Nothilfe

Beiträge zum Thema Nothilfe

Kirche hier und anderswo

Caritasdirektor Ernst Sandriesser:
Kindern weltweit Zukunft geben

Im Februar ist Ernst Sandriesser seit einem Jahr Caritasdirektor. Mit Gerald Heschl sprach er über seine Bilanz und die aktuelle Kinderkampagne der Caritas. Vor ziemlich genau einem Jahr wurden Sie von Bischof Josef Marketz zum Caritasdirektor bestellt. Gleich darauf brach die Corona-Pandemie aus. Wie war dieses Jahr? Sandriesser: Sehr herausfordernd, aber auch interessant mit vielen schönen Erfahrungen konkreter Hilfe. Am Anfang der Pandemie haben wir gesagt: Wir müssen die Risikogruppen...

  • 05.02.21
Kirche hier und anderswo
Ein neuer Kältebus für die Caritas gespendet von Pongratz Bau.

Caritas
Vier Räder gegen die Kälte

Die Winternothilfe freut sich über Spende. Die Firma Pongratz Bau schenkt heuer anders: Das sonst übliche Firmen-Weihnachtsgeschenk an Kundinnen und Kunden geht als Spende in Höhe von 10.000 Euro an das Caritas-Kältetelefon. Zudem stellt Pongratz Bau ein Fahrzeug für das mobile Team zur Verfügung. Wenn ein Anruf am Kältetelefon eingeht, fährt der Kältebus zum angegebenen Standort, und das Team bietet die Unterbringung in einer Notschlafstelle an. Wer dies ablehnt, wird mit heißem Tee, einem...

  • 30.12.20
Kirche hier und anderswo
Gemeinsam gegen Not: Die Pfarre Wörgl packt an. Wie die Tiroler machen es etliche andere auch – sie kennen die, die es derzeit schwer haben und packen für sie an.

Helfen in der Not
Pfarren gegen Hunger

Leere Vorratsschränke und kein Geld für einen Einkauf: Wie Pfarren denen helfen, die wenig haben. Es gibt viele: engagierte Pfarren, die sich einsetzen, dass niemand hungern muss. Schnell und unbürokratisch lautet das Motto in der Pfarre Stumm im Zillertal, wo immer wieder Menschen anklopfen, die dringend Hilfe brauchen. „Wir sehen uns die jeweilige Situation genau an und helfen mit einem Warengutschein für Lebensmittel, der nicht für Zigaretten und Alkohol eingelöst werden kann“, sagt Pfarrer...

  • 09.12.20
Kirche hier und anderswo
Sie warten nicht  auf  Hilfe vom Staat, sondern nehmen das Aufräumen selbst in die Hand. Das Bild zeigt Freiwillige, die den Schutt in der Kinderkrippe der Barmherzigen Schwestern beseitigen.
6 Bilder

Katastrophe im Libanon
Folgen sind nicht abschätzbar

Den Libanon kennt der Salzburger Nahost-Experte Stefan Maier seit 30 Jahren. Die Lage nach den verheerenden Explosionen im Hafen Beiruts vergangene Woche beschreibt er mit drei Worten: Eine nationale Tragödie. RB: Wie konnte es zu dieser Katastrophe in Beirut kommen? Maier: Als ich die ersten Videos sah, dachte ich, das muss ein Anschlag sein. Heute ist klar, es war schlichtweg Inkompetenz. 2.750 Tonnen hochexplosives Ammoniumnitrat ungeschützt im Hafen zu lagern, also in unmittelbarer...

  • 11.08.20
Kirche hier und anderswo

Caritas präsentiert Bilanz 2019
Caritas-Hilfe in Kärnten und weltweit

Fast 100.000 Menschen in Kärnten sind armutsgefährdet. Sie finden bei der Caritas Hilfe und Unterstützung, wie die aktuelle Bilanz der Hilfsorganisation zeigt. von Gerald Heschl Dass viele Menschen in Kärnten in Not sind, hat die Caritas schon 2019 gespürt. So hat im Vorjahr fast ein Viertel mehr die Sozialhilfe gebraucht, als noch ein Jahr zuvor. Besonders gefragt war auch die Telefonseelsorge, wo mehr als 14.000 Mal angerufen wurde. All diese Maßnahmen können nur durchgeführt werden, weil...

  • 26.06.20
Kirche hier und anderswo
3 Bilder

Caritas hilft in der Krise
LEA: Lebensmittel für Notleidende

„LEA“ steht für Lebensmittelausgabe für Menschen in Not. Unbürokratisch werden in Zeiten von Corona fünf Mal wöchentlich Lebensmittel ausgegeben. Als die Caritas Kärnten 2015 mit dem Verein ,,share“, heute „Tafel Süd“, und der Vinzenzgemeinschaft die Lebensmittelausgabe ,,LEA“ im Eggerheim (Caritas-Tagesstätte für Wohnungslose) eröffnet hat, geschah dies im Zeichen der steigenden Not im Land. Erschreckend viele Menschen konnten sich Lebensmittel nicht mehr leisten. LEA ist aber auch zutiefst...

  • 22.04.20
Gesellschaft & Soziales
Christina A. ist Alleinerzieherin und ist dankbar für die Unterstützung, die sie durch die Caritas der Diözese St. Pölten erfahren hat.

Hilfe in Krise
Caritas startet österreichweite „Coronanothilfe-Hotline“

Gleich mit einer ganzen Reihe von Hilfsangeboten reagiert die Caritas Österreich auf die Coronakrise. So wurde eine österreichweite Hotline unter der Nummer 05/17 76 300 gestartet. Diese Rufnummer ist wochentags von 9 bis 16 Uhr zum Ortstarif erreichbar und hilft Menschen, die nicht wissen, wie sie ihre Lebensmittel oder die nächste Miete bezahlen sollen oder die schlicht jemanden brauchen, der ihnen zuhört. Caritaspräsident Michael Landau: „Mit der neuen Coronanothilfe-Hotline wollen wir die...

  • 08.04.20
Kirche hier und anderswo
3 Bilder

Caritas-Nothilfefonds
Kirche setzt Zeichen

1 Million gibt die katholische Kirche für die Corona-Nothilfe. 92.000 Euro davon gehen an die Caritas der Erzdiözese Salzburg. „Das ist eine wichtige Stütze, damit wir noch mehr Menschen helfen können“, sagt Caritas-Direktor Johannes Dines.  „In der Krise die Schwächsten nicht vergessen.“ Das ist das Motto der Bischofskonferenz, die diözesane Mittel für die Caritas-Corona-Nothilfefonds zur Verfügung stellt. „In diesen herausfordernden Tagen, in denen viele Menschen an ihre Grenzen kommen,...

  • 31.03.20
Gesellschaft & Soziales
Angesichts der aktuell unklaren Perspektiven sind viele Alleinerziehende nun einer Vielzahl von extremen psychischen Belastungen ausgesetzt

Wenn die Corona-Krise doppelt trifft
Unterstützung für Alleinerziehende

Alleinerziehende Eltern haben es im normalen Alltag schon besonders schwer, aber in der derzeitigen Situation haben sie extrem hohe Belastungen zu tragen. Nicht nur dass viele von Existenzsorgen, finanziellen Problemen und veränderten Berufsbedingungen betroffen sind, müssen sie auch noch dafür sorgen, dass ihre Kinder den enormen Herausforderungen der Schule gewachsen sind und diese oft neben dem eigenen homeoffice bei der Aufgabenbewältigung unterstützen. Oft gibt es nicht ausreichend...

  • 30.03.20
Kirche hier und anderswo
Jede Spende für Menschen in Not hilft konkret, sie macht satt, sie wärmt, sie schenkt Hoffnung und Zuversicht", appellierte Schönborn an die Österreicherinnen und Österreicher.

"Kirchenschatz" bringt Hilfe
Kath. Kirche gibt 1 Million für Corona-Nothilfe

Kardinal Schönborn: "In der Krise die Schwächsten nicht vergessen" - Auf Beschluss der Bischofskonferenz stellen Diözesen Mittel für Caritas-Corona-Nothilfefonds zur Verfügung Die Katholische Kirche verstärkt ihre Hilfe für Betroffene der Coronavirus-Pandemie und stellt zusätzlich 1 Million Euro für den Corona-Nothilfefonds der Caritas zur Verfügung. Das hat die Österreichische Bischofskonferenz jetzt beschlossen. "In der Krise dürfen wir auf die Schwächsten nicht vergessen und müssen...

  • 30.03.20
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Das Portal meinekirchenzeitung.at wird von Kooperation Kirchenzeitungen bereitgestellt.
Powered by PEIQ