Down-Syndrom

Beiträge zum Thema Down-Syndrom

Gesellschaft & Soziales
Ursula Fehringer mit ihrem Sohn Elias, der mittlerweile 13 Jahre alt ist. Die engagierte Mutter hat den Verein „Familiennetzwerk Down-Syndrom“ (mit-)gegründet.

Welt-Down-Syndrom-Tag
Gemeinsam auf dem Weg

Seit 2018 vernetzt das „Familiennetzwerk Down-Syndrom“ Familien mit Kindern mit Down-Syndrom in ganz Österreich und bietet Unterstützung in allen Bereichen des Lebens an. Ein Porträt zum Welt-Down-Syndrom-Tag am 21. März. Viele Jahre war Ursula Fehringer bereits als Integrationsfachkraft und Familienberaterin tätig: Sie bildete für Menschen mit Down-Syndrom die Schnittstelle zwischen Schule und Beruf. Bis sie mit 45 Jahren ihr drittes Kind zur Welt bringt und Elias ebenfalls mit Down-Syndrom...

  • 17.03.22
Bewusst leben & Alltag
Elias und Ursula Fehringer.

Welt-Down-Syndrom-Tag
Gemeinsam auf dem Weg

Seit 2018 vernetzt das „Familiennetzwerk Down-Syndrom“ Familien mit Kindern mit Down-Syndrom in ganz Österreich und bietet Unterstützung in allen Bereichen des Lebens an. Ein Porträt zum Welt-Down-Syndrom-Tag am 21. März. Viele Jahre war Ursula Fehringer bereits als Integrationsfachkraft und Familienberaterin tätig: Sie bildete für Menschen mit Down-Syndrom die Schnittstelle zwischen Schule und Beruf. Bis sie mit 45 Jahren ihr drittes Kind zur Welt bringt und Elias ebenfalls mit Down-Syndrom...

  • 16.03.22
Kommentare & Blogs

Offen gesagt - Gudrun Almer
Leben mit Trisomie 21

Wie ist das Leben mit einem Kind mit Down-Syndrom (Trisomie 21)? Vieles ist nicht so tragisch, wie es am Anfang scheint! Damit möchte ich mich an alle wenden, die ein Kind erwarten und überlegen, ob sie den Früherkennungstest machen sollen, oder schon einen Befund haben: Suchen Sie den Kontakt mit einer Familie, die ein Kind mit Down-Syndrom hat! Bei meinen Schwangerschaften habe ich den Test abgelehnt und bin froh, dass ich nicht in die Situation kam, mir überlegen zu müssen, ob mein Kind...

  • 17.03.21
Glaube & Spiritualität
Gisela Berger mit ihrer Tochter Marie
4 Bilder

Zeit für meinen Glauben
„Mein Leben ist nicht leicht, aber es ist gesegnet“

Für Gisela Berger sind ihre beiden Töchter mit Down-Syndrom ein Segen. Die Pflege der beiden fordert sie sehr, sie sorgt sich um die Zukunft – und entscheidet sich immer wieder, in allem Gott zu vertrauen. Nach drei Söhnen haben wir den Herrn um ein Mädchen gebeten. Seine Antwort war die Magdalena.“ Gisela Berger, 59 Jahre, ist heute Mutter von drei Söhnen und zwei Töchtern. Nach Magdalena kommt sieben Jahre später Maria in ihre Familie. Während die Söhne bereits ausgezogen sind, leben...

  • 27.11.19
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Powered by PEIQ