22. Sonntag im Jahreskreis | 30.08.2020
Nicht ausweichen, sondern annehmen

Ich gebe zu, Petrus ist mir in diesem Fall sympathischer als Jesus. Gerade erst hat er sein Christus-Bekenntnis abgelegt und ist dafür als Fels bezeichnet worden, auf dem Jesus seine Kirche aufbauen will. Nun will er sich dessen würdig erweisen, sich schützend vor Jesus stellen und wird dafür gleich brüsk als Satan gescholten. Reagiert Jesus da nicht unfair und unsensibel?
Es geht hier aber nicht um Sympathie, sondern um etwas viel Größeres, um das Paradoxon des Kreuzes und ein tiefes Geheimnis des Lebens, um die Spannung zwischen Bewahren und Hingeben, zwischen dem Bestreben, jeder schmerzvollen, fordernden oder konfliktbeladenen Situation aus dem Weg zu gehen, und dem ungeschützten, vorbehaltlosen Eintauchen in die – auch leidvolle – Realität dieser Welt. Nicht im Ausweichen, sondern im Annehmen liegt der Weg Jesu, den er gehen kann im festen Vertrauen auf die Kraft des Lebens, die größer ist als jedes Leid, die selbst düstere Todeserfahrungen überwindet und in ein Auferstehungserlebnis münden lässt. Wer aber, ängstlich um sich selbst besorgt, um alles, was Leid verursachen könnte, einen Bogen macht, geht auch am Leben vorbei. Darin sieht Jesus eine teuflische Versuchung.
Petrus soll sich nicht als sein Beschützer vor ihn stellen, sondern als sein Jünger hinter ihm hergehen. Wir sollen nicht versuchen, andere vor dem Leben zu bewahren, und meinen, besser zu wissen, was für sie der richtige Weg ist, sondern sollen sie begleiten und ihnen den Rücken stärken, damit sie hineinwachsen können in das Vertrauen in die Kraft des Lebens.

Autor:

SONNTAGSBLATT Redaktion aus Steiermark | SONNTAGSBLATT

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen