Katholische Privatschulen in der Steiermark | Teil 12
Mit Sozialmanagement zur Matura

Die Caritas bietet professionelle Ausbildungen im Sozialbereich.
2Bilder

 

Ab Herbst: Die HLW der Caritas in der Grazer Grabenstraße startet ab Herbst mit zwei ersten Klassen.

 

Heuer hatten wir bereits über 70 Anmeldungen. Deshalb freut es mich sehr, dass wir nächstes Jahr schon zwei Klassen für die fünfjährige HLW anbieten können“, zeigt sich Friedrich Hirzabauer, der Direktor der HLW Sozialmanagement in der Grabenstraße in Graz, stolz. Die Schule im neuen Caritas Schulzentrum ist die einzige HLW (Höhere Lehranstalt für wirtschaftliche Berufe) in der Steiermark mit Schwerpunkt Sozialmanagement.

Derzeit vereint sie drei Schultypen, doch ab nächstem Jahr wird es nur mehr die dreijährige Fachschule für Sozialberufe und die fünfjährige Höhere Lehranstalt für wirtschaftliche Berufe geben. Für beide Typen ist der positive Abschluss der achten Schulstufe erforderlich. Es gibt pro Jahrgang und Schultyp jeweils eine Klasse zu je maximal 32 Schülern. Beide Schultypen bieten auch die Möglichkeit einer externen Ordinationsgehilfenprüfung.

Die dreijährige Fachschule für Sozialberufe bietet eine gute Vorbereitung und Grundlage für die weitere Ausbildung im Sozial- und Gesundheitsbereich. In der zweiten Klasse nehmen die Schüler an einem Familienpraktikum teil. Dieses bietet eine intensive Begegnungsmöglichkeit mit Menschen in realen Lebenssituationen. „Man merkt, wie die Schüler während dieser Zeit persönlich wachsen und reifen“, so Friedrich Hirzabauer.

In der dritten Klasse gibt es dann ein Sozialpraktikum, welches zweimal im Schuljahr jeweils ein Monat lang stattfindet. Es dient dem Kennenlernen der praktischen Arbeit in Sozialinstitutionen. Die Schüler besuchen dabei Einrichtungen wie Altenheime und Behindertenbetreuungsstätten.

„Vor dem Praktikum hatte ich keine Ahnung, wie aufnahmefähig, selbstständig und kontaktfreudig behinderte Menschen sein können“, gibt eine Schülerin zu und ergänzt: „Das Sozialpraktikum ist eine ausgezeichnete Vorbereitung und Entscheidungshilfe für den späteren Beruf.“

Die HLW Sozialmanagement der Caritas beschäftigt sich mit der Kombination aus Allgemeinbildung sowie aus kreativen, fachtheoretischen, sozialen und wirtschaftlichen Fächern und schließt mit der Reife- und Diplomprüfung ab.

Im dritten Ausbildungsjahr findet ein Sozial­praktikum statt, und innerhalb der darauf folgenden zwei Jahre absolvieren die Schüler ein Sommerpraktikum im Ausmaß von insgesamt acht Wochen. Diese Sommerpraktika können auch im Ausland absolviert werden und werden vom europäischen Mobilitätsprojekt Leonardo da Vinci komplett gefördert.

„Ich habe mein Praktikum aufgeteilt und war vier Wochen in einem Kindergarten in Frankfurt und die anderen vier Wochen in einem Altersheim auf Mallorca. Das war wirklich eine große Erfahrung für mich“, meint Theresa. „Ja, ich habe auch total viel gelernt“, stimmt ihr ihre Freundin Elisabeth zu und zählt eines von vielen Beispielen aus ihrem persönlichen Erfahrungs-Repertoire auf: „Zu sehen, wie ein kleines Kind, das sich kaum bewegen kann, so viel Lebensfreude entwickelt, war wirklich ein Wahnsinn für mich.“

Die Caritas bietet professionelle Ausbildungen im Sozialbereich.
Das neue Caritas-Ausbildungszentrum vereint zwei Schulen und mehrere Schultypen unter einem Dach.
Autor:

SONNTAGSBLATT Redaktion aus Steiermark | SONNTAGSBLATT

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Das Portal meinekirchenzeitung.at wird von Kooperation Kirchenzeitungen bereitgestellt.
Powered by PEIQ

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen