Johannes Paul Chavanne aus dem Zisterzienserstift Heiligenkreuz schon auf gepackten Koffern sitzen und dem Abflug nach Peking entgegenblicken. Doch heuer ist alles anders. Aufgrund...

  • 04.02.22
Gesellschaft & Soziales
P. Bernhard Maier zeigt ein Bild mit den früheren Skistars Marlies und Benni Raich.

Früherer "Olympia-Kaplan" P. Bernhard Maier
Olympia - "Pastoral war mir das Wichtigste"

Am 4. Februar beginnen in Peking die 24. Olympischen Winterspiele. P. Bernhard Maier, Direktor der Salesianergemeinschaft in Amstetten, begleitete als Olympia-Seelsorger die Athleten bei 16 Spielen sowie bei sieben Paralympischen Wettkämpfen. Die Winterspiele in Peking stehen aufgrund der Menschenrechtsverletzungen in China in der Kritik. Hätte man die Wettkämpfe boykottieren sollen? Pater Bernhard Maier SDB: Die Welt wusste schon bei der Vergabe um die Menschenrechts­probleme in China. Jetzt...

  • 26.01.22
Menschen & Meinungen
P. Johannes-Paul Chavanne OCist (38) ist Generalsekretär der Hochschule Heiligenkreuz und Olympiakaplan.

Meinung
Kämpfen und zeigen, was man drauf hat

Aufbruch zu den 16. Paralympics in Tokio. Was macht ein Seelsorger da? Das, was ein Priester immer macht: von Gott her bei den Menschen sein. Segnen, zuhören, beten, da sein und die Sakramente feiern. Es gab jetzt schon viele schöne Begegnungen und spürbare Dankbarkeit für die priesterliche Begleitung. Ich habe gesegnete Kreuze mit, die ich einigen der Athleten geschenkt habe. Wie es vor Ort sein wird, weiß ich noch nicht. Die Coronaregeln sind ziemlich streng, was persönliche Kontakte und...

  • 27.08.21
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Powered by PEIQ